Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl aktuelles

News

Vier-Punkte-Spiel mit Kantersieg entschieden: „Gekommen, was wir gefordert haben: Eine starke Leistung“

Fynn-Beckmann-HSG-Konstanz-Krefeld Jubel bei Fynn Beckmann: Der erste Auswärtssieg ist da! Foto: samla.de



2. Handball-Bundesliga:HSG Krefeld – HSG Konstanz 18:28 (8:15) Lange hatten sie auf diesen Moment gewartet: In Krefeld tanzte die HSG Konstanz nach der Partie im Jubelkreis unter lautstarken „Auswärtssieg, Auswärtssieg“-Rufen über das Spielfeld. Die Erleichterung in diesem Moment hätte kaum größer sein können. Damit endete die Durststrecke in fremder Halle im achten Spiel. Mit dem ersten Auswärtssieg der Saison stellte die HSG zudem einen Vereinsrekord ein: Zusammen mit dem 30:20-Sieg im Februar 2018 beim ThSV Eisenach war der deutliche 28:18 (15:8)-Erfolg der höchste in der Zweitliga-Geschichte.  Zudem ein sehr souveräner, kontrollierter. Der angesichts der Bedeutung des Spiels und der ungewohnten Favoritenrolle im so wichtigen Vier-Punkte-Match umso bemerkenswerter ist. Beim Mitaufsteiger, der im Gegensatz zu den letzten Wochen nun fast wieder seinen kompletten

...
Weiterlesen

„Das hat alles getoppt, Fans und Halle tragen zurecht ihren Namen“: Gummersbach behält kühlen Kopf im Hexenkessel

Michel-Stotz-HSG-Konstanz-Gummersbach Michel Stotz mitten im Getümmel: Großer Kampf der HSG gegen den Favoriten.





2. Handball-Bundesliga:HSG Konstanz – VfL Gummersbach 24:30 (13:13) Vor über 1600 Fans feierte die HSG Konstanz gegen den VfL Gummersbach ein großes Handball-Fest. Lange Zeit schnupperte die HSG sogar an der Sensation, am Schluss erwies sich der Erstliga-Absteiger jedoch als cleverer, effektiver, spielte seine hohe individuelle Qualität aus und gewann verdient, aber wohl ein wenig zu hoch, mit 30:24 (13:13). Dicht an dicht saßen die Fans auf der Tribüne und hinter den Toren. Die Vorfreude auf den Bundesliga-Dino war greifbar. Als dann die Mannschaft mit ohrenbetäubendem Lärm und vielen hunderten Lichtern auf der Tribüne begrüßt wurde, war Torge Greves Kompliment im Vorfeld bestätigt. „Dafür trainieren die Jungs die ganze Woche“, hatte der Trainer gesagt. Wohlgemerkt des Bundesliga-Gründungsmitglieds, das nun zum allerersten Mal überhaupt

...
Weiterlesen

„Eichhörnchen freut sich auch über halbe Haselnuss“: Wichtiger Punkt in Ferndorf

Fynn-Beckmann-HSG-Konstanz-Ferndorf Fynn Beckmann traf sechsmal, am Ende durfte er sich nach ein paar Minuten über einen wichtigen Punkt freuen. Bilder von Heiko Burbach



2. Handball-Bundesliga:TuS Ferndorf – HSG Konstanz 28:28 (12:16) Es bleibt dabei. Die Serie der Nackenschläge in den letzten Minuten will nicht enden. Zwar musste die HSG Konstanz nach langer Fünf-Tore-Führung mit der Schlusssirene den 28:28-Ausgleich in Ferndorf hinnehmen, einen eminent wichtigen Auswärtspunkt brachte die Mannschaft aber dennoch mit an den Bodensee und bleibt damit vor dem Highlight am Samstag, 20 Uhr, in der Schänzle-Hölle gegen Bundesliga-Dino Gummersbach vor den Abstiegsrängen. Die letzte Szene, als der Schwede Julius Lindskog-Andersson den finalen, über 52 Sekunden ausgespielten Angriff mit der Schlusssirene noch an Michael Haßferter vorbei gebracht hatte, bot ein schon gewohntes Bild. Ferndorf tanzte wild durch die eigene Halle, die ersatzgeschwächten Konstanzer haderten und ärgerten sich einmal mehr. Es war viel mehr drin – und

...
Weiterlesen

Ersatzgeschwächt auch gegen Coburg an Sensation geschnuppert – Belohnung vor 1400 Fans bleibt wieder aus

Maximilian-Wolf-HSG-Konstanz-Coburg Maximilian Wolf streckt sich hier erfolgreich. Die HSG allerdings gegen Coburg vergeblich.








