Head Bundesliga mit Zertifikat farbig 2021

bl saison

Berichte

Doppelte Generalprobe: HSG empfängt fünfmaligen Champion aus Österreich

Doppelte Generalprobe: HSG empfängt fünfmaligen Champion aus Österreich

"Wettkampfmodus" gefordert: Wie hier von Sebastian Bösing gegen Otmar St. Gallen möchte HSG-Trainer Daniel Eblen vollen Einsatz von seinen Akteuren sehen.

 

Seit neun Wochen befindet sich die HSG Konstanz in einer intensiven Vorbereitung auf die insgesamt vierte Saison in der 2. Handball-Bundesliga. Woche zehn hält für das junge Team aus der größten Stadt am Bodensee noch einmal eine doppelte Generalprobe bereit, ehe am 27. August um 17.30 Uhr bei Zweitliga-Konkurrent EHV Aue der Pflichtspiel-Auftakt eine Woche vor dem Saisonstart in der stärksten zweiten Liga der Welt erfolgt. Dann wird am 3. September im Schlagerspiel Erstliga-Absteiger TuS N-Lübbecke in Konstanz erwartet. Zuvor gastieren der international im EHF-Cup startende fünfmalige österreichische Meister HC Hard (Dienstag, 20 Uhr) und die Bundesliga-Reserve des HBW Balingen-Weilstetten (Mittwoch, 19 Uhr) in der Schänzle-Sporthalle.

 

Im letzten Testspiel gegen Pfadi Winterthur beim 22:22-Remis hatte HSG-Cheftrainer Daniel Eblen bereits deutliche Fortschritte auf dem Weg in den „Wettkampfmodus“, so der A-Lizenzinhaber, gesehen. Dennoch fordert er in den beiden letzten Tests ein Anknüpfen an die gute, intensive Spielweise: „Trainingsspiele hatten wir bereits genug, sonst können wir auch gleich trainieren, jetzt zählt der Wettkampfcharakter so kurz vor Saisonbeginn.“ Vor dem Duell mit dem Alpla HC Hard aus Vorarlberg am Dienstag um 20 Uhr in eigener Halle erläutert er konkret, auf was es ihm ankommt: „Jetzt muss die Ernsthaftigkeit eines Wettkampfes wieder in unser Spiel kommen. Natürlich muss man dann auch anders wechseln.“ Dies hat er bereits gegen Winterhur praktiziert.

 

Der HC Hard, der Ex-Verein von HSG-Neuzugang Samuel Wendel, stellt dabei noch einmal einen echten Gradmesser dar. Der fünfmalige österreichische Titelträger wurde von 2012 bis 2015 viermal in Folge Meister der Alpenrepublik, bis den dreimaligen Pokalsieger in der letzten Saison erstmals wieder das Aus im Halbfinale ereilte. Nach regelmäßigen Auftritten in der Champions-League-Qualifikation und im EHF-Cup werden die Bodenseestädter dennoch auch in der Spielzeit 2016/17 erneut im EHF-Cup starten. In der Vorbereitung hinterließ der HC Hard bereits einen guten Eindruck. Obwohl man noch auf den derzeit verletzten 168-fachen Nationalspieler und zweimaligen österreichischen Handballer des Jahres Roland Schlinger als langjährigen deutschen Bundesliga-Akteur verzichten musste, schlugen die Vorarlberger unter anderem den Schweizer Serienmeister Kadetten Schaffhausen (27:26) sowie den Erstliga-Absteiger ThSV Eisenach (18:15). In einer umkämpften Begegnung mit dem Bundesligisten SC DHfK Leipzig mussten sich die Österreicher nach langer Führung am Ende zwar mit 29:34 geschlagen geben, hatten dem deutschen Erstligisten aber alles abverlangt.

