Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl aktuelles

News

Samuel Löffler: „Wir wollen uns mit einem Knall aus der Liga verabschieden“

Samuel-Loeffler-HSG-Konstanz-Dresden Fair kaum zu stoppen: Samuel Löffler wirbelte Dresdens Deckung ordentlich durcheinander.
Mit 19 Jahren ist Samuel Löffler der jüngste Spieler im Zweitliga-Kader der HSG Konstanz – und einer der Hoffnungsträger für die nächsten Jahre. Das Konstanzer Eigengewächs, das durch die Jugend der HSG ging und erst kürzlich Meister mit der U23 wurde, konnte mit seinen schnellen Beinen gegen Dresden mit einigen herausgeholten Siebenmetern und Zeitstrafen zum 24:21-Erfolg beitragen.   Im Interview mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas blickt er auf das Wechselbad der Gefühle nach dem Spiel zurück, spricht über die kurz- und mittelfristigen Ziele und die wiedergefundene Abwehrstärke.   Endlich gewonnen und dennoch im selben Moment die Gewissheit, dass es nicht für den erneuten Klassenerhalt gereicht hat. Wie hast Du die Minuten nach dem Schlusspfiff erlebt? Das war schon komisch. Wir haben noch...
Weiterlesen

„Schon irgendwie ironisch“: HSG gewinnt gegen Dresden, wird gefeiert und muss dennoch in Liga 3

Samuel-Wendel-HSG-Konstanz-Dresden Tolles Spiel, vier Tore: Samuel Wendel. Trotz Heimsieg gegen Dresden herrschte bei der HSG Konstanz große Trauer über den nun feststehenden Abstieg.




2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – HC Elbflorenz Dresden 24:21 (10:10)   Das vorletzte Heimspiel der Saison für die HSG Konstanz, es war schließlich ein Spiegelbild der ganzen Spielzeit. Ironie einer sehr unglücklich verlaufenen Saison: Da konnte die HSG Konstanz gegen den starken HC Elbflorenz Dresden zwar nach einer tollen Mannschaftleistung einen hochverdienten 24:21 (10:10)-Sieg und den langersehnten Befreiungsschlag landen, doch statt Freude herrschte nach dem Schlusspfiff tiefe Traurigkeit bei den Gastgebern. Weil die Konkurrenz ebenfalls gepunktet hat, muss die HSG nach zwei Jahren in der 2. Handball-Bundesliga – dem insgesamt fünften in Liga zwei – nächste Saison in der 3. Liga antreten.   Und trotzdem gab es schon Minuten vor dem Schlusspfiff Standing Ovations für die HSG Konstanz. Nach dem Schlusspfiff,...
Weiterlesen

Vorletztes Heimspiel: „Wir wollen uns daheim zeigen“

Team-HSG-Konstanz-Coburg "Wir wollen uns daheim zeigen": Zusammenstehen und wieder erfolgreich sein ist das Ziel der HSG Konstanz im vorletzten Heimspiel der Saison.
2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – HC Elbflorenz Dresden (Samstag, 20 Uhr, Schänzle-Sporthalle)   Zum vorletzten Heimspiel der Saison empfängt die HSG Konstanz am Samstag, 20 Uhr, den finanzstarken Aufsteiger HC Elbflorenz Dresden in der Schänzle-Sporthalle. Großer Wunsch im Lager der HSG nach den großen Enttäuschungen der letzten Wochen: Ein Sieg und sich für durchaus ansprechende Leistungen in der Rückrunde zu belohnen.   Denn genau das blieb zuletzt bei Duellen mit den Top-Teams der Liga genauso aus wie nach einer über weite Strecken dominierten Begegnung in Hagen. Trotz Sechs-Tore-Führung gab es keine Punkte, doch die Verantwortlichen versuchten die Enttäuschung schnellstmöglich abzuschütteln und „direkt weiterzuarbeiten“, wie HSG-Cheftrainer Daniel Eblen erklärt. „Wir wollen uns zeigen, vor allem daheim“, verspricht er Kampf aller Beteiligten bis...
Weiterlesen

„Wie Bambi, das nach tollem Kampf in der Bärenhöhle beim Rausgehen vom Auto überfahren wird“

HSG-Konstanz-Enttaeuschung-in-Hagen-klein Die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben: Die HSG Konstanz brachte sich in Hagen wieder einmal selbst um den Lohn.


Eigentlich hatte die HSG Konstanz in Hagen ein richtig gutes Spiel gemacht. Vor allem das Spiel an den Kreis war immer wieder eine Augenweide. Alleine achtmal traf Chris Berchtenbreiter in der ersten Halbzeit, am Ende waren es gar zwölf Tore und zwei herausgeholte Siebenmeter, die das Konstanzer Kraftpaket verbuchen konnte. Und dennoch war es wie so oft in dieser Saison: Konstanz brachte eine Sechs-Tore-Führung nicht über die Zeit und kassierte den K.o.-Schlag in buchstäblich allerletzter Sekunde. Scheinbar wöchentlich grüßt das Murmeltier. Es war bereits die fünfte Niederlage in dieser Saison mit nur einem Tor.   Eine Erklärung für das Geschehen in Hagen zu finden fiel allen Beteiligten offensichtlich schwer. Nach der Partie herrschte Fassungslosigkeit und große Wut auf Konstanzer Seite. Wut...
Weiterlesen

Geschichte wiederholt sich: Wieder in letzter Sekunde Niederlage gegen Hagen

Max-Schwarz-HSG-Konstanz-Hagen Max Schwarz auf dem Weg zu einem seiner vier Tore.



2. Handball-Bundesliga: VfL Eintrac ht Hagen – HSG Konstanz 34:33 (13:16)   Geschichte wiederholt sich eben doch. Wie schon im Hinspiel führte die HSG Konstanz gegen Hagen mit sechs Toren und noch mit einem knapp eineinhalb Minuten vor dem Ende, obwohl man die letzten vier Minuten in Unterzahl spielen musste. Dann kam Dominik Waldhof in buchstäblich allerletzter Sekunde und traf zum 34:33. Schlusssirene. Aus. Konstanz nach einem kuriosen Spiel wieder am Boden und mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch in der Arena am Ischeland zurückgelassen.   Hagens Trainer Niels Pfannenschmidt ordnete den Erfolg sodann selbst unter der Rubrik „sehr glücklich“ ein. „Auch wenn wir uns natürlich über den Sieg freuen, muss ich mich beinahe bei Gäste-Trainer Daniel Eblen und seiner...
Weiterlesen

„Ziel ist die 2. Bundesliga“: Ligaunabhängige Planungssicherheit

HSG-Konstanz-Team Wollen in der nächsten Saison wieder mehr jubeln: Die Spieler der HSG Konstanz. Die HSG kann dabei auf 13 Spieler aus dem aktuellen Kader zählen.
Noch ist nicht klar, in welcher Liga die HSG Konstanz in der nächsten Spielzeit antreten wird, obwohl die Chancen auf den erneuten Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga zuletzt stark gesunken sind. Im Hintergrund wurde notgedrungen schon seit Monaten zweigleisig geplant. Trotz unklarer Ligazugehörigkeit herrscht dabei große Planungssicherheit bei den Konstanzern. Selbst im Falle des Abstiegs wird es keine weiteren Abgänge geben, drei Neuzugänge konnten bereits präsentiert werden, der vierte soll in den kommenden Wochen folgen, der Rückhalt der Sponsoren ist groß und der Dauerkartenverkauf läuft sehr gut.   Erste von den Fans mit laustarkem Sonderapplaus bedachte Zeichen sendeten zahlreiche Spieler selbst aus. Viele hatten sich frühzeitig für einen Verbleib in Konstanz entschieden – ligaunabhängig und trotz attraktiver Angebote der Konkurrenz, teilweise...
Weiterlesen

Vor Spiel in Hagen: „Die Fans sehen, dass die Jungs alles in ihrer Macht stehende tun“ – mit Livestream

Felix-Klingler-HSG-Konstanz-stoppt-Bartosz-Konitz-Hagen Hagen stoppen ist das Ziel: Hier gelingt Felix Klingler dies im Hinspiel gegen Bartosz Konitz - allerdings nicht ganz den Regeln entsprechend.
2. Handball-Bundesliga: VfL Eintracht Hagen – HSG Konstanz (Samstag, 19.30 Uhr, Arena am Ischeland)   So viele Punkte wie möglich holen ist das Ziel der HSG Konstanz für die letzten vier Saisonspiele. „Und dann sehen wir, was damit passiert“, umreißt Cheftrainer Daniel Eblen. Nach fünf Partien in Folge gegen die Top Fünf der Liga geht es nun noch gegen Dresden, Essen und Dessau. Erste Station am Samstag ist jedoch Hagen.   Der finanziell gut aufgestellte Aufsteiger hat sich bereits frühzeitig den Klassenerhalt gesichert, für Konstanz besteht rechnerisch ebenfalls noch die Chance auf den Verbleib in Liga zwei und ein sechstes Spieljahr im Bundesliga-Unterhaus. Einer, der sich mit der Höhe der Chancen Hoffnungen darauf gar nicht befasst ist Daniel Eblen. „Dazu bleibt...
Weiterlesen

