Head 3 Bundesliga mit Zertifikat

bl aktuelles

News

Max Wolf über Besuch der Oma, besonderes Verhältnis zu Keeper-Kollege und letztes Heimspiel des Jahres

Maximilian-Wolf-HSG-KOnstanz-Willstaett Maximilian Wolf in seinem Element: Gegen Saarlouis konnte er in 35 Minuten 16 Mal parieren.



Gegen Saarlouis war Torwart Maximilian Wolf mit 16 Paraden in nur 35 Minuten einer der Matchwinner beim 34:23-Sieg der HSG Konstanz gegen Saarlouis. Am Samstag, 20 Uhr, steht für den Drittliga-Spitzenreiter und -Herbstmeister gegen den TuS Fürstenfeldbruck das letzte Heimspiel des Jahres in der Schänzle-Hölle bevor. Vor der Halle wird es zudem einen Glühweinstand und eine Gondel als Fotobox geben, drinnen die Übergabe eines Mini und eine große Tombola.   Im Interview mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas erklärt Maximilian Wolf seine famose Leistung unter anderem mit dem Heimspiel-Besuch seiner Oma, das besondere Verhältnis zu seinem Torwart-Kollegen und -Konkurrenten Simon Tölke sowie die unterschiedlichen Spielweisen der beiden Keeper. Außerdem verrät er seine Wünsche für Weihnachten und das neue Jahr und spricht über die...
Weiterlesen

„Herz pochert, Adrenalin am Anschlag“: Maximilian Wolf sichert Happy End

Maximilian-Wolf-HSG-Konstanz-in-Kornwestheim Maximilian Wolf mit der badischen Flagge vor dem Fanblock.

Immer wieder suchen sie das Gespräch, klopfen sich ab, reden sich gut zu und feiern jede Parade des Partners. Zunächst rührte Simon Tölke wieder Beton hinter der erneut intensiv, mit viel Einsatz und Leidenschaft arbeitenden Deckung an, später schlug die Stunde von Maximilian Wolf. Obwohl Tölke eine ordentliche Partie machte, gab er der Bank ein Zeichen. Ohnehin eine erwogenen Maßnahme des Trainerteams kam er, der Torwartwechsel. Die ersten Aktionen verlaufen unglücklich für den neuen Keeper der HSG Konstanz. Bis alles auf dem Spiel steht. Die HSG Konstanz führt mit 26:25 in Kornwestheim, kommt aber in den letzten vier Minuten nicht mehr zum Torerfolg. Dann der Schreckmoment für die über 70 mitgereisten HSG-Fans: Fabian Kugel wird auf Linksaußen freigespielt und kommt unbedrängt...
Weiterlesen

Max Wolf nach vorzeitiger Vertragsverlängerung: „Wollen zeigen, dass wir zu Unrecht hinten stehen“

Maximilian-Wolf-HSG-Konstanz-Essen-2


Ist zuversichtlich, dass bei der HSG Konstanz bald wieder gejubelt wird und setzte ein Zeichen: Max Wolf hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2020 verlängert.   Es war in Dresden, als Maximilian Wolf gegen Ende der Hinrunde zum ersten Mal in dieser Saison als erster Torwart fast durchspielte. Schon davor war er immer wieder zur Stelle, als sich entweder Konstantin Poltrum oder Stefan Hanemann verletzt hatten. In Dresden aber wuchs der 24-Jährige Keeper mit der allein auf ihm lastenden Verantwortung über sich hinaus und stellte mit zehn Paraden und 32 Prozent abgewehrten Würfen den ersten Auswärtssieg der HSG Konstanz in dieser Saison überhaupt sicher. Eine Woche später setzte das Konstanzer Eigengewächs mit 12 Paraden und 34 Prozent Abwehrquote noch einen drauf –...
Weiterlesen

Maximilian Wolf vor richtungsweisenden Wochen: „Sind Abstiegskampf erprobt, kennen Do-or-Die-Spiele“

Maximilian-Wolf-HSG-Konstanz
Sechs schwerwiegende Ausfälle und die Torwart Konstantin Poltrum nach wie vor sehr einschränkende Handprellung waren beim heim- und abwehrstarken Tabellenzweiten VfL Lübeck-Schwartau für die HSG Konstanz nicht zu kompensieren.   Bei der 26:36-Niederlage sprang allerdings Eigengewächs Maximilian Wolf (24) für Poltrum in die Bresche, fügte sich nach seiner Einwechslung Ende der ersten Halbzeit direkt mit einer spektakulären Doppelparade ein und kam am Ende auf acht Paraden. Im Interview mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas analysiert er das Spiel an der Ostsee, die Auswirkung der vielen Ausfälle und blickt auf die Big-Point-Duelle im Dezember, angefangen mit dem Heimspiel gegen Hagen am Samstag, 20 Uhr, voraus.   Ohne Sechs eine deutliche 26:36-Niederlage beim Tabellenzweiten. Wie fällt Dein Fazit aus, Max?   Wir wussten, dass es...
Weiterlesen

HSG Konstanz verlängert mit Torhüter-Talent

HSG Konstanz verlängert mit Torhüter-Talent
Maximilian Wolf
Die HSG Konstanz setzt weiterhin auf den eigenen Nachwuchs. Nach der Vertragsverlängerung mit Top-Torschütze Mathias Riedel und dem aus der eigenen Jugend stammenden Linkshänder Alexander Lauber hat die HSG Konstanz in Torhüter Maximilian Wolf mit einem weiteren Talent aus der eigenen Jugend den zum Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Wie auch bei Alexander Lauber zahlen sich die gute Jugendarbeit und der Unterbau mit einer hochklassig spielenden Reservemannschaft aus. Genau wie beim 21-jährigen gebürtigen Konstanzer auf Rechtsaußen wurde auch Maximilian Wolf südbadischer Meister mit der Konstanzer B-Jugend, spielte anschließend in der A-Jugend-Bundesliga und stieg bei den Aktiven zweimal mit der zweiten Mannschaft bis in die Südbadenliga auf, bevor er nun regelmäßig zum Drittliga-Kader zählt.   Der 20-jährige Schlussmann...
Weiterlesen

Drei für Position zwei: HSG Konstanz setzt auf Torhüter-Talente

Drei für Position zwei: HSG Konstanz setzt auf Torhüter-Talente
Jugend statt Erfahrung: Nach dem Wechsel von Torhüter Patrick Glatt zum benachbarten Nationalliga B-Klub HSC Kreuzlingen bekommt bei der HSG Konstanz bewusst der eigene Nachwuchs eine Chance. Neun Jahre hütete Patrick Glatt mit fantastischen Leistungen das HSG-Tor, war zuletzt Mannschaftskapitän und mit 29 Jahren auch der älteste Spieler im Kader der HSG Konstanz. Zur Drittligasaison 2014/15 gibt es nun eine Zäsur und einen Generationswechsel auf dieser wichtigen Position.   Aus dem Torwartduo der letzten Saison, das mit 771 Gegentoren den drittbesten Wert der Liga erreichte, wird nun ein Torhüter-Quartett. Der vor einem Jahr vom Zweitligisten VfL Bad Schwartau gekommene 20-jährige Maximilian Folchert  wird nach sehr starken Leistungen in der vergangenen Saison und gerade in der Rückrunde immer weiter ansteigender Formkurve als...
Weiterlesen

Veränderungen im Kader: „Es war keine Entscheidung gegen die HSG!"

Veränderungen im Kader: „Es war keine Entscheidung gegen die HSG!"
Zur neuen Saison 2013/2014 wird es einige Veränderungen im Drittliga-Kader der HSG Konstanz geben. Gerrit Bartsch wird die HSG Konstanz mit Ablauf der Saison 2012/2013 verlassen. Die HSG entsprach dem Wunsch ihres talentierten Spielmachers und löste den Vertrag auf. Gerrit Bartsch wird in seine Heimat, die Ortenau, zurückkehren. „Es war keine Entscheidung gegen die HSG, hier wird gute Arbeit geleistet, es ist eine tolle Struktur vorhanden und jeder kümmert sich um dich. Bei mir ging es jedoch bisher fast nur um Handball, irgendwann muss man ehrlich zu sich selbst sein. Ich bin zu dem Schluss gelangt, dass ich einen Schritt zurück gehen möchte," erklärt er. Menschlich und sportlich wiegt der Verlust von Gerrit Bartsch für die HSG schwer, doch die Beweggründe...
Weiterlesen

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube

Jugendzertifikat

3HBL grau

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.