Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl aktuelles

News

Trotz Verzichten bis zu 50 Prozent und positiver Signale: HSG vor ungewisser Zukunft

Schaenzle-Sporthalle-Spieler-Fans-klein Eine Einheit: Sponsoren, Fans und Spieler ziehen auch in der aktuellen Lage an einem Strang.


Offener Brief von HSG-Präsident Otto Eblen Liebe HSG-Freunde, die Saison der 2. Handball-Bundesliga 19/20 wurde am 21. April 2020 auf Grund der Coronakrise durch eine Mehrheitsabstimmung der 36 Bundesligavereine beendet. Die einzig sinnvolle Entscheidung! Nachdem am 16. März alle Konstanzer Sportstätten geschlossen wurden und gemäß Entscheidung der Landesregierung bis zum 31. August 2020 keine Großveranstaltungen mit Zuschauern erlaubt sind, stehen wir vor einer ungewissen Zukunft. Wir haben allen Grund, uns Sorgen zu machen und stehen vor einem Berg von Herausforderungen. Die Freude und der Stolz über den Zweitliga-Klassenerhalt und den Erhalt der Lizenz für die Saison 2020/21 verschwindet im Nebel der Unsicherheit. Gänzlich geht der sensationelle Erfolg unserer U23 unter, die den Aufstieg in die 3. Bundesliga geschafft hat. Unsere Jugendmannschaften haben sich in

...
Weiterlesen

Sofortiger Saisonabbruch: HSG bleibt in der 2. Bundesliga

Joschua-Braun-und-Fans-HSG-Konstanz-Hamm Eine Einheit sein: Gerade jetzt kommt es mehr denn je auf Zusammenhalt an.


Schwierige Zeiten stehen den Handball-Clubs bevor. Bis mindestens 31. August sind Großveranstaltungen weiterhin verboten. Vor diesem Hintergrund haben sich die Vereine der 1. und 2. Bundesliga dazu entschieden, die Saison 2019/20 mit sofortiger Wirkung abzubrechen. Gewertet wird die Saison nach dem aktuellen Stand der Tabelle, bei einer unterschiedlichen Anzahl von absolvierten Spielen führt die sogenannte Quotientenregel mit Hochrechnung des Punkteschnitts zu einer eindeutigen Abschlussplatzierung. Sportliche Absteiger gibt es nicht, dafür mit dem HSC 2000 Coburg und TUSEM Essen zwei Aufsteiger in die 1. Bundesliga. Durch vier Aufsteiger aus den 3. Ligen wird die zweite Liga in der nächsten Spielzeit 19 statt wie bisher 18 Teams umfassen. Die HSG Konstanz hatte bereits am Freitag abgestimmt und sich klar für den Abbruch der aktuellen

...
Weiterlesen

Bei Abbruch keine sportlichen Absteiger: Spielbetrieb der 2. Bundesliga vorerst bis 16. Mai ausgesetzt

Max-Wolf--Samuel-Wendel-HSG-Konstanz-Dormagen Ob es dazu diese Saison noch einmal kommen wird? Max Wolf und Samuel Wendel freuen sich gemeinsam.

Schritt für Schritt kommt etwas Klarheit in die von großer Planungsunsicherheit geprägten Situation für die Clubs der 1. und 2. Handball-Bundesliga. Die HBL hat nun entschieden, die bislang bis 19. April geltende Ausssetzung des Spielbetreibs bis mindestens 16. Mai zu verlängern. Klar ist nun auch, dass die Saison 2019/20 nach rechtlicher Prüfung spätestens am 30. Juni beendet sein muss. Kann im Mai und Juni die Saison nicht zu Ende gespielt werden und die Spielzeit müsste abgebrochen werden, wird es, so die HBL, keine sportlichen Absteiger geben. Über mögliche Aufsteiger für diesen Fall soll noch beraten werden. Zweitliga-Schlusslicht HSG Krefeld steht indes schon als Absteiger fest, da sie den Lizenzantrag nicht fristgerecht eingereicht hatte. Mehr zur Lizenzvergabe >>. Die Erklärtung der HBL im

...
Weiterlesen

HSG erhält Lizenz für die neue Saison in der 2. Bundesliga

Tom-Wolf-und-Tim-Jud-HSG-Konstanz-Eisenach Positives Zeichen: Die Lizenz für die 2. Bundesliga ist erneut da.