Fabian Schlaich nach stehenden Ovationen: „Die Fankultur in Konstanz ist etwas ganz Besonderes“

Fabian-Schlaich-HSG-Konstanz-Coburg "Egal ob es gut oder schlecht läuft, selbst in schier aussichtslosen Situationen stehen die Fans immer hinter uns und pushen uns", sagt Fabian Schlaich über die HSG-Anhänger.

Vier Spiele bleiben der HSG Konstanz, um fünf Punkte auf den EHV Aue gutzumachen und sich den erneuten Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga zu sichern. Trotz der schwierigen Ausgangssituation wurden die Konstanzer nach der 24:31-Niederlage gegen den VfL Lübeck-Schwartau von ihren Fans minutenlang mit stehenden Ovationen bedacht und aufgerichtet.   HSG-Kapitän Fabian Schlaich (26) spricht im Interview mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas über die bemerkenswerte Reaktion, die große Enttäuschung über die eigene  Leistung, die Gründe für den plötzlichen Einbruch nach 40 Minuten und die Lage vor den letzten vier Spielen. Außerdem bezieht er Stellung zu den Abwehrproblemen seiner Mannschaft und blickt voller Freude auf die Talente aus der eigenen Südbadenliga-Meistermannschaft, die nun nach oben drängen.   Fabi, die Enttäuschung nach der 24:31-Niederlage...
Weiterlesen

Einbruch in Schlussphase: „Bitter enttäuscht“ über Niederlage gegen Lübeck

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Luebeck Alles gegeben und 13 Tore erzielt: Die Enttäuschung bei Paul Kaletsch und der HSG Konstanz war nach der 24:31-Niederlage gegen Lübeck riesengroß.




2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – VfL Lübeck-Schwartau 24:31 (12:13)   Es soll einfach nicht sein für die HSG Konstanz. Im fünften Vergleich mit den Top Fünf der Liga hintereinander waren die Gastgeber wie so oft lange auf Augenhöhe mit dem VfL Lübeck-Schwartau, mussten sich nach einem Einbruch ab der 40. Minute jedoch noch deutlich mit 24:31 (12:13) dem starken Tabellenvierten beugen. Da Aue gegen Coburg daheim 19:28 verlor, beträgt der Rückstand auf die Nichtabstiegsränge vor den letzten vier Saisonspielen weiter fünf Punkte.   „Wir sind sehr enttäuscht“, meinte HSG-Cheftrainer Daniel Eblen nach einem Spiel, in dem lange nichts auf eine vorzeitige Entscheidung und einen deutlichen Vorteil für eines der Teams sprach. „Wir haben uns viel mehr vorgenommen, wussten, dass das ein...
Weiterlesen

„Sehr viel Adrenalin im Team“: Do-or-Die-Spiel gegen Tabellenvierten Lübeck

Fabian-Schlaich-HSG-Konstanz-Coburg-2 Auf geht's: Fabian Schlaich und die HSG Konstanz kämpfen gegen Lübeck um die weiter vorhandene Chance auf den Klassenerhalt.
2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – VfL Lübeck-Schwartau (Freitag, 20 Uhr, Schänzle-Sporthalle)   Noch fünf Spieltage stehen auf dem Spielplan der 2. Handball-Bundesliga, zehn Punkte sind noch zu vergeben. „Jetzt geht es um die Wurst, sagt HSG-Cheftrainer Daniel Eblen vor dem wichtigen Heimspiel am Freitag, 20 Uhr, gegen den Tabellenvierten VfL Lübeck-Schwartau. Und der 43-Jährige ist ganz zuversichtlich, dass seiner jungen Mannschaft der ersehnte Befreiungsschlag gelingen kann – wenn die sehr guten Trainingsleistungen dieser Woche „auf die Platte gebracht werden können.“   Von Resignation oder hängenden Köpfen war in den intensiven Einheiten nichts zu sehen, trotz der klaren 24:38-Niederlage beim übermächtigen vorzeitigen Erstliga-Aufsteiger Bergischer HC. Ohnehin war dies ein quälender Abend für die Konstanzer, der scheinbar gar nicht mehr enden wollte. Selbst...
Weiterlesen

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.