Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl saison

Berichte

Nach erstem Testspiel: Turnier mit Ober- und Drittligisten

Nach erstem Testspiel: Turnier mit Ober- und Drittligisten

Im ersten Testspiel der HSG Konstanz gegen den benachbarten Schweizer Zweitligisten (Nationalliga B) HSC Kreuzlingen wurde schnell deutlich, dass diese Kreuzlinger Mannschaft eine ganz andere ist, als noch vor zwei Jahren. Damals hatte die HSG vergleichsweise leichtes Spiel und feierte einen deutlichen Sieg. Das war dieses Mal anders. Bei drei mal zwanzig Minuten Spielzeit musste sich nun die HSG Konstanz den Eidgenossen mit 25:26 (8:9, 18:20) geschlagen geben.

 

Mit einigen hochkarätigen Neuzugängen verstärkt, machte der Gast von Beginn an vor allem mit seinen guten Distanzschützen aus dem Rückraum mächtig Druck auf die Defensive der Konstanzer. Kreuzlingen hatte im Gegensatz zur HSG bereits einige Testspiele absolviert und dabei unter anderem bei einer knappen Niederlage – noch ohne die aktuellen Neuzugänge – gegen einen Nationalliga A-Verein bereits eine gute Figur abgegeben. Ohne den verhinderten Mathias Riedel lag die HSG sogleich von Beginn an in Rückstand und konnte erst beim Stand von 5:4 erstmals selbst in Front gehen – allerdings auch zum einzigen Mal in der gesamten Partie.

 

Bei tropischen Temperaturen in der Schänzlehalle entwickelte sich nun eine ausgeglichene, wenn auch von vielen Fehlern auf beiden Seiten geprägte Begegnung, die beim Stand von 9:8 für den HSC nach zwanzig Minuten erstmals für eine kurze Pause unterbrochen wurde. Danach verschärften beide Seiten das Tempo noch einmal. Nach vielen Wechseln konnte sich trotz einiger vielversprechender Ansätze im Spiel der Konstanzer aufgrund der geringeren Fehlerquote zunächst jedoch wieder die Gastmannschaft auf 11:14 absetzen. Diese Drei-Tore-Führung rettete das Team von Tobias Eblen fast bis in die zweite Pause, als der HSG mit dem Pausenpfiff noch das 18:20 gelang. Im Schlussabschnitt eines abwechslungsreichen aber zunehmend unter den hohen Temperaturen leidenden Spiels ließ die Spielgeschwindigkeit allmählich etwas nach und die Fehler beider Teams häuften sich. Trotzdem kämpfte sich die HSG Konstanz nach einem 22:26-Zwischenstand bis zum endgültigen Schlusspfiff noch einmal auf 25:26 heran und hatte sogar kurz vor Schluss noch die Chance zum Ausgleich, die allerdings nicht mehr genutzt werden konnte.

 

Nach dem Aufgalopp in die Testspiel- und Turnierphase geht es nun Schlag auf Schlag. Bereits am Samstag tritt das Team von Cheftrainer Daniel Eblen beim Farny-Hofgutsbier-Cup in der Argensporthalle Wangen an. Bei jeweils zweimal 20 Minuten Spielzeit wird sich die HSG Konstanz dort mit dem bayerischen Oberligisten TSV Haunstetten (17.00 Uhr), der dort letzte Saison den dritten Platz belegte, und dem gastgebenden Oberligisten MTG Wangen messen (12.00 Uhr). Turnier-Favorit dürfte neben der HSG Konstanz der zweite Drittligist im Teilnehmerfeld sein. Der TