Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl saison

Berichte

Emotionaler Saisoneinstieg: HSG Konstanz startet mit Südbaden-Derby in die 3. Liga

Emotionaler Saisoneinstieg: HSG Konstanz startet mit Südbaden-Derby in die 3. Liga

Vor einer ganz besonderen Partie unweit seiner alten Heimat: Der gebürtige Freiburger Mathias Riedel

 

3. Liga:

SG Köndringen-Teningen – HSG Konstanz

(Samstag, 20 Uhr, Ludwig-Jahn-Halle Teningen)

 

Emotionaler könnte der Saisonstart nach einer langen Saisonvorbereitung nicht sein: Gleich im ersten Spiel startet die HSG Konstanz mit einwöchiger Verspätung am Samstag um 20 Uhr mit dem Duell beim südbadischen Konkurrenten SG Köndringen-Teningen in die von der Konkurrenz schon vor Wochenfrist begonnene neue Drittliga-Spielzeit. Der einzige südbadische Rivale der Liga thront nach einem etwas überraschenden 29:23-Auswärtssieg beim letztjährigen Tabellendritten TV Hochdorf derweil schon an der Tabellenspitze.

 

„Das erste Spiel ist immer etwas Besonderes – und dann noch gleich ein Derby und das auch noch auswärts. Wir sind aber alle heiß darauf, dort etwas zu holen“, gibt der Konstanzer Co-Trainer und Sportliche Leiter Andre Melchert die Marschroute vor. Doch Vorsicht ist geboten, denn auch wenn die Vorbereitung der HSG Konstanz äußert vielversprechend verlief, so warnt sein Kompagnon, HSG-Cheftrainer Daniel Eblen, aus mehreren Gründen. Lebhaft in Erinnerung geblieben sind ihm vor allem die Erfahrungen beim Saisonstart im letzten Jahr, wo nach ähnlich gut verlaufener Vorbereitung der Saisonauftakt mit 1:7 Punkten völlig misslang. Richtig schmerzhaft war damals vor allem die 20:26-Niederlage im vergangen September in Teningen. Schließlich wisse man nach den Testspielen nie, wo man wirklich stehe. „Das zeigt sich erst in den ersten Spielen unter Wettkampfbedingungen“, so Eblen.

 

Vor allem Kampf ist auch das, was er auf seine Mannschaft in Teningen bei einer gut eingespielten Mannschaft zukommen sieht. Nachdem im Sommer Kontinuität im Kader der SG mit wenigen Zu- und Abgängen herrschte, scheint genau dies zu Saisonbeginn der Trumpf des vom ehemaligen dänischen Nationaltrainer Ole Andersen betreuten Teams zu sein. Mit einer starken Leistung, einer guten Abwehr und variablem, schwer ausrechenbarem Angriffsspiel, klug geleitet vom überragenden 30-jährigen Routinier Martin Hirling, konnten die Breisgauer beim überraschend deutlichen 29:23-Auswärtssieg beim letztjährigen Tabellendritten TV Hochdorf gleich einmal ein Ausrufezeichen setzen – und sich die Tabellenspitze sichern. Der Konstanzer Chefcoach hat nicht nur deshalb großen Respekt vor Köndringen-Teningen. Es werde sicher ein emotionaler Einstieg in die Saison, denn man kenne sich gut, meint Daniel Eblen. „Teningen hat eine gute Abwehr und gute Einzelspieler sowie mit Ole Andersen einen absoluten Fachmann an der Seitenlinie“, fügt der 40-jährige gebürtige Konstanzer hinzu, „das wird eine große Herausforderung, wo uns sicher viele Fragen gestellt werden und wir sehen müssen, die richtigen Antworten darauf zu finden.“

 

Einem dem dabei eine Schlüsselrolle zukommen wird, ist der gebürtige Freiburger Mathias Riedel, der unweit seiner Heimat vor einer ganz besonderen Partie steht. Beim brisanten Südbaden-Derby werden seine Freunde und die ganze Familie in der Halle sein. Der 27-jährige Rückraum-Shooter stellt sich dabei ebenfalls auf einen harten Kampf ein und verweist auf die in der vergangen Saison größte Stärke der SG Köndringen-Teningen: die beeindruckende Bilanz in eigener Halle mit 25:5 Punkten und nur zwei Niederlagen – der zweitbeste Wert der Liga hinter Vorjahresmeister SG Leutershausen. „Wir haben aber eine gute Vorbereitung gespielt und sind heiß darauf, den Tabellenführer zu schlagen“, gibt er sich dennoch zuversichtlich, in diesem Jahr einen gelungenen Saisoneinstand feiern zu können. Dies wäre dann zugleich – nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge – der erste Sieg in Teningen seit dem Oktober 2012. Dabei wird zumindest ein Konstanzer Schrecken vergangener Tage nicht mehr mit dabei sein. Mit Torwart Philipp Grangé verließ einer der Erfolgsgaranten der vergangenen Jahre die SG Köndringen-Teningen. Allerdings konnte in einer guten Vorbereitung Domenico Ebener diese Lücke adäquat ausfüllen. Ansonsten setzt man in Teningen auf eine gut eingespielte, breit aufgestellte Mannschaft, die lediglich durch Talente aus der eigenen Jugend ergänzt wurde. Bei der Trainingsarbeit mit dem Ziel eines einstelligen Tabellenplatzes unterstützt seit dieser Saison zudem der ehemalige Trainer des jetzigen Frauen-Drittligisten SV Allensbach, Marco Schiemann, den SG-Coach Ole Andersen als Co-Trainer.

 

Der dänische Kommandogeber der SG hat indes großen Respekt vor Konstanz: „Das ist eine spannende Mannschaft, die man nicht mit der vom vergangenen Jahr vergleichen kann“, sagt Ole Andersen, der aber auch davon überzeugt ist, dass „die HSG wieder vorne mitspielt.“ Im Südbaden-Derby hat er den kompletten Kader zur Verfügung und damit die Qual der Wahl, ob er am erfolgreich gestarteten Sieger-Team Änderungen vornehmen wird. Konstanz hingegen muss auf Simon Flockerzie und Kai Mittendorf und wohl auch auf Manuel Both verzichten, während Michael Oehler eventuell, nachdem er im Training zuletzt zweimal unglücklich umgeknickt war, wieder spielfähig sein wird.

 

HSG Konstanz voller Vorfreude auf Saison mit ehrge...
Daniel Eblen: „Ich habe dieses Jahr ein ganz gutes...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.