Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl aktuelles

News

Dritter Platz beim Riva-Cup: Erst gegen Essen überzeugend – Comeback von Fabian Maier-Hasselmann

Fabian-Wiederstein-HSG-Konstanz-Backnang-klein Platz drei: Fabian Wiederstein und Co. steigerten sich nach einem schwachen Start.
Richtig zufrieden konnte man bei Handball-Zweitligist HSG Konstanz nach den Auftritten beim Riva-Cup in Backnang nicht sein. Sehr wertvoll könnten die Vergleiche gegen Zweitliga-Konkurrent TuSEM Essen (15:17), Pfullingen (20:13) und Gastgeber Oppenweiler/Backnang (15:18) allerdings dennoch gewesen sein. Dann, so Daniel Eblen, wenn „den Jungs ein Licht aufgegangen ist, dass viel mehr dazu gehört als gefälliges Handballspiel.“ Nach dem dritten Platz hinter Turniersieger Essen und Backnang betonte der Cheftrainer: „Handball ist auch ein Kampfspiel.“   Gerade der fehlte allerdings über weite Strecken im ersten Vergleich mit Gastgeber Oppenweiler/Backnang aus der 3. Liga und mündete trotz einer 14:11-Führung in einer 15:18-Pleite. Konstanz blieb dabei vor allem in der Schlussphase vieles schuldig und fing sich gegen einen hochmotivierten, beherzt kämpfenden Hausherr einen 0:5-Lauf zum...
Weiterlesen

Ohne Vier: HSG verschenkt Sieg gegen Luzern in letzten drei Minuten – Samstag Test gegen TuSEM Essen

Michel-Stotz-HSG-Konstanz-Luzern Michel Stotz: Das Spiel an den Kreis funktionierte gut, die Abwehr hingegen nicht wirklich.

Testspiel: HSG Konstanz – HC Kriens-Luzern 25:26 (15:15)   Im dritten Testspiel konnte die HSG Konstanz nicht ganz an die überzeugenden ersten beiden Auftritte anknüpfen. Besonders ins Auge stachen die letzten Spielminuten, als die Gelb-Blauen eine 25:23-Führung mit leichtsinnigen Fehlern aus der Hand gaben und sich noch mit 25:26 (15:15) geschlagen geben mussten. „Wir können nicht zufrieden sein“, meinte Kapitän Tim Jud, „dass wir so ein Spiel verlieren. Vor allem aber auch über die Art und Weise. In der Abwehr ist noch viel Potenzial nach oben.“   Denn zwar waren die letzten Spielminuten mit leichtfertigen Ballverlusten und technischen Fehlern besonders auffällig und der Grund, warum trotz einiger Defizite in der Deckung doch nicht nach Zwei-Tore-Führung gewonnen werden konnte, doch die Probleme...
Weiterlesen

Bis auf zehn Minuten dran: HSG bietet Erstligist Balingen gut Paroli

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Balingen-klein Hielten über weite Strecken gut mit dem Erstligisten Balingen mit: Paul Kaletsch und die HSG Konstanz.



Testspiel: HBW Balingen-Weilstetten – HSG Konstanz 33:26 (14:13)   Nach einem deutlichen Erfolg im Aufgalopp des Testspiel-Reigens bekam es die HSG Konstanz in Rottweil mit einem anderen Kaliber zu tun. Doch auch gegen den Erstligisten HBW Balingen-Weilstetten bewegte sich der Zweitligist aus der größten Stadt am Bodensee weite Teile des Spiels auf Augenhöhe. Nicht so allerdings in zehn Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte. Stand es unmittelbar vor der Pause noch 13:13, erhöhte der Bundesligist vor voll besetzten Rängen von 17:15 auf 22:15. Zehn Minuten, in denen bei der HSG so rein gar nichts mehr zusammenlaufen wollte und der HBW Gegenstoß über Gegenstoß nach Konstanzer Fehlern eiskalt zur 22:15-Führung nutzte. Diese Sieben-Tore-Differenz hatte schließlich nach wieder ausgeglichenem Rest der Partie bis...
Weiterlesen

Dank „flüssiger, guter Offensive“: Kantersieg mit 37 Treffern im ersten Test gegen Drittligist

Felix-Krueger-HSG-Konstanz-Pfullingen Felix Krüger auf dem Weg zum Tor: Viermal war er beim 37:27-Sieg gegen Pfullingen erfolgreich.






