Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl saison

Berichte

HSG Konstanz spielt sich mit deutlichem Sieg gegen Gossau für Frisch Auf Göppingen warm

HSG Konstanz spielt sich mit deutlichem Sieg gegen Gossau für Frisch Auf Göppingen warm

Gegen Gossau (hier im Duell mit Fortitudo-Keeper Philipp Jochum) gut in Form: Fabian Maier-Hasselmann freut sich auf ein Spiel gegen Frisch Auf Göppingen, in dem "es schon um etwas geht."

 

Testspiel:

HSG Konstanz – Fortitudo Gossau 37:29 (20:18)

 

Im ersten Testspiel nach der kurzen Pause über den Jahreswechsel konnte die HSG Konstanz im Kräftemessen mit dem Schweizer Nationalliga-A-Klub Fortitudo Gossau weitgehend nach Belieben schalten und walten. Am Ende durfte das Eblen-Team einen deutlichen 37:29 (20:18)-Sieg feiern und brachte sich vor allem mit einer starken End- und Schlussphase in Spiellaune für den Testspiel-Kracher am Freitag, 20.30 Uhr, in der heimischen Schänzle-Sporthalle gegen den amtierenden EHF-Pokalsieger Frisch auf Göppingen aus der 1. Bundesliga.

 

Gerade in den ersten Spielminuten wirkte die HSG Konstanz schon erstaunlich agil und konnte mit hohem Tempo  sowie spielerischen Mitteln und Höhepunkten direkt zum 8:3 vorlegen, obwohl noch einige Großchancen ausgelassen wurden. Unter den Augen der verletzten Konstantin Poltrum, Stefan Hanemann und Sebastian Bösing stellte der deutsche Zweitligist die Eidgenossen vor allem mit einer sehr stabilen 6:0-Deckung und Patrick Glatt im Tor vor große Probleme. Im Positionsangriff gab es kaum ein Durchkommen, erst als Matthias Stocker mit einem weiten Wurf in das leere Gästetor zum 10:4 und der bärenstarke Gregor Thomann mit einem Doppelschlag auf 12:5 gestellt hatten, kam Gossau besser in das Spiel. Zu einigen Wechseln, die zunächst für ein wenig Unruhe und Abstimmungsprobleme sorgten, gesellten sich ein paar Unkonzentriertheiten im Spiel der Gastgeber, sodass die Schweizer bis auf 13:15 verkürzen konnten. Technische Fehler und Fehlpässe nutzen sie dabei immer wieder für einfache Tore im Tempogegenstoß.

 

„Nach zwei Balltrainingseinheiten war das schon ganz anständig“, zeigte sich Rechtaußen Fabian Maier-Hasselmann insgesamt zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. „Es war wichtig, wieder reinzukommen und vor dem Test am Freitag gegen Göppingen Spielpraxis zu sammeln. Dass heute noch nicht alles ganz rund läuft war zu erwarten, aber größtenteils war das schon ganz in Ordnung.“ Bis zur Pause hielt sich Gossau aufgrund der deutlich angestiegenen Fehlerquote bei der HSG Konstanz noch gut im Spiel und schloss gar zum 18:20 auf.

 

Nach schleppendem Beginn in Durchgang zwei war es dann am Ende aber doch noch eine deutliche Angelegenheit für Konstanz, als vor allem die jungen Felix Krüger, Felix Gäßler und Chris Berchtenbreiter – unterstützt von einigen tollen Paraden von Maximilian Wolf im HSG-Tor – in der Schlussphase noch einmal deutlich das Tempo anzogen. Dabei begeisterten die Bodenseehandballer mit einem tollen Leger des gut aufgelegten Fabian Maier-Hasselmann und einem sehenswerten, krachenden Unteramwurf von Felix Gäßler in den Winkel zum 37:29-Schlusspunkt.

 

„Jetzt freuen wir uns total auf Göppingen am Freitag“, strahlte der dreifache Torschütze Fabian Maier-Hasselmann, „ich bin richtig gespannt auf den Europapokalsieger. Ich glaube, da geht es schon um was. Göppingen will sicher nicht gegen einen Zweitligisten verlieren und wir wollen sie natürlich, so lange es geht, ein wenig ärgern und dranbleiben. Körperlich wird das natürlich eine große Herausforderung gegen viele erfahrene Ex-Nationalspieler. Die haben alle eine gewisse Routine und wissen ganz genau wie der Hase läuft, das wird nicht einfach.

 

Tickets für das Testspiel-Highlight gegen Frisch Auf Göppingen mit Lars Kaufmann, Adrian Pfahl und Co. sind ab 19.45 Uhr an der Abendkasse für zehn bzw. fünf Euro für Ermäßigte (Schüler, Studenten, Rentner mit entsprechendem Ausweis) erhältlich.

 

HSG Konstanz: Maximilian Wolf, Patrick Glatt (Tor); Fabian Schlaich (3), Gregor Thomann (11/5), Mathias Riedel (4), Simon Flockerzie, Matthias Stocker (1), Michael Oehler, Paul Kaletsch (5), Felix Krüger (3), Fabian Maier-Hasselmann (3), Felix Gäßler (3), Tim Jud (2), Chris Berchtenbreiter (3).

 

Marius Oßwald und HSG Konstanz mit DKB Tor des Mon...
Südbaden-Derby um Prestige und letzte Chance: A-Ju...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.