Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl aktuelles

News

Ohne Vier „ganz viel Herz dabei“: Tabellenzweiten Hamm vor große Probleme gestellt

Tim-Keupp-HSG-Konstanz-Hamm Sechs Tore bei sechs Würfen: Tim Keupp machte ein ganz starkes Spiel.





2. Handball-Bundesliga: ASV Hamm – HSG Konstanz 31:25 (12:12)   Nach Abpfiff gab es wieder das, was sie bei der HSG Konstanz nun wirklich nicht mehr hören können und unbedingt vermeiden wollten: viel Lob, ehrliche Anerkennung und aufmunternde Worte. Nur die Punkte blieben erneut in Westfalen. Ohne Paul Kaletsch, Tom Wolf – die beiden besten Torschützen – Felix Krüger und Felix Jaeger verkaufte sich die HSG Konstanz beim Tabellenzweiten ASV Hamm bravourös und wurde erst in den letzten Minuten bei schwindenden Kräften etwas unter Wert und zu hoch geschlagen. Bei der 25:31 (12:12)-Niederlage wäre sogar deutlich mehr drin gewesen. Im ersten Heimspiel nach knapp zwei Monaten sollen am Samstag, 20 Uhr, gegen den ThSV Eisenach endlich auch die ersehnten Punkte eingefahren

...
Weiterlesen

„Immer auf 180“: HSG liefert Bietigheim offenen Schlagabtausch

HSG-Konstanz-Fans-in-Bietigheim Tolle Stimmung im großen HSG-Fanblock.




2. Handball-Bundesliga: SG BBM Bietigheim – HSG Konstanz 28:25 (15:14)   Die HSG Konstanz ist gut in das Jahr 2020 gestartet und lieferte Erstliga-Absteiger SG BBM Bietigheim – angetrieben von über 100 mitgereisten HSG-Fans – lange einen heißen Schlagabtausch, konnte sich dafür aber nicht mit Zählbarem belohnen. Die Gastgeber waren konstanter und cleverer, Konstanz hingegen „nicht mit Glück gesegnet“, wie sich Daniel Eblen ausdrückte, über das ganze Spiel aber Bietigheim als den verdienten 28:25 (15:14)-Sieger gesehen hatte.   Denn richtig eng war es über eine lange Spielzeit. Allen voran in der ersten Hälfte, als die HSG Konstanz mit einer sehr konzentrierten Deckungsleistung überzeugte, in Torwart Michael Haßferter einen tollen Rückhalt hatte und komplett auf Augenhöhe mit dem Aufstiegskandidaten war. Tor für

...
Weiterlesen

„Mehr Biss und Körpersprache zeigen“: Zwei Gesichter gegen Erlangen und Rimpar

Fynn-Beckmann-HSG-Konstanz-Emotionen-Huettenberg Mehr Biss wie hier von Fynn Beckmann wird am Samstag in Bietigheim gefordert.

Eine Woche vor dem Zweitliga-Start hat die HSG Konstanz sich beim top besetzten Hohenlohe-Cup in Öhringen äußerst wechselhaft präsentiert. Gegen Erstligist HC Erlangen hielt man super mit, führte gar mit 16:15 und unterlag nur knapp mit 20:24, im direkt ohne Pause folgenden Spiel gegen ausgeruhte Rimpar Wölfe aus der 2. Bundesliga fehlte dann jedoch die Kraft und der Biss. Mit der 16:21-Niederlage waren die Verantwortlichen überhaupt nicht einverstanden.   Im Duell mit dem mit deutschen Ex-Nationalspielern gespickten Tabellenelfen aus der 1. Bundesliga indes spielte die HSG zunächst furios auf. Nach wenigen Minuten stand es dank einer gut arbeitenden Deckung, Michal Haßferter im Tor gegen seinen Ex-Club und schnellem Spiel nach vorne 4:1 – für Konstanz. Selbst als sich der große Favorit

...
Weiterlesen

Kollektiver Blackout gegen Hüttenberg: „Angriff einfach nur schwach“

Felix-Krueger-HSG-Konstanz-Huettenberg Felix Krüger erzielte drei Tore nach seiner Einwechslung und brachte etwas frischen Wind. Am Ende aber alles zu wenig.