 

„Wir haben jetzt noch zwei Spiele, um uns an den rauen Alltag der Pflichtspiele heranzutasten, aber das wird interessant werden“, sagt der Konstanzer Coach vor den beiden letzten Generalproben. „Jetzt geht es darum, den Weg so weiterzugehen wie gegen Winterthur und noch ein bisschen das Timing untereinander zu finden. Aber natürlich vor allem das Gespür für die wichtigen Situationen zu bekommen, die wir unbedingt gewinnen müssen.“ Am Mittwoch schließt sich der Konstanzer Testspiel-Reigen endgültig, wenn sich um 19 Uhr die Zweitvertretung des Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten zum Test-Rückspiel am Schänzle vorstellt. Zu Beginn der Vorbereitungsphase hatte Konstanz die Partie auf der schwäbischen Alb klar dominiert und mit 29:23 gewonnen. Dabei hatte das blutjunge HBW-Perspektivteam allerdings einen durchaus guten Eindruck hinterlassen und nun auch Zweitligist TV Neuhausen mit 32:28 besiegt. In der vergangenen Saison hatte die Bundesligareserve dank einer starken Rückrunde mit der fünfbesten Ausbeute der Liga den zehnten Platz in der 3. Liga Süd belegt.

 

Das Foyer und die Tribüne der Schänzle-Sporthalle sind derzeit nach wie vor aufgrund von Renovierungs- und Umbauarbeiten bis kurz vor Saisonbeginn gesperrt. Zuschauer können bei den Testspielen über einen ausgeschilderten Seiteneingang am Spielfeldrand Platz nehmen. Der Eintritt ist daher frei.

 

Bei den beiden letzten Testspielen werden am 23. August ab 19.30 Uhr und am 24. August ab 18.45 Uhr neue Dauerkarten und Einzeltickets für die Zweitliga-Heimspiele verkauft sowie die bereits bestellten Dauerkarten ausgegeben. Wie bei den ersten Heimspielen wird ein separater Stand dafür eingerichtet. Dort und hier sind nach wie vor Saisontickets mit fester Sitzplatzmarkierung und großem Preisvorteil erhältlich.

 

Ab sofort sind die Einzeleintrittskarten zudem über die Vorverkaufsstelle bei Böhm Sport in Konstanz erhältlich, Macairestr. 8, 78467 Konstanz, www.boehmsport.de, Telefon: 07531/53922. Online können Tickets per E-Mail an die Geschäftsstelle der HSG Konstanz über tickets@hsgkonstanz.de mit Anzahl und Art der Tickets sowie gewünschtem Spiel und vollständiger Angabe des Vor- und Nachnamens erworben werden. Die Karten werden bei Überweisung der Gesamtsumme mit entsprechendem Verwendungszweck (gewählte Partie sowie E-Mail-Adresse) und Geldeingang bis spätestens einen Tag vor dem Spieltermin an die HSG Konstanz GmbH, IBAN: DE72 6929 1000 0218 9103 00, BIC: GENODE61RAD, an der Tageskasse hinterlegt.

 

Der komplette Testspiel-Fahrplan im Überblick (Änderungen und Ergänzungen sind jederzeit kurzfristig möglich):

 

Alle Heimspiele sind markiert und finden in der Schänzle-Sporthalle statt.

  • Dienstag, 23. August, 20 Uhr: HSG Konstanz – HC Hard
  • Mittwoch, 24. August, 19 Uhr: HSG Konstanz – HBW Balingen-Weilstetten II
  • Samstag/Sonntag, 27./28. August: DHB-Pokal in Aue
  • Samstag, 3. September, 20 Uhr, Saisonstart 2. Bundesliga: HSG Konstanz – TuS N-Lübbecke

 

Sieg vor Augen: HSG Konstanz mit Remis gegen Europ...
Starkes Finish: HSG überzeugt gegen EHF-Cup-Starte...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

ETO_GRUPPE

Hummel

Steuerbüro Martin Kohn

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

Südstern - Bölle

W3

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

sponsoren Engel und Voelkers roll SW

Doser

Ingun

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

sponsoren sk

 

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2021

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.