Die Planungsunsicherheit ist derzeit ein weiteres großes Problem für alle Vereine der 2. Handball-Bundesliga. Eines hat die HSG Konstanz jetzt aber schon sicher: Die Lizenz für eine mögiche weitere Spielzeit in der "stärksten zweiten Liga der Welt". Heute Nachmittag gab die HBL bekannt, dass alle Clubs der 1. und 2. Bundesliga die Lizenz für die Saison 2020/21 erhalten haben – mit Ausnahme der HSG Krefeld, die keinen Lizenzantrag eingereicht hatte. Bislang ist der Spielbetrieb bis 19. April zunächst ausgesetzt. In den nächsten Tagen wird eine Entscheidung der HBL über das weitere Vorgehen erfolgen. Die Erklärung der HBL im Wortlaut: Die Lizenzierungskommission des Handball-Bundesliga e.V. hat heute entschieden, dass alle Vereine in der 1. und 2. Handball-Bundesliga die Lizenz für die Spielzeit 2020/21, teilweise

...
Weiterlesen
Markiert in:

Erneut ohne Auflagen und Bedingungen: HSG Konstanz erhält Lizenz für 2. Bundesliga

2HBL-Facebook

Viermal hat sich die HSG Konstanz seit dem Wiederaufstieg in die 2. Handball-Bundesliga 2016 dem Lizenzierungsverfahren gestellt, am Mittwochabend  erteilte die unabhängige Lizenzierungskommission der Handball-Bundesliga (HBL) der HSG die Lizenz zum vierten Mal ohne Auflagen und Bedingungen. Damit hat die HSG Konstanz die wirtschaftlichen und strukturellen Voraussetzungen für den Aufstieg in die „stärkste zweite  Liga der Welt“ geschaffen. Die sportliche Qualifikation soll am Samstag, 20 Uhr, mit einem Heimsieg in der Relegation gegen Eisenach folgen. Über die erneut uneingeschränkte Lizenzerteilung und die damit verbundene Auszeichnung freut sich Finanzleiter Dr. Frank Meisch, der zusammen mit Steuerberater Martin Kohn das umfangreiche Zahlenwerk zusammengestellt hat. „Wir wirtschaften seit Jahren solide und freuen uns über die uneingeschränkte Lizenz“, sagt er. „Jetzt müssen wir nur noch aufsteigen.“

...
Weiterlesen

Präsident Otto Eblen über Aufstieg, Sponsoring und hauptamtliches Management

Daniel-und-Otto-Eblen_HSG-Konstanz Vater und Sohn arbeiten an gemeinsamen Zielen: HSG-Cheftrainer Daniel Eblen (links) und Präsident Otto Eblen.

Otto Eblen engagiert sich seit mehr als 50 Jahren in verschiedenen Funktionen wie der Jugendarbeit, als Trainer und im Management bei der HSG Konstanz. Seit 1991 ist der 70-Jährige Präsident der HSG. Otto Eblen hat zwei Söhne, zwei Töchter und acht Enkel, sein Sohn Daniel trainiert seit Anfang 2004 die erste Mannschaft. Im Gespräch mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas blickt Otto Eblen auf ein weiblicher gewordenes Präsidium, die Herausforderungen wie beispielsweise fehlende Hallenzeiten und die Hoffnung auf einen baldigen Baubeginn für den Anbau der Schänzle-Sporthalle und gibt einen Einblick wie sich die HSG Konstanz langfristig einen Platz in der 2. Bundesliga sichern möchte. Herr Eblen, macht es gerade Spaß, wenn Sie auf Ihr Lebenswerk HSG Konstanz blicken?(lacht) Das kommt ganz auf die Tageszeit an.

...
Weiterlesen

Zum dritten Mal in Folge: Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen

Logo-2.-Bundesliga

Die erste Voraussetzung für eine Teilnahme am Spielbetrieb der 2. Handball-Bundesliga in der kommenden Saison 2018/19 hat die HSG Konstanz mit Auszeichnung gemeistert: Seit dem Wiederaufstieg hat die HSG nun zum dritten Mal die Lizenz von der Handball-Bundesliga (HBL) ohne jede Auflage oder Bedingung erhalten und damit ein exzellentes Zeugnis über die Finanzen ausgestellt bekommen. „Dies zeigt, dass wir gut und vernünftig wirtschaften“, freute sich Otto Eblen über die uneingeschränkte Lizenzerteilung durch die unabhängige Lizenzierungskommission der HBL. „Dies hat oberste Priorität bei uns“, erklärt der HSG-Präsident und sagt: „Bei der Kaderzusammenstellung sind wir dementsprechend zurückhaltend und unserem Konstanzer Weg treu – mit allen Konsequenzen.“ Im Rahmen des Lizenzierungsverfahrens werden neben der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Vereine auch rechtliche, infrastrukturelle und sportliche Kriterien überprüft.

...
Weiterlesen

Ohne Auflagen und Bedingungen: HSG Konstanz erhält die Lizenz für die 2. Handball-Bundesliga

Ohne Auflagen und Bedingungen: HSG Konstanz erhält die Lizenz für die 2. Handball-Bundesliga

Sieben Spieltage vor Saisonende belegt die HSG Konstanz mit 28 Punkten Platz elf im 20 Mannschaften starken Teilnehmerfeld der 2. Handball-Bundesliga. Vier Punkte Vorsprung hat der südlichste Bundesligaverein derzeit auf die vier Abstiegsplätze. Seit Donnerstagnachmittag ist klar: Gelingt es der HSG auch nach dem 38. Spieltag mindestens vier Mannschaften hinter sich zu lassen, tritt der Zweitliga-Rückkehrer auch in der kommenden Saison in der stärksten zweiten Liga der Welt an. Die unabhängige Lizenzierungskommission der Handball-Bundesliga GmbH (HBL) erteilte der HSG Konstanz die erforderliche Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen. Nach Prüfung der zum 1. März eingereichten Lizenzunterlagen hat die HBL der HSG Konstanz die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für das Bundesliga-Unterhaus wieder bescheinigt. Damit gehört Konstanz im Falle des sportlichen Klassenerhaltes erneut zu den besten 38

...
Weiterlesen

Ohne Auflagen: HSG Konstanz erhält Lizenz für 2. Bundesliga

Ohne Auflagen: HSG Konstanz erhält Lizenz für 2. Bundesliga

Seit Montag ist es Gewissheit: Die HSG Konstanz hat die letzte Hürde auf dem Weg in die stärkste zweite Liga der Welt genommen. Die unabhängige Lizenzierungskommission der Handball-Bundesliga GmbH (HBL) hat der HSG die Lizenz für die 2. Bundesliga ohne Auflagen erteilt. Nach Prüfung der eingereichten Lizenzunterlagen hat die HBL der HSG Konstanz die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für das Bundesliga-Unterhaus bescheinigt. Dank der sportlichen Qualifikation durch die Süddeutsche Meisterschaft mit 46:14 Punkten in der 3. Liga Süd gehört die HSG damit in der Saison 2016/17 zu den besten 38 Handball-Mannschaften Deutschlands in erster und zweiter Liga. „Für diesen Erfolg haben viele Mitarbeiter jahrelang herausragende Arbeit geleistet“, freut sich HSG-Präsident Otto Eblen. „Nun erwarten uns große Herausforderungen in der 2. Bundesliga. Wir wollen Konstanz

...
Weiterlesen

Drittliga-Spitzenreiter HSG Konstanz stellt Lizenzantrag für 2. Bundesliga

Drittliga-Spitzenreiter HSG Konstanz stellt Lizenzantrag für 2. Bundesliga

In sportlicher, organisatorischer und wirtschaftlicher Hinsicht auf Erfolgskurs: HSG-Cheftrainer Daniel Eblen (li.) und Präsident Otto Eblen. Mit 35:7 Punkten, zuletzt einer Serie von 14 Partien ohne Niederlage und fünf Zählern Vorsprung auf den schärfsten Verfolger Leutershausen befindet sich Drittliga-Spitzenreiter HSG Konstanz voll auf Kurs 2. Bundesliga. Die Konstanzer Fans haben zuletzt mit 1850 Besuchern beim letzten Heimspiel ein eindrucksvolles Zeichen gesetzt und bei der Befragung nach dem Heimsieg in überwältigender Manier und mit minutenlangem tosendem Applaus für einen Aufstieg gestimmt. Im Hintergrund werden derweil schon seit Wochen mit Hochdruck die nötigen Voraussetzungen für die wirtschaftlichen und organisatorischen Anforderungen des Bundesliga-Unterhauses getroffen. Alles ist auf die Rückkehr in die nun eingleisige Zweite Liga nach dem dreijährigen Gastspiel von 2001 bis 2004 ausgelegt. Noch

...
Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.