2. Handball-Bundesliga:HSG Konstanz – HSC 2000 Coburg 25:28 (14:13) Es war fast alles wie schon so oft zuvor in dieser Saison: Die HSG Konstanz spielte gut, führte lange, hatte den Tabellenzweiten Coburg bis kurz vor Schluss am Rande der Niederlage. Am Ende nahmen die Gäste dennoch die Punkte mit (25:28). Für Konstanz blieb bereits zum sechsten Mal in dieser Saison nach einer äußert knappen, etwas unglücklichen Niederlage nur das Lob des Gegners – und minutenlange Standing Ovations der mehr als 1400 frenetischen HSG-Fans, trotz der bitteren Niederlage. Schallplatten auflegen ist eine Philosophie, Vinyl hören und sammeln eine Leidenschaft. Und das „Schwarze Gold“ ist, trotz Streaming und Digitalformaten, aktuell wieder ziemlich angesagt. Zwar braucht das Material viel Pflege, doch manchmal hilft auch die nichts.

...
Weiterlesen

„Wenn man große Klappe hat, muss man liefern“: Eminent wichtiger Heimsieg gegen Dormagen erkämpft

Max-Wolf-HSG-Konstanz-Dormagen Überragend gerade in der Schlussphase: Torwart Max Wolf.










2. Handball-Bundesliga:HSG Konstanz – TSV Bayer Dormagen 31:28 (16:15) Mit unbändigem Willen und großem Einsatz hat die HSG Konstanz das Duell mit dem TSV Bayer Dormagen vor knapp 1200 frenetischen Fans im Hexenkessel Schänzle-Hölle verdient mit 31:28 (16:15) für sich entschieden. Zwischen Platz acht und 17, den die HSG derzeit immer noch belegt, liegen jetzt nur noch zwei Punkte. Eigentlich war der Ball tot. Das Zeitspiel von den Schiedsrichtern bereits angedroht. Konstanz in Unterzahl. Paul Kaletsch versuchte es im letzten Pass mit einem Anspiel auf Fabian Schlaich. Der Linksaußen musste werfen, allerdings aus ganz schwierigem Winkel. Doch der packte den Trickwurf aus und bugsierte den Ball mit einem gefühlvollen Aufsetzer per Dreher am Keeper vorbei ins lange Eck. 27:24 – die Schänzle-Hölle am

...
Weiterlesen

Hochverdienter erster Auswärtspunkt in Lübbecke – zwei waren greifbar nahe

Fabian-Wiederstein-HSG-Konstanz-Luebbecke Punkt geschnappt! Fabian Wiederstein und Co. haben sich in der Fremde endlich belohnt.








2. Handball-Bundesliga:TuS N-Lübbecke – HSG Konstanz  23:23 (13:13) Der Bann ist gebrochen: Im sechsten Auswärtsspiel der Saison konnte sich die HSG Konstanz endlich für eine wieder einmal starke Leistung mit Zählbarem belohnen. Viel hat nicht gefehlt und es wären gar zwei Zähler gewesen, die aus Lübbecke mit an den Bodensee gegangen wären. Doch immerhin konnte die HSG die Drei-Tages-Dienstfahrt mit zwei Auswärtsspielen innerhalb von nur 47 Stunden mit einem hochverdienten, wertvollen Punkt (23:23) beenden. 90 Sekunden vor Schluss schien dabei gar der ganz große Wurf zu gelingen. Ein Sieg beim ehemaligen Europapokalsieger und Ex-Erstligisten, der zurück in die Eliteklasse möchte. 23:21 lag die HSG Konstanz da in Front. Verdient. Und folgerichtig nach einer bärenstarken zweiten Halbzeit mit einer imponierenden Deckungsarbeit, die den mit

...
Weiterlesen

Vier vergebene Siebenmeter und zahlreiche nicht genutzte Möglichkeiten bringen HSG um Siegchance in Würzburg

