Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl saison

Berichte

„Wahrscheinlich kribbelt es noch ein wenig mehr“: Konstantin Poltrum sieht vor Duell mit Aue große Chance

Konstantin-Poltrum-HSG-Konstanz-HGS

Am Samstag, 20 Uhr, geht es zwischen der HSG Konstanz und dem EHV Aue in der „Schänzlehölle“ im direkten Duell um einen Nichtabstiegsplatz in der 2. Bundesliga. HSG-Torwart Konstantin Poltrum (24) bringt im Interview mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas seine große Vorfreude auf die Partie und die große Chance für sein Team zum Ausdruck.

 

Kribbelt es vor dem Vier-Punkte-Spiel gegen Aue? Ist es das wichtigste der fünf wichtigen Duelle direkt nach der Spielpause?

Jedes der letzten Spiele war wichtig. Ich sehe am Samstag eine große Chance für uns – und genauso werden wir das Spiel auch anpacken. Natürlich ist die Anspannung da, aber wir haben in jedem Spiel unsere Chance und jedes Match ist für sich besonders, auch wenn dieses im Abstiegskampf vielleicht von einer besonders dramatischen Ausgangssituation lebt. Die Saison ist aber noch sehr lang, deshalb haben wir eine große Chance vor uns, werden alles reinwerfen, uns aber auch keinen Druck machen. Es ist kein Spiel, das man gewinnen muss – obwohl dies selbstverständlich sehr helfen würde.

 

Was erwartest Du für ein Spiel gegen Aue, mit der Möglichkeit, mit einem Sieg an den Sachsen vorbeiziehen und auf einen Nichtabstiegsplatz klettern zu können?

Ich erwarte von beiden Mannschaften einen unglaublichen Kampf. Beide Teams werden sich nichts schenken. Tatsächlich werden wohl der Kampf und die Emotionen eine große Rolle spielen, entscheiden wird jedoch meiner Meinung nach wer etwas cleverer agiert. In Aue sind wir bislang dreimal in die selbe Falle getappt, haben eigentlich schon in der ersten Halbzeit ganz gut gespielt aber viel zu viele Chancen ausgelassen und leichte Gegentore kassiert. Nach einem Rückstand haben wir nach der Pause jeweils gut dagegengehalten. Die leichten Fehler dürfen wir nicht wiederholen, dann können wir auch aus dem Hinspiel positive Dinge mitnehmen.

 

Wo liegen die Stärken des EHV Aue und warum steht die HSG am Samstagabend dennoch auf einem Nichtabstiegsplatz?

Wir haben ein riesiges Plus: unser Publikum. In der Schänzlehölle macht es immer Spaß zu spielen und wir haben mit der Unterstützung unserer Fans daheim immer knappe Spiele hinbekommen. Nachdem Aue seinen verletzten Mittelmann Eric Meinhardt wieder dabei hat, kommt eine Mannschaft mit ganz viel Qualität und Erfahrung auf uns zu. Wir müssen zusehen, nicht zu viele Gegentore über die erste und zweite Welle zu kassieren und gute Lösungen gegen die kompakte Defensive des EHV finden. Das Spiel bietet für uns einen besonderen Anreiz und es steht einiges auf dem Spiel. Ich mache mir darüber jedoch wenig Gedanken, sehe nur unsere große Chance und nicht den Druck. Die Vorbereitung läuft wie immer, aber wahrscheinlich kribbelt es noch ein wenig mehr, wenn man in die Halle einläuft.

 

Fragen: Andreas Joas

D-Mädchen: Trotz toller erster Hälfte keine Punkte...
Nächstes Vier-Punkte-Spiel: Mit Sieg gegen Aue loc...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.