2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – TV Hüttenberg 18:23 (10:11)   Nichts, aber auch wirklich so gut wie gar nichts wollte der HSG Konstanz im letzten Spiel des Jahres gelingen. Fehler an Fehler reihte sich insbesondere im Offensivspiel der Konstanzer aneinander, sodass die Mittelhessen vor allem dank eines überragend aufgelegten Schlussmannes Nikolai Weber kein einziges Mal zurücklagen und völlig verdient zwei Punkte aus der mit knapp 1400 Fans besuchten Schänzle-Hölle entführen konnten. Nach der 18:23 (10:11)-Niederlage zog Hüttenberg an Konstanz vorbei, das nun wieder auf den 16. Tabellenplatz, der am Ende zur Relegation berechtigt, abgerutscht ist.   Seltsam gehemmt, nervös, fast verunsichert wirkten die Gastgeber dabei von der ersten Sekunde an. Neun lange Minuten mussten sie auf den ersten Treffer warten. Erst

...
Weiterlesen

„Wahnsinn, welche Energie wir auf das Spielfeld gebracht haben“: Nächste Big Points und Sprung auf Platz 13

Jubel-Fabian-Wiederstein-HSG-Konstanz-Dresden Energie pur! Fabian Wiederstein freut sich über die zwei Punkte.







2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – HC Elbflorenz Dresden 29:24 (14:12)   Die Emotionen verrieten es: Die Felsbrocken, die den Konstanzern von den Herzen fielen, waren immens groß. Als Fabian Wiederstein, Tom Wolf und Paul Kaletsch in den letzten Spielminuten wie im Rausch trafen und sich von über 1500 frenetischen Zuschauern feiern ließen, war der 29:24 (14:12)-Heimsieg gegen den HC Elbflorenz Dresden schon eingetütet. Mit den Punkten zwölf und 13 gelang der HSG zudem ein riesiger Schritt in der Tabelle in das Mittelfeld bis auf Platz 13 der 2. Handball-Bundesliga. Am 26. Dezember, 17 Uhr, steht ihr wieder im Hexenkessel „Schänzle-Hölle“ mit dem Christmas-Game das nächste wegweisende Duell gegen Hüttenberg bevor.   Abstiegskampf war angesagt in Konstanz. Sechzehnter gegen Fünfzehnter. Viel Kampf

...
Weiterlesen

Vier-Punkte-Spiel mit Kantersieg entschieden: „Gekommen, was wir gefordert haben: Eine starke Leistung“

Fynn-Beckmann-HSG-Konstanz-Krefeld Jubel bei Fynn Beckmann: Der erste Auswärtssieg ist da! Foto: samla.de



2. Handball-Bundesliga: HSG Krefeld – HSG Konstanz 18:28 (8:15)   Lange hatten sie auf diesen Moment gewartet: In Krefeld tanzte die HSG Konstanz nach der Partie im Jubelkreis unter lautstarken „Auswärtssieg, Auswärtssieg“-Rufen über das Spielfeld. Die Erleichterung in diesem Moment hätte kaum größer sein können. Damit endete die Durststrecke in fremder Halle im achten Spiel. Mit dem ersten Auswärtssieg der Saison stellte die HSG zudem einen Vereinsrekord ein: Zusammen mit dem 30:20-Sieg im Februar 2018 beim ThSV Eisenach war der deutliche 28:18 (15:8)-Erfolg der höchste in der Zweitliga-Geschichte.   Zudem ein sehr souveräner, kontrollierter. Der angesichts der Bedeutung des Spiels und der ungewohnten Favoritenrolle im so wichtigen Vier-Punkte-Match umso bemerkenswerter ist. Beim Mitaufsteiger, der im Gegensatz zu den letzten Wochen nun

...
Weiterlesen

„Das hat alles getoppt, Fans und Halle tragen zurecht ihren Namen“: Gummersbach behält kühlen Kopf im Hexenkessel

Michel-Stotz-HSG-Konstanz-Gummersbach Michel Stotz mitten im Getümmel: Großer Kampf der HSG gegen den Favoriten.





