bl saison

Berichte

Gegen Champions-League- und EHF-Pokal-Teilnehmer: Testspiel-Highlights im Doppelpack

Gruppenbild_Neuzugaenge_HSG_Konstanz

Die sieben Neuen im Zweitliga-Kader der HSG Konstanz, von links: #34 Jonas Löffler, #98 Samuel Löffler, #51 Julius Heil, #44 Felix Klingler, #10 Tom Wolf, #23 Joschua Braun, #35 Maximilian Schwarz.

 

Testspiele:

HSG Konstanz – HC Kriens-Luzern

(Freitag, 19.30 Uhr, Geschwister-Scholl-Halle)

Kadetten Schaffhausen – HSG Konstanz

(Samstag, 19 Uhr, BBC-Arena)

 

Es sind zwei der absoluten Highlights der Saisonvorbereitung. Am Freitag, 19.30 Uhr, empfängt Zweitligist HSG Konstanz in der Geschwister-Scholl-Halle mit dem HC Kriens-Luzern den letztjährigen Meisterschafts-Dritten und Schweizer Halbfinal-Teilnehmer, der Anfang September in den EHF-Pokal eingreifen wird. Nur einen Tag später wartet mit dem Schweizer Serienmeister und Champions-League-Dauergast Kadetten Schaffhausen um Superstar und Liga-Torschützenkönig Gabor Csaszar (215 Treffer in 34 Spielen) ein Team von internationaler Klasse.

 

Während bei HSG-Neuzugang Tom Wolf die Vorfreude bereits riesig ist, sich mit einer Mannschaft zu messen, die über „eine große Physis und internationale Härte“ verfüge, sieht Cheftrainer Daniel Eblen das Ganze pragmatisch: „Wir müssen nach uns sehen und haben nach den letzten Nachrichten mit uns selbst zu tun. Wir müssen die kurze Vorbereitungszeit einfach bestmöglich nutzen, der Gegner ist mir derzeit egal, die Spielpraxis zählt.“ Acht Spieler fehlten dem 42-Jährigen zuletzt in Kornwestheim und bis auf die Einsätze der lediglich verhinderten Fabian Schlaich und Paul Kaletsch ist vorerst keine weitere Entspannung zu erwarten. Der schwerer erkrankte Maximilian Schwarz fällt mehrere Wochen aus und bei Konstantin Poltrum haben sich die schlimmsten Befürchtungen leider bestätigt. Der ehemalige Jugend- und Junioren-Nationaltorwart wird sich nach einem im ersten Testspiel erlittenen Bänderriss ebenfalls mehrere Wochen schonen müssen, so wie auch Mathias Riedel mit der gleichen Diagnose. Geplant ist ein langsamer Trainingseinstieg bei beiden allerdings schon Ende kommender Woche.

 

Dennoch steht für Eblen in dieser schweren Phase für die HSG Konstanz die Minimierung der Fehlerquote im Kräftemessen mit starken Gegnern im Vordergrund. Schaffhausen etwa hatte zuletzt mit 30:32 gegen Balingen und 28:29 gegen Erstligist HC Erlangen verloren. „Wir haben aufgearbeitet, was schief lief“, erzählt er vom Videostudium und intensiven Einheiten beim Crossfit, in der Halle und im Fitnessstudio. „Vielleicht tut es uns ganz gut“, so der A-Lizenzinhaber mit Blick auf die hochkarätigen Testspielgegner, „mit unserem jungen und unerfahrenen Team nun gegen Erstligisten zu spielen. Da können die Jungen befreit und positiv an die Aufgabe herangehen.“ Denn, so hat der HSG-Coach beobachtet, gegen die Drittligisten sei der eine oder andere junge Spieler angesichts der ungewohnten Favoritenrolle etwas verkrampft.

 

Beim Aufeinandertreffen mit Kriens-Luzern gibt es dabei ein Wiedersehen mit dem Ex-Konstanzer Peter Schramm und dem Ex-Balinger Paul Bar im Tor, während Schaffhausen nicht nur mit Gabor Csaszar (Ungarn), Manuel Liniger und Dimitrij Küttel über zahlreiche große Namen und Nationalspieler unterschiedlichster Nationen aufbietet. Eblen: „Ich erwarte, dass wir im Zusammenspiel in der Abwehr und im Angriff Fortschritte machen.“

 

Indessen verteilt er nach den ersten Eindrücken von seinen insgesamt sieben Neuzugängen viel Lob an die jungen, talentierten, sehr ehrgeizigen Verstärkungen. Gerade die schwerere Erkrankung von Linkshänder Maximilian Schwarz (24, gekommen von der SG Kronau-Östringen II) bedauert er sehr. „Max wird uns sehr weiterhelfen und hatte einen guten Einstieg bei uns. Es ist deshalb richtig schade für ihn und für uns, dass er in einer wichtigen Phase der Vorbereitung pausieren muss. Max kann einmal ein ganz wichtiger Mann für uns sein.“ Julius Heil (20, HC Empor Rostock) charakterisiert er als „jungen Kerl“, der sich noch an die neue Umgebung gewöhnen müsse, aber über viel Potenzial verfüge. „Es wird etwas Zeit brauchen, bis er sich in unseren Handball eingelebt hat. Dann werden wir an einem so schnellen Spieler viel Freude haben.“

 

Obwohl auf der wichtigen, komplexen Spielmacherposition beheimatet, konnte Tom Wolf (23, Adler Königshof) direkt in den ersten Partien überzeugen. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff hat Eblen bereits viele Dinge gesehen, die ihm ausgesprochen gut gefallen haben. „Er macht das sehr gut“, lobt Eblen. „Er ist torgefährlich und spielt toll mit dem Kreis zusammen. Natürlich müssen wir noch daran arbeiten, dass unsere Handlungen automatisierter, selbstverständlicher ablaufen, dann wird er ganz wichtig für uns.“ Mit Torjäger Felix Klingler (23, TV Neuhausen) konnte er zudem einen brandgefährlichen Rechtsaußen als Nachfolger für HBW-Rückkehrer Gregor Thomann begrüßen. „Felix ist ein ähnlicher Typ wie Gregor“, hat der A-Lizenzinhaber einige Parallelen bei den beiden kleingewachsenen Linkshändern ausgemacht. „Felix ist dabei noch ein bisschen dynamischer und schneller, Gregor war dafür noch etwas eleganter. Zudem ist Felix auch ein guter Abwehrspieler und wird uns sehr weiterhelfen.“

 

Dazu kommen mit Joschua Braun (19, Frisch Auf Göppingen) sowie den Brüdern Samuel (18) und Jonas Löffler (20) drei Talente, zwei davon aus der eigenen Bundesliga-A-Jugend. Bei Linkshänder Joschua Braun hat er große Hoffnungen, dass „der richtige gute Junge nach der Anpassung an den Aktivenbereich uns bald in der 2. Bundesliga weiterhelfen kann.“ Samuel und Jonas Löffler sind für ihn große Talente, die unter Matthias Stocker im Perspektivteam viele Einsatzzeiten bekommen sollen und dann den Sprung aus der eigenen Jugend in die erste Mannschaft schaffen können.

 

Testspiele HSG Konstanz:

Fr. 28. Juli, 19.30 Uhr, Sporthalle GSS: HSG Konstanz – HC Kriens-Luzern

Sa. 29. Juli, 19 Uhr, BBC-Arena: Kadetten Schaffhausen – HSG Konstanz

Mi. 2. August, 20.30 Uhr, Egelsee-Sporthalle Kreuzlingen: HSG Konstanz – BSV Bern Muri

Do. 10. August, 20 Uhr, Sporthalle GSS: HSG Konstanz – Pfadi Winterthur

Fr. 11. August, 20 Uhr, Sporthalle GSS: HSG Konstanz – HBW Balingen-Weilstetten II

Di. 15. August, 20 Uhr, Sporthalle GSS: HSG Konstanz – SV Salamander Kornwestheim

Mi. 16. August, 19 Uhr, Sporthalle Buchenwald: Fortitudo Gossau – HSG Konstanz

Kurzfristige Änderungen jederzeit möglich.

 

DHB-Pokal, 1. Runde am 19. und 20. August in Teningen:

Samstag, 19. August:

17:00 Uhr: SG Köndringen-Teningen – HC Elbflorenz Dresden

20:00 Uhr: HSG Konstanz – HSG Wetzlar

Sonntag, 20. August:

16:00 Uhr: Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2

 

Spielplan in der 2. Handball-Bundesliga:

26.08.2017, 20:00 Uhr, Schänzle-Sporthalle: HSG Konstanz – ASV Hamm-Westfalen

02.09.2017, 19:00 Uhr, Castello Düsseldorf: HC Rhein Vikings – HSG Konstanz

09.09.2017, 20:00 Uhr, Schänzle-Sporthalle: HSG Konstanz – Eintracht Hildesheim

Starkes Spiel gegen Luzern, Rückfall gegen Kadette...
Ohne acht Stammkräfte: Nach weiteren Ausfällen mit...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube

2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne