Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl aktuelles

News

Emotionales Video: Mach's gut, Paul Kaletsch!

Abschied-Paul-Kaletsch Auf Wiedersehen. Mach's gut, Paul!

Sieben Jahre, zwei Aufstiege in die 2. Bundesliga, zwei Klassenerhalte und 1452 Tore: Paul Kaletsch und die HSG Konstanz können auf eine überaus erfolgreiche Zusammenarbeit zurückblicken. Der Abschied verlief hingegen völlig anders als geplant. Statt einer vollen, brodelnden "Schänzle-Hölle" musste er virtuell gestaltet werden. Beim Blick auf emotionale Bilder, viele Highlights und noch nie gezeigte Hintergrund-Szenen lief es nicht nur Kaletsch eiskalt den Rücken hinunter. "Das ist schon bewegend und cool, wenn man das sieht", sagt der Drittliga-Torschützenkönig 2019. "Da kommen sofort wieder Bilder von erfolgreichen Jahren, die ich hier hatte, in den Kopf. Sport, Emotion und Spaß haben die Heimspiele gekennzeichnet." Der Sport gebe ihm viel, das habe ihm zuletzt in der Pause gefehlt. Aber aus dem Tal sei er

...
Weiterlesen

Nach Entwicklung zum Zweitliga-Topspieler in Konstanz: Paul Kaletsch verlässt HSG im Sommer

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Dresden-Jubel Bastelt weiter an neuen Bestwerten: Paul Kaletsch möchte im Sommer seinen zweiten Zweitliga-Klassenerhalt feiern.



Die Zusammenarbeit von Paul Kaletsch und der HSG Konstanz, sie muss als echte Erfolgsgeschichte bezeichnet werden. 2013 kam Kaletsch als Talent aus Hüttenbergs U23 nach Konstanz und legte dort eine rasante Entwicklung vom Landesliga- zum Topspieler in der 2. Bundesliga hin. 1442 Tore erzielte er in dieser Zeit. Ab Sommer steht der Wunsch mit dem Einstieg in das Berufsleben auf Veränderung und den Torjäger zieht es in die Schweizer Nationalliga A zum GC Amicitia Zürich.   Vorher soll jedoch das, was er die letzten Jahre maßgeblich mitgeprägt hat, mit dem krönenden Abschluss beendet werden: dem Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Denn: Zwei Aufstiege, die Torjägerkanone, 1442 Treffer und unzählige Vorlagen – aktuell ist Kaletsch mit 75 Assists zweitbester Vorlagengeber der Liga

...
Weiterlesen

Paul Kaletsch: „Wollen Punkte holen, Erfolgserlebnisse feiern und aus dem Tabellenkeller raus“

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Ferndorf Vier von vier: Paul Kaletsch treffsicher vom Punkt. Bild von Heiko Burbach

Zwar konnte die HSG Konstanz trotz Fünf-Tore-Führung auch in Ferndorf den Bann nicht brechen und sich nach einem neuerlichen Nackenschlag in letzter Sekunde mit einem Sieg belohnen – doch mit dem ohne drei ausgefallenen und einigen angeschlagenen Spielern errungenen Auswärtspunkt (28:28) ist dennoch ein wertvoller Zähler aus fremder Halle entführt worden.   Im Interview mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas spricht Top-Torschütze Paul Kaletsch über das nächste bittere Ende, Gesprächsbedarf in der Kabine und das Highlight am Samstag, 20 Uhr, in der Schänzle-Hölle gegen Erstliga-Absteiger Gummersbach. Tickets sind schon ab 12 Euro unter www.hsgkonstanz.de/tickets erhältlich.   Der erste Auswärtssieg, er will einfach nicht kommen. Wie siehst Du den Punkt in Ferndorf? Das war eine der bittersten Schlussphasen in der letzten Zeit. Im Großen

...
Weiterlesen

Paul Kaletsch freut sich auf „ultimatives Endspiel“: „Müssen Stimmung als Düsenantrieb nutzen“

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Rostock-4 Tief durchatmen vor dem Finale daheim: Bei Paul Kaletsch ist die Vorfreude schon riesig.