Fynn-Beckmann-HSG-Konstanz-Rimpar




2. Handball-Bundesliga:DJK Rimpar Wölfe – HSG Konstanz  26:24 (13:13) Die vielen vergebenen Siebenmeter – vier an der Zahl waren es bei den DJK Rimpar Wölfen – und die zahlreich ausgelassenen Großchancen ließen die Fans der HSG auch an Halloween gruseln. Diese Themen ziehen sich nun schon einige Wochen durch die ansonsten sehr ansprechenden Leistungen der Konstanzer – allein ohne die Effektivität im Abschluss war auswärts wieder nichts zu holen. Mit einer ärgerlichen, weil vermeidbaren 24:26 (13:13)-Niederlage musste sich der Tross der Geschlagenen auf den Weg Richtung Lübbecke machen, wo bereits am Freitag das Abschlusstraining stattfindet und am Samstag, 19 Uhr, die nächste schwere Prüfung vor den Gelb-Blauen liegt. Sie können es schon selbst nicht mehr hören. Das Lob des Gegners, das nach bitteren

...
Weiterlesen

Fünf Tore aufgeholt – doch Siebenmeter nach Schlusspfiff lässt Emsdetten jubeln

Enttauschung-HSG-Konstanz-Emsdetten Konstanz am Boden nach der bitteren 29:30-Niederlage.









2. Handball-Bundesliga:HSG Konstanz – TV Emsdetten 29:30 (10:13) Es war wieder einmal ein verrücktes Spiel in der mit über 1300 Zuschauern gut gefüllten „Schänzle-Hölle“. Erst wirkte Konstanz vor allem in der ersten Hälfte noch nicht richtig auf dem Feld, dann gelang wieder vor stimmungsvoller Kulisse eine furiose Aufholjagd nach Fünf-Tore-Rückstand und kurz vor Schluss der Ausgleich zum 29:29. Mit einem umstrittenen Siebenmeter nach Ablauf der Spielzeit ließ Dirk Holzner mit seinem zehnten Tor allerdings doch noch den TV Emsdetten in diesem wichtigen Spiel jubeln (30:29). Dieser Stich ging tief ins Konstanzer Herz. Richtig angefasst wirkten Fabian Wiederstein und Co. nach einem verlorenen Big-Point-Match, mit dem nun der Gegner in der Tabelle an der HSG vorbeigezogen ist. „Klar ist das frustrierend“, so Wiederstein sichtlich

...
Weiterlesen

Großer Aufwand, kein Ertrag: Zu fehlerbehaftet in Hamburg

Tim-Jud-HSG-Konstanz-Hamburg Tim Jud tankt sich durch: Am Ende gab es zu wenige dieser Szenen.





2. Handball-Bundesliga:Handball Sport Verein Hamburg – HSG Konstanz 32:25 (16:12)  Es bleibt in der Ferne dabei: Viel Aufwand, kein Ertrag für die HSG Konstanz. Die knapp 1700 Kilometer weite Reise nach Hamburg und zurück war trotz eines über weite Strecken ordentlichen Auftritts nicht von Zählbarem gekrönt. Erneut war viel mehr drin, doch neun technische Fehler, die meist postwendend mit einem Gegenstoßtreffer bestraft wurden, verhinderten mehr als die 25:32 (12:16)-Niederlage.  Es war zum Verzweifeln für all jene, die zahlreich in gelb-blauen Trikots auf der Tribüne Platz genommen hatten und sich immer wieder lautstark bemerkbar machten. Ihre Mannschaft stand sich immer wieder selbst im Wege. Der schnelle, attraktive Handball war an diesem Abend zum Scheitern verurteilt, da die Fehlerqoute einfach viel zu hoch

...
Weiterlesen

Big Points: Haßferter zieht Aue den Zahn

Block-HSG-Konstanz-Aue Webereiter für eine gute Torwartleistung: Die starke Deckung.









2. Handball-Bundesliga:HSG Konstanz – EHV Aue 30:27 (16:11) Der HSG Konstanz ist mit einem 30:27 (16:11)-Heimsieg vor über 1200 frenetischen Fans gegen den EHV Aue ein echter Big Point gelungen. Mit dem nach dem Spielverlauf noch viel klareren Erfolg – sieben Minuten vor Schluss stand es bereits 30:21 – gelang den Gelb-Blauen der Sprung auf Platz 13 an den Sachsen vorbei auf Platz 13 der 2. Handball-Bundesliga.  Schließlich war die Anspannung der Erleichterung gewichen. Egal ob es nun ein Vier-Punkte-Spiel, nur ein wichtiges oder vielleicht richtungsweisendes gewesen sein mag. Bei Daniel Eblen machte sich in all der Erschöpfung ein zufriedenes Lächeln breit. Aber „Erlösung“ konnte der HSG-Coach bei sich nicht ausmachen. „Davon können wir vielleicht im Juni reden“, meinte er. Wenngleich das

...
Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.