Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl saison

Berichte

Ein dicker Fisch im Netz: HSG Konstanz kann hochkarätigen Neuzugang vermelden

Ein dicker Fisch im Netz: HSG Konstanz kann hochkarätigen Neuzugang vermelden

Mit Beginn der neuen Saison 2013/2014 in der 3. Liga Ende August wird der 25 Jahre alte Rückraumspieler Mathias Riedel die HSG Konstanz verstärken. Der 1,97 m große Riedel kann sowohl im linken als auch im rechten Rückraum für mächtig Wirbel sorgen. Dies hat er bisher in der Oberliga beim TV Willstätt äußerst eindrucksvoll unter Beweis gestellt, denn in seiner Premierensaison in der Oberliga gelangen ihm gleich 220 Tore und er wäre beinahe auf Anhieb nach seinem Wechsel von seinem Heimatverein HSG Freiburg nach Willstätt Torschützenkönig in der Oberliga Baden-Württemberg geworden, lediglich drei Treffer fehlten ihm zum Gewinn der Torjägerkanone. Auch in seinem zweiten Jahr in dieser Saison ist er nicht minder erfolgreich und konnte in 25 Einsätzen schon wieder 193 Tore für Willstätt erzielen. Er ist damit Dritter in der aktuellen Torschützenliste der Oberliga und führt die teaminterne Wertung mit weitem Vorsprung an. Nicht nur seine präzisen und wuchtigen Abschlüsse aus dem Rückraum sind gefürchtet, auch als nervenstarker Siebenmeterschütze hat er sich bewährt.

 

In Konstanz hat er einen Zweijahresvertrag unterschrieben und möchte Einiges erreichen: „Nach zwei Jahren in der Oberliga habe ich eine sportliche Herausforderung gesucht. Das Gesamtpaket bei der HSG hat mich wirklich total überzeugt, hier kann ich Handball auf hohem Niveau mit meinem Studium in idealer Weise kombinieren und das Team in Konstanz ist einfach toll, super sympathisch“, meint der BWL-Student, der nun voraussichtlich nach einem Praxissemester an der HTWG Konstanz sein Studium fortführen wird. „Zunächst möchte ich mich gut in das Team integrieren, um Spielzeit kämpfen und natürlich viele Siege feiern und ein gutes Bild abgeben, sodass wir wieder oben in der 3. Liga mitspielen können“, erklärt Mathias Riedel. Dabei trainiert er gerade eifrig und ganz gezielt, um noch mehr an Muskelmasse zuzulegen und seine jetzigen 93 kg weiter auszubauen. Als Ausgleich fährt er gerne Rad, spielt Basketball oder trainiert seine Nervenstärke beim Pokern.

 

„Beim ersten Mal hier bei einem Heimspiel war ich sofort begeistert: volle Halle, geile Atmosphäre, ein eigener Fanclub und die Anfeuerung von den Fans von der ersten bis zur letzten Minute – ich freue mich ungemein auf die Herausforderung in Konstanz“, ist Mathias Riedel voller Tatendrang. HSG-Präsident Otto Eblen zeigt sich von der zielstrebigen Verstärkung sehr angetan: „Mathias ist ein sehr ehrgeiziger und torgefährlicher Spieler. Mit ihm erhalten wir eine ungemein wertvolle Verstärkung für unseren Rückraum, die uns richtig weiterhelfen wird. Mit Helle Riedel werden wir noch viel Freude haben!“ „Helle“ ist der neue Konstanzer Spitzname für Sebastian Riedel. Doch wie kam es dazu? „Der Spitzname Matze war in der Mannschaft schon an Matthias Faißt (Anm.: den Rückraumkanonier, der seinen Vertrag bei der HSG Konstanz gerade erst um zwei Jahre verlängert hat) vergeben,“ muss „Helle“ Riedel schmunzeln. Als seine Mitspieler dann seinen vollen Namen Mathias Helmut Eugen Riedel erfuhren, war der neue Spitzname schnell gefunden: aus Helmut wurde schnell „Helle“. Also: Herzlich willkommen in Konstanz, Helle!

 

HSG Konstanz verlängert Vertrag mit spielstarkem M...
Veränderungen im Kader: „Es war keine Entscheidung...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.