Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl saison

Berichte

Fabian Wiederstein: „Der Weg ist ganz klar definiert“

Fabian-Wiederstein-HSG-Konstanz-Eisenach-Jubel Wieder ganz stark: Fabian Wiederstein.

Mit einem 28:24-Heimsieg vor über 1400 Fans gegen den ThSV Eisenach konnte die HSG Konstanz in der 2. Bundesliga wichtigen Boden gutmachen. Kreisläufer Fabian Wiederstein sprach nach dem ersten Heimspiel im Jahr 2020 mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas über den ersten Sieg nach zuvor drei Niederlagen in Serie gegen die Thüringer, das Erfolgsrezept und die nächste schwere Aufgabe in Lübeck am Samstag.

 

 

Alle tragen ein Grinsen im Gesicht nach diesem so, so wichtigen Heimsieg. Ihr könnt also auch gegen Eisenach gewinnen?

Ja, wir können gegen Eisenach gewinnen. Daran haben wir auch fest geglaubt. Wir wissen, wenn wir gut spielen, unsere Hausaufgaben machen, sind wir daheim extrem schwer zu schlagen. Genau so ist es gekommen.

 

Ganz starke, vor allem ach reife Leistung. Siehst du darin – vor allem mit Blick auf das Hinspiel – den wesentlichen Fortschritt?

Ja, wir haben gelernt, dass wir in der Abwehr mit heißem Herz verteidigen, aber im Angriff auch einmal kühlen Kopf bewahren müssen. Dadurch werden die technischen Fehler weniger und wir bekommen weniger Gegenstöße. Das ist unser Erfolgsrezept. Wir wissen, wie wir die Spiele gewinnen können. Der Weg ist ganz klar definiert. Jetzt gilt es, weiterzumachen.

 

Du hast von einem heißen Herzen gesprochen. Wie heiß war es denn, als die Schänzle-Hölle wieder getobt und gejubelt hat?

Natürlich weder sehr emotional. Wie jedes Heimspiel. War hier los ist, ist sehr, sehr gut und wichtig. Das brachen wir, das pusht uns nach vorne. Es macht einfach riesigen Spaß, hier zu spielen.

 

Die anderen Ergebnisse sind günstig für die HSG verlaufen. Also echte Big Points. Wie wichtig war der Sieg?

Extrem wichtig mit den Zielen, die wir haben. Dass wir die Klasse halten wollen – direkt. Dafür muss man daheim solche Spiele gewinnen. Deshalb sehe ich dies als Pflichtsieg für uns an. Aber auch diese Spiele muss man erst einmal gewinnen und dementsprechend erleichtert sind wir.

 

Ist das nächste Spiel in Lübeck dann schon wieder ein sogenanntes Vier-Punkte-Spiel?

In Lübeck ist es extrem schwer zu spielen. Angesichts der Tabellenkonstellation ist es auf jeden Fall ein Vier-Punkte-Spiel. Mir fällt es schwer zu sagen, wir fahren nach Lübeck und müssen zwei Punkte holen, weil die Qualität im Kader dort vorhanden ist und die letzten Jahre sehr souverän waren. Auch dort fahren wir hin und werden alles geben, aber die Favoritenrolle würde ich uns nicht zuschreiben.

 

Fragen: Andreas Joas

Befreiungsschlag für Dritte
Herz und Hirn in Einklang: HSG macht mit Big Point...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.