Testspiel: HSG Konstanz – VfL Pfullingen 37:27 (18:12)   Der Zeitpunkt für das erste Testspiel war nach nicht einmal ganz zwei absolvierten Trainingswochen früh, die Leistung aber bereits sehr respektabel. Zweitligist HSG Konstanz konnte den VfL Pfullingen, dem in der letzten Drittliga-Saison der einzige Gästesieg in Konstanz gelungen war (28:29), deutlich mit 37:27 (18:12) in die Schranken weisen. Mit dabei beim munteren, temporeichen Testspiel-Auftakt waren auch die drei Neuzugänge Fynn Beckmann, Áron Czakó und Michael Haßferter, die sich bereits in die Torschützenliste eintragen beziehungsweise mit Paraden auszeichnen konnten.   Ohne die Verletzten Tim Jud, Samuel Wendel und Fabian Maier-Hasselmann zeigte die HSG Konstanz dabei von Beginn an große Spielfreude in der Offensive. Nach neun Minuten leuchte nach zwei verwandelten Gegenstößen hintereinander...
Weiterlesen

Nach Feuerwerk und Gänsehaut-Abend gegen Rostock: Aufstieg in die 2. Bundesliga

Jubel-Aufstieg-HSG-Konstanz-Max-Wolf-und-Samuel-Wendel Am Ziel: Pure Freude bei Max Wolf und Samuel Wendel über die Rückkehr in die 2. Bundesliga.













Aufstiegsrelegation zur 2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – HC Empor Rostock 33:29 (15:9)   Am Ende war nur noch grenzenloser Jubel, Leere, Erleichterung – oder alles zusammen. Mit einem 33:29 (15:9)-Sieg im finalen Relegationsspiel gegen den HC Empor Rostock ist der HSG Konstanz der direkte Wiederaufstieg in die 2. Handball-Bundesliga geglückt. Vor überaus stimmungsvoller Kulisse im mit knapp 1 700 frenetischen Fans gefüllten Hexenkessel Schänzle-Hölle, der sich schon vor dem Anpfiff wieder in ein gelb-baues Fahnenmeer verwandelt hatte, hatte die HSG nach dem 31:31 im Hinspiel an der Ostsee bereits frühzeitig mit einer ganz starken Vorstellung und zwischenzeitlicher Zwölf-Tore-Führung die Rückkehr in die Top 36 Deutschlands perfekt gemacht.   So fiel die Anspannung bereits frühzeitig ab, wurde das Ziel schon in der...
Weiterlesen

Sieg am Samstag reicht für Aufstieg in die 2. Bundesliga: Irres Comeback und Aufholjagd in Rostock

Joschua-Braun-HSG-Konstanz-Rostock Einer der Konstanzer Aktivposten beim Umschwung nach der Pause: Joschua Braun.






Aufstiegsrelegation zur 2. Handball-Bundesliga: HC Empor Rostock – HSG Konstanz 31:31 (16:11)   Die erste Halbzeit mehr als „bescheiden“, so meinte etwa Samuel Wendel, die zweite allerdings eine, auf die Cheftrainer Daniel Eblen „richtig stolz“ war. Nach zwischenzeitlichem Sechs-Tore-Rückstand erkämpfte die HSG Konstanz im Hinspiel der Aufstiegsrelegation zur 2. Bundesliga in Rostock nach einem im Nachwurf verwandelten Siebenmeter von Paul Kaletsch in letzter Sekunde ein 31:31 (16:11)-Remis. Im Rückspiel am Samstag, 20 Uhr, in der Schänzle-Hölle reicht somit ein Sieg zur Rückkehr in Liga zwei, dank 31 erzielter Auswärtstore wahrscheinlich sogar ein Unentschieden. Tickets für die Entscheidung sind über www.hsgkonstanz.de/tickets erhältlich.   Die erste Halbzeit der HSG Konstanz war schlicht zum Vergessen. Die wohl „bescheidenste der Saison“ meinte Samuel Wendel hinterher....
Weiterlesen

„Jetzt polieren wir die Rüstung, richten unsere Helme und dann geht es vorwärts“: HSG muss in 2. Runde der Relegation

HSG-Konstanz-Choreo Gänsehaut-Stimmung im mit 1800 Fans ausverkauften Tollhaus Schänzle-Hölle mit gelb-blauem Fahnenmeer.