Alles in Konstanz und Umgebung fiebert auf das große Finale hin. Am Samstag fällt die letzte Entscheidung der Aufstiegsrelegation zur 2. Handball-Bundesliga. Das finale Rückspiel zwischen der HSG Konstanz und dem ehemaligen Europapokalsieger HC Empor Rostock steigt um 20 Uhr im gelb-blauen Hexenkessel „Schänzle-Hölle“. Die Fans sollen mit ihrer Kleidungswahl wieder eine gelbe Wand formieren. Einige Tickets sind noch über www.hsgkonstanz.de/tickets im Online-Vorverkauf erhältlich.   Im Gespräch mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas blickt Paul Kaletsch auf den furiosen Endspurt in Rostock zurück, erklärt, warum es ihm mit dem Rücken zur Wand am meisten Spaß macht und was am Samstag vor und nach der Entscheidung um den Aufstieg in die 2. Bundesliga los sein wird. Zudem bewertet er die Ausgangslage und sagt, dass

...
Weiterlesen

Paul Kaletsch erzielt 1000. Tor für die HSG Konstanz: „Rührender, bewegender Moment, der mir nahe ging“

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Superball-2 1000 Tore in nicht einmal ganz sechs Jahren für die HSG Konstanz: Sagenhaft, Paul Kaletsch!





Was ein besonderer Moment für Paul Kaletsch und die HSG Konstanz. Die 38. Spielminute im Duell gegen den TSB Heilbronn-Horkheim wird für Spieler und Verein in Erinnerung bleiben und in die Annalen eingehen. Kaletsch reagierte blitzschnell nach einem technischen Fehler der Gäste, schnappte sich den Ball, hob kurz den Kopf – und traf über das ganze Spielfeld vom eigenen Strafraum zum 20:14. Es war sein 1000. Treffer im HSG-Trikot.   Es musste für den kantigen Rückraumspieler zum bemerkenswerten Jubiläum ein besonders schönes Tor sein, mit ganz besonderer Bühne beim Bundesliga-Superball vor 1800 frenetischen HSG-Fans. So wie auch der mit nun 177 Saisontoren beste Torschütze der 3. Liga Süd ein spezieller Typ ist. Einer der Marke Unikum, einer der Ecken und Kanten

...
Weiterlesen

Nach 15. Erfolg in Serie: Paul Kaletsch freut sich über „dreckigen Auswärtssieg“

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Pfullingen-neu Acht Tore in Pfullingen, trotz Manndeckung bis in die eigene Hälfte des Spielfeldes: Paul Kaletsch.

Wie alle Konstanzer hatte auch Paul Kaletsch keinen einfachen Stand in Pfullingen. Oft schon in der eigenen Spielhälfte wurde er in Manndeckung genommen und ganz früh angegangen. Dennoch gelangen dem nun mit 143 Treffern besten Torschützen der 3. Liga Süd acht Tore – und ein ganz wichtiger 31:28-Auswärtssieg mit Spitzenreiter HSG Konstanz.   Im Interview mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas blickt Kaletsch nach dem 15. Sieg in Folge seines Teams auf den schweren Pflichtspiel-Start, eine ungewohnte Deckung des Gegners und die tolle Leistung von Torwart Simon Tölke mit 20 Paraden an alter Wirkungsstätte.   Paul, welche Note bekommt heute die HSG Konstanz? Ach, ich würde heute eine Zwei an uns verteilen. Ich fand das war generell eine gute Auswärtsleistung. Hinten vielleicht manchmal

...
Weiterlesen

Mit 5:0-Lauf und zwei Matchwinnern zu Big Points im Spitzenspiel: „Gefällt nicht jedem, macht mir aber so am meisten Spaß“

Tom-Wolf-und-Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz Tom Wolf und Paul Kaletsch: Emotionale Siegertypen, die mit wichtigen Aktionen die Entscheidung gegen Dansenberg herbeiführten.