2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – VfL Gummersbach 24:30 (13:13)   Vor über 1600 Fans feierte die HSG Konstanz gegen den VfL Gummersbach ein großes Handball-Fest. Lange Zeit schnupperte die HSG sogar an der Sensation, am Schluss erwies sich der Erstliga-Absteiger jedoch als cleverer, effektiver, spielte seine hohe individuelle Qualität aus und gewann verdient, aber wohl ein wenig zu hoch, mit 30:24 (13:13).   Dicht an dicht saßen die Fans auf der Tribüne und hinter den Toren. Die Vorfreude auf den Bundesliga-Dino war greifbar. Als dann die Mannschaft mit ohrenbetäubendem Lärm und vielen hunderten Lichtern auf der Tribüne begrüßt wurde, war Torge Greves Kompliment im Vorfeld bestätigt. „Dafür trainieren die Jungs die ganze Woche“, hatte der Trainer gesagt. Wohlgemerkt des Bundesliga-Gründungsmitglieds, das

...
Weiterlesen

„Eichhörnchen freut sich auch über halbe Haselnuss“: Wichtiger Punkt in Ferndorf

Fynn-Beckmann-HSG-Konstanz-Ferndorf Fynn Beckmann traf sechsmal, am Ende durfte er sich nach ein paar Minuten über einen wichtigen Punkt freuen. Bilder von Heiko Burbach



2. Handball-Bundesliga: TuS Ferndorf – HSG Konstanz 28:28 (12:16)   Es bleibt dabei. Die Serie der Nackenschläge in den letzten Minuten will nicht enden. Zwar musste die HSG Konstanz nach langer Fünf-Tore-Führung mit der Schlusssirene den 28:28-Ausgleich in Ferndorf hinnehmen, einen eminent wichtigen Auswärtspunkt brachte die Mannschaft aber dennoch mit an den Bodensee und bleibt damit vor dem Highlight am Samstag, 20 Uhr, in der Schänzle-Hölle gegen Bundesliga-Dino Gummersbach vor den Abstiegsrängen.   Die letzte Szene, als der Schwede Julius Lindskog-Andersson den finalen, über 52 Sekunden ausgespielten Angriff mit der Schlusssirene noch an Michael Haßferter vorbei gebracht hatte, bot ein schon gewohntes Bild. Ferndorf tanzte wild durch die eigene Halle, die ersatzgeschwächten Konstanzer haderten und ärgerten sich einmal mehr. Es war

...
Weiterlesen

Ersatzgeschwächt auch gegen Coburg an Sensation geschnuppert – Belohnung vor 1400 Fans bleibt wieder aus

Maximilian-Wolf-HSG-Konstanz-Coburg Maximilian Wolf streckt sich hier erfolgreich. Die HSG allerdings gegen Coburg vergeblich.








2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – HSC 2000 Coburg 25:28 (14:13)   Es war fast alles wie schon so oft zuvor in dieser Saison: Die HSG Konstanz spielte gut, führte lange, hatte den Tabellenzweiten Coburg bis kurz vor Schluss am Rande der Niederlage. Am Ende nahmen die Gäste dennoch die Punkte mit (25:28). Für Konstanz blieb bereits zum sechsten Mal in dieser Saison nach einer äußert knappen, etwas unglücklichen Niederlage nur das Lob des Gegners – und minutenlange Standing Ovations der mehr als 1400 frenetischen HSG-Fans, trotz der bitteren Niederlage.   Schallplatten auflegen ist eine Philosophie, Vinyl hören und sammeln eine Leidenschaft. Und das „Schwarze Gold“ ist, trotz Streaming und Digitalformaten, aktuell wieder ziemlich angesagt. Zwar braucht das Material viel Pflege, doch

...
Weiterlesen

„Wenn man große Klappe hat, muss man liefern“: Eminent wichtiger Heimsieg gegen Dormagen erkämpft

Max-Wolf-HSG-Konstanz-Dormagen Überragend gerade in der Schlussphase: Torwart Max Wolf.










2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – TSV Bayer Dormagen 31:28 (16:15)   Mit unbändigem Willen und großem Einsatz hat die HSG Konstanz das Duell mit dem TSV Bayer Dormagen vor knapp 1200 frenetischen Fans im Hexenkessel Schänzle-Hölle verdient mit 31:28 (16:15) für sich entschieden. Zwischen Platz acht und 17, den die HSG derzeit immer noch belegt, liegen jetzt nur noch zwei Punkte.   Eigentlich war der Ball tot. Das Zeitspiel von den Schiedsrichtern bereits angedroht. Konstanz in Unterzahl. Paul Kaletsch versuchte es im letzten Pass mit einem Anspiel auf Fabian Schlaich. Der Linksaußen musste werfen, allerdings aus ganz schwierigem Winkel. Doch der packte den Trickwurf aus und bugsierte den Ball mit einem gefühlvollen Aufsetzer per Dreher am Keeper vorbei ins lange Eck.

...
Weiterlesen

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Ingun

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

sponsoren Engel und Voelkers roll SW

Kempa

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

 sponsoren sk    

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.