Aufstiegsrelegation zur 2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – ThSV Eisenach 26:29 (14:15)   Der ThSV Eisenach ist nach nur einem Jahr völlig verdient direkt wieder zurück in der 2. Handball-Bundesliga. Die HSG Konstanz muss nach der 26:29 (14:15)-Niederlage im Rückspiel der Aufstiegsrelegation hingegen in die zweite Runde und kann am Sonntag, 26. Mai um 16.30 Uhr in der Rostocker Stadthalle und am Samstag, 1. Juni, 20 Uhr, im finalen Endspiel daheim am Schänzle dennoch ebenso nach nur einem Jahr 3. Liga wieder in die „stärkste zweite Liga der Welt“ zurückkehren. Im mit 1800 Zuschauern ausverkauften Tollhaus Schänzle-Hölle konnten die Thüringer trotz frenetischer Unterstützung von den Rängen und der „Gelben Wand“ auch das zweite Duell nach dem 30:25-Hinspielsieg für sich entscheiden.   Wie...
Weiterlesen

„Wir sind noch nicht weg“: HSG fiebert nach erbittertem Kampf in Eisenach auf Rückspiel hin

Paul-Kaletsch-HSG-Konstanz-Eisenach Emotionen und der Glaube an die Wende sind da: Paul Kaletsch und die HSG Konstanz freuen sich auf das Rückspiel in der eigenen Halle.








Aufstiegsrelegation zur 2. Handball-Bundesliga: ThSV Eisenach – HSG Konstanz 30:25 (15:10)   Im ersten Teil des Kampfes in der Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga lieferten sich der ThSV Eisenach und die HSG Konstanz ein unglaublich intensives, rassiges Handballspiel. Rene Witte, Manager der Eisenacher, trat nach dem Spiel an das Mikrofon und meinte: „Wir haben zwei Teams gesehen, die es beide verdient hätten, aufzusteigen.“ Eisenach sicherte sich mit einem 30:25 (15:10)-Heimsieg einen Fünf-Tore-Vorsprung. Die Entscheidung darüber, wem der Gang in Liga zwei direkt im ersten Anlauf gelingt, fällt am Samstag, 20 Uhr, in der Konstanzer „Schänzle-Hölle“.   Daniel Eblen und seine Spieler jedenfalls wollten sich nach einem durchaus ordentlichen Auftritt, mit „einem schlechten Beginn und unglücklichen Ende“ noch nicht...
Weiterlesen

„Richtig gutes“ letztes Spiel vor der Aufstiegsrelegation: HSG holt sich Schwung in Saarlouis

Tim-Keupp-HSG-Konstanz-Saarlouis Dreimal in Saarlouis erfolgreich: Tim Keupp.







3. Liga: HG Saarlouis – HSG Konstanz 30:35 (16:18)   Generalprobe geglückt: Die HSG Konstanz konnte auch in Saarlouis, bei der hinter der HSG zweitbesten Rückrundenmannschaft der Liga, mit 35:30 (18:16) gewinnen und beendete damit die Punkterunde mit 51:9 Zählern. Die Konstanzer konnten sich im letzten Auftritt vor den Aufstiegsspielen zur 2. Handball-Bundesliga am 11. und 18. Mai gegen Ex-Erstligist Eisenach über viel Tempo und spielerische Highlights in der Offensive sowie – nach ein paar Anlaufschwierigkeiten – trotz 30 Gegentoren in einem sehr schnell und intensiv geführten Match sehr ordentliche Defensivleistung freuen.   Hätte sich der Konstanzer Tross seinen letzten Härtetest vor den alles entscheidenden Spielen selbst malen können, so oder so ähnlich hätte er wohl ausgesehen. Vor einer stimmungsvollen Kulisse...
Weiterlesen

„Schwung drin“: HSG läuft mit 39:22-Sieg warm für Relegation

Fabian-Wiederstein-HSG-Konstanz-Oppenweiler Fabian Wiederstein wieder unnachahmlich: Sechs Treffer waren es gegen Oppenweiler.






3. Liga: HSG Konstanz – HC Oppenweiler/Backnang 39:22 (20:8)   Hans Artschwager, Vizepräsident des Deutschen Handballbundes und Präsident des Württembergischen Handballverbandes, hatte es vor der Übergabe der Medaillen und des Meisterwimpels an die HSG Konstanz auf den Punkt gebracht. „Es ist nicht leicht, in solch einen kochenden Kessel zu kommen“, richtete er sich nach der 22:39 (8:20)-Niederlage des HC Oppenweiler/Backnang beim Süddeutschen Meister HSG Konstanz an die geschlagenen Gäste. „Zu einem Team, das einen Flow hat, bei dem es läuft.“ Vor knapp 1200 Fans im Hexenkessel Schänzle-Hölle lief sich die HSG im letzten Punktspiel vor den eigenen Anhängern mit dem höchsten Saisonsieg warm für die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga.   49:9 Punkte stehen für die HSG nach dem 13. Sieg im...
Weiterlesen

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.