Drei plus drei, so lautete die Erfolgsformel der HSG Konstanz im Spitzenspiel gegen Dansenberg. Vor Anbruch der letzten fünf Spielminuten schien die HSG schon auf der Verliererstraße. Dann wurden große Helden für große Spiele geboren. Fabian Wiederstein tankte sich zum Ausgleich durch und es schlug die Stunde der Entscheider. Das herrliche Zuspiel kam von Paul Kaletsch. Tom Wolf hämmerte daraufhin den Ball rechts unten in die Ecke – Führung für Konstanz. Kurz davor hatte er den Wurf des besten Dansenbergers, Loic Laurent, geblockt. Schließlich setzte Kaletsch in unnachahmlicher Manier zum Doppelschlag an, von nichts zu stoppen, trotz intensiven Körperkontakts des Gegenspielers. Einmal links und einmal rechts schlug es neben Kevin Klier ein. Ein echter Leader. Tom Wolf wiederum setzte dem Ganzen

...
Weiterlesen

Paul Kaletsch will mit Freude, Power und Leidenschaft in Topspiel gehen: „Dann kann es in unserer Halle ungemütlich werden“

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Pforzheim-Jubel So wollen ihn die Konstanzer Fans sehen: Paul Kaletsch und Co. wollen gegen Dansenberg ihre gute Form untermauern.




Am Samstag, 20 Uhr, treffen in der Konstanzer Schänzlehölle mit der HSG und dem TuS Kaiserslautern-Dansenberg der Tabellenweite und -dritte der 3. Liga Süd aufeinander. Große Vorfreude herrscht bei beiden Teams, auch, weil es ein ganz besonderes Wiedersehen mit Sebastian Bösing gibt.   Über „Trashtalk“ vor dem Spitzenspiel, die Gelbe Wand und die wohl entscheidenden Punkte hat HSG-Pressesprecher Andreas Joas sich mit Paul Kaletsch, dem Konstanzer Top-Torjäger, unterhalten.   Zweiter gegen Dritter, ein echtes Topspiel. Spürst Du besondere Vorfreude, Paul? Ich freue mich vor allem ganz besonderes auf das Duell mit Sebastian Bösing, der ein guter Freund von mir geworden ist. Ansonsten kenne ich nur zwei, drei Spieler und bin noch nie gegen Dansenberg angetreten. Spätestens am Samstag kommt sicher das

...
Weiterlesen

Paul Kaletsch nach 34:25 im Topspiel: „So einen Sieg bis zum nächsten Spiel im Herzen lassen“

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Heilbronn-2 Gruß in die Fankurve: Paul Kaletsch freute sich mit den 50 mitgereisten Fans über den 34:25-Sieg in Heilbronn.




Wie ein kleines Kind kurz vor der Bescherung an Weihnachten saß er nach dem Spiel mit einem breiten Grinsen im Gesicht auf dem Boden, als Michel Stotz sich im Wechsel mit den 50 mitgereisten Fans für die Humba die Seele aus dem Hals schrie. Irgendwie war es das auch, eine Bescherung, der 34:25-Kantersieg im Topspiel beim zuvor verlustpunktfreien Tabellenführer TSB Heilbronn-Horkheim. Eine, die sich die HSG Konstanz selbst erarbeitet hatte. Mit einer starken Mannschaftsleistung, ganz viel Spaß an der Sache und einem wieder einmal groß auftrumpfenden Paul Kaletsch. Noch Minuten nach dem Schlusspfiff brannte das Team der HSG Konstanz, war das Funkeln in den Augen zu sehen. Sie wollten diesen Sieg unbedingt und nun freuten sich Kaletsch und Co. wie kleine

...
Weiterlesen

Paul Kaletsch vor fünf Endspielen: „Messer zwischen die Zähne nehmen und volles Rohr alles geben“

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Aue-2 Glaubt nach wie vor an die Chance der HSG Konstanz, fordert aber auch absoluten Kampf.

Fünf Endspiele bleiben der HSG Konstanz, um sich ein insgesamt sechstes Jahr in der 2. Handball-Bundesliga zu sichern. Den Anfang macht das Heimspiel am Freitag, 20 Uhr, in der Schänzle-Sporthalle gegen den VfL Lübeck-Schwartau. Beim designierten Meister Bergischer HC war indes nichts zu holen.   HSG-Toptorschütze Paul Kaletsch, mit neun Treffern einer der Konstanzer Aktivposten und fünftbester Werfer der zweiten Liga, blickt nach der 24:38-Niederlage in Wuppertal im Gespräch mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas auf die schwere Aufgabe in den nächsten Wochen und die aktuelle Situation.   24:38 beim designierten Meister BHC. Wie kam es zu diesem Ergebnis? Der Gegner hat sehr gut gespielt. Bei uns war die Angst vor den eigenen Fehlern zu groß, das hat man auf unserem Weg zum

...
Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.