Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl saison

Berichte

Dauerkartenrekord, Vorverkaufsstart und hochkarätiger Test gegen Pfadi Winterthur

Dauerkartenrekord, Vorverkaufsstart und hochkarätiger Test gegen Pfadi Winterthur

Einschwören auf den Vorbereitungsendspurt: Zweitligist HSG Konstanz empfängt am Donnerstag das Schweizer Topteam Pfadi Winterthur.

 

Die Begeisterung und die Vorfreude auf die 2. Handball-Bundesliga in der größten Stadt am Bodensee sind weiter ungebrochen. Die HSG Konstanz hat bereits drei Wochen vor dem Saisonstart am 3. September in eigener Halle gegen Erstliga-Absteiger TuS N-Lübbecke einen neuen Rekord vorzuweisen und mit Abstand so viele Dauerkarten verkauft wie noch nie. Ab Donnerstag, 18. August, startet beim Testspiel gegen den Schweizer Eliteklub Pfadi Winterthur zudem der Verkauf von Einzeltickets für den Zweitliga-Saisonstart gegen den dreifachen Europapokalsieger Lübbecke, da der am 17. August terminierte Test in der Schänzle-Sporthalle gegen den eidgenössischen Erstligisten Fortitudo Gossau von den Schweizern kurzfristig abgesagt wurde.

 

Keine Chance, hieß es nach einem Turnier am Wochenende aus Gossau. Der Nationalliga-A-Klub hat im Moment zu viele Verletzte zu beklagen und musste das zweite Testspiel gegen die HSG Konstanz am Mittwoch, 17. August, in der aktuellen Vorbereitung nach der 23:30-Niederlage vor wenigen Wochen in Konstanz absagen. Einen Tag später wird die HSG am Donnerstag, 18. August, allerdings wie geplant um 19.15 Uhr in der Schänzle-Sporthalle den Schweizer Topklub Pfadi Winterthur empfangen.

 

Mit dem Verein, bei dem der Bruder von HSG-Spielmacher Tim Jud im Rückraum wirbelt und Vater (Geschäftsführer) und Mutter ebenfalls tätig sind, stellt sich ein echtes Schwergewicht am Schänzle vor. Dreimal stand der neunfache Schweizer Titelträger bereits im Viertelfinale der Champions League, viermal – zuletzt 2015 – konnte die Trophäe des Schweizer Pokalwettbewerbs an die heimische Eulachhalle geholt werden. Und auch in der jüngsten Vergangenheit konnte Pfadi seinen Status als eine der stärksten Schweizer Mannschaften untermauern. Als Zweitplatzierter der Meisterschaft 2015/16 nach der Ligaphase musste sich das Team von Trainer Adrian Brüngger im Meisterschafts-Halbfinale geschlagen geben, während im Pokal im Halbfinale gegen den Serienmeister Kadetten Schaffhausen mit 19:20 denkbar knapp der K.o. verkraftet werden musste.

 

Dafür sorgte Winterthur international für Furore. Bis in die finale Gruppenphase des EHF-Cups hatten sich die Pfadfinder aus der 105.000-Einwohner-Stadt im Kanton Zürich vorgearbeitet, trotzten dort dem französischen Top-Team Saint-Raphael ein Remis ab, schlugen Minsk und sicherten sich gegen den dänischen Champion von 2016, Bjerringbro-Silkeborg, ebenfalls einen Zähler. In der aktuellen Spielzeit wird der zuletzt in Pfullingen mit 29:22 erfolgreiche Klub erneut im EHF-Cup starten und dabei auf den neu verpflichteten, gerade noch bei Olympia für Argentinien spielenden Top-Torwart Matias Schulz bauen können. Aber auch ohne den 165-fachen Nationalspieler beweisen die Eidgenossen eine beachtliche Frühform. Beim renommierten Esslinger Marktplatzturnier platzierte sich der Ex-Klub von Junioren-Nationaltrainer Markus Baur hinter Bundesligist Frisch Auf Göppingen auf Rang zwei – vor den Spitzenteams TVB Stuttgart, VfL Gummersbach, Rennes und den Füchsen Berlin.

 

Für die HSG Konstanz gilt es, nach zuletzt recht wechselhaftem Spiel mit guten und weniger guten Phasen in den beiden letzten Partien zweieinhalb Wochen vor dem Saisonstart in der 2. Handball-Bundesliga und eineinhalb Wochen vor dem ersten Pflichtspiel am 27. August im DHB-Pokal bei Zweitliga-Konkurrent EHV Aue langsam in den Wettkampfmodus umzuschalten. Indessen sind die Spiele im Erzgebirge terminiert worden. Um 15 Uhr trifft zunächst Drittligist HSC Bad Neustadt auf den Erstligisten HBW Balingen-Weilstetten, um 17.30 Uhr darf sich die HSG Konstanz im Zweitliga-Duell gegen den EHV Aue behaupten. Die Gewinner spielen einen Tag später, am Sonntag, 28. August, um 17 Uhr um den direkten Einzug in das Achtelfinale des DHB-Pokals.

 

Das Foyer und die Tribüne der Schänzle-Sporthalle sind derzeit nach wie vor aufgrund von Renovierungs- und Umbauarbeiten bis kurz vor Saisonbeginn gesperrt. Zuschauer können bei den Testspielen über den Sportlereingang am Spielfeldrand Platz nehmen. Der Eintritt ist daher frei.

 

Bei den letzten Tests der HSG Konstanz am 18. August gegen Winterthur (Anpfiff 19.15 Uhr), am 23. August gegen den HC Hard (20 Uhr) und am 24. August gegen HBW Balingen-Weilstetten II (19 Uhr) werden neue Dauerkarten und Einzeltickets für den Saisonstart am 3. September um 20 Uhr gegen Erstliga-Absteiger Lübbecke verkauft sowie die bereits bestellten Dauerkarten ausgegeben. Die Karten sind bei den Testspielen zu folgenden Zeiten erhältlich: 18. August ab 18.30 Uhr, 23. August ab 19.30 Uhr und am 24. August ab 18.45 Uhr. Wie bei den ersten Zweitliga-Heimspielen wird ein separater Stand dafür eingerichtet. Dort und hier sind nach wie vor Saisontickets mit fester Sitzplatzmarkierung und großem Preisvorteil erhältlich.

 

Ab 19. August sind die Einzeleintrittskarten zudem über die Vorverkaufsstelle bei Böhm Sport in Konstanz erhältlich, Macairestr. 8, 78467 Konstanz, www.boehmsport.de, Telefon: 07531/53922. Online können Tickets per E-Mail an die Geschäftsstelle der HSG Konstanz über tickets@hsgkonstanz.de mit Anzahl und Art der Tickets sowie gewünschtem Spiel und vollständiger Angabe des Vor- und Nachnamens erworben werden. Die Karten werden bei Überweisung der Gesamtsumme mit entsprechendem Verwendungszweck (gewählte Partie sowie E-Mail-Adresse) und Geldeingang bis spätestens einen Tag vor dem Spieltermin an die HSG Konstanz GmbH, IBAN: DE72 6929 1000 0218 9103 00, BIC: GENODE61RAD, an der Tageskasse hinterlegt.

 

Der komplette Testspiel-Fahrplan im Überblick (Änderungen und Ergänzungen sind jederzeit kurzfristig möglich):

 

Alle Heimspiele sind markiert und finden in der Schänzle-Sporthalle statt.

  • Donnerstag, 18. August, 19.15 Uhr: HSG Konstanz – Pfadi Winterthur
  • Dienstag, 23. August, 20 Uhr: HSG Konstanz – HC Hard
  • Mittwoch, 24. August, 19 Uhr: HSG Konstanz – HBW Balingen-Weilstetten II
  • Samstag/Sonntag, 27./28. August: DHB-Pokal in Aue
  • Samstag, 3. September, 20 Uhr, Saisonstart 2. Bundesliga: HSG Konstanz – TuS N-Lübbecke

 

Starkes Finish: HSG überzeugt gegen EHF-Cup-Starte...
HSG Konstanz trotz hohen Sieges in Teningen nicht ...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.