Neues Logo und neuer Partner

Bei der HSG Konstanz wird in der neuen Saison vieles neu sein. Neben fünf Neuzugängen für das Drittligateam konnte auch in der Riege der Co-Sponsoren mit der Agentur K-Effect für zunächst drei Jahre ein neuer Partner hinzugewonnen werden. Sie ist verantwortlich für das neue Erscheinungsbild der HSG und hat bereits mit den unübersehbar über die Stadt verteilten HSG-Plakaten für Aufsehen gesorgt. Im hochmodernen Büro werden Grafikdesign, Architektur und Projektentwicklung zusammengeführt. Dazu kommen ein Video- und ein Tonstudio sowie eine Firma für LED-Technologie und -Handel.
 
Nun hat K-Effect das neue offizielle Logo für die HSG Konstanz fertiggestellt, die Webseite soll in den nächsten Monaten ebenfalls behutsam modernisiert werden. Joel Argast und Dr. Sebastian Pforr, zwei Köpfe der Agentur, haben große Ziele: Sie wollen etwas in der Stadt bewegen, weil sie an Konstanz und an die Region glauben. Deshalb investieren sie Zeit, Geld und Energie in etwas, was aus dieser Stadt kommt: die HSG. „Hinter der HSG steckt unglaublich viel Arbeit und Elan über Generationen hinweg. Als jetzt der Wunsch nach einer weitergehenden Professionalisierung aufkam, war die Zeit für eine Zusammenarbeit zwischen uns und der HSG reif. Dabei investieren wir aus Überzeugung das, was wir haben, ohne Erwartungen daran zu binden."
 
Die Vereinsführung mit Otto Eblen und Dr. Frank Meisch ist sich einig: „Wir sind froh, einen weiteren starken und überaus engagierten Partner an unserer Seite zu haben. Wir wollen uns stetig weiterentwickeln und in allen Bereichen verbessern. Im sportlichen Bereich sind wir bereits auf einem guten Weg und nun wollen wir auch im Bereich des Erscheinungsbildes nachziehen, auch hier den nächsten Schritt hin in Richtung Professionalisierung gehen."
 
K-Effect ist sich der Herausforderung bei der anvisierten Modernisierung bewusst, geht aber souverän damit um: „Wenn du etwas erreichen willst, lebst du immer für etwas, das du noch nicht sehen kannst. So ist es hier auch. Uns geht es darum, für die HSG neue Zugänge zur Stadt und ein neues Bewusstsein zu schaffen. Die Stadt muss sozusagen „unter" der HSG stehen, als Fundament, denn diese Unterstützung brauchen die Handballer für ein höheres Niveau. Die HSG ist ein hervorragender Botschafter der Stadt Konstanz, das muss sichtbar sein und angemessen gewürdigt werden. Deswegen stellen wir viele Dinge gemeinsam mit der HSG auf den Prüfstand, lösen Verbindungen und sortieren als Moderator um. So können wir hinterher neu gewichten und zusammensetzen. Das betrifft nicht nur das Grafikdesign, das muss auf mehreren Ebenen laufen. Denn das Corporate Design ist nur der Ausdruck des Selbstverständnisses, sozusagen das Erscheinungsbild nach außen. Das soll aber keine Maske sein, das muss stimmig sein mit der Persönlichkeit der HSG."

 

// Zum Download des Logos in verschiedenen Größen, Dateiversionen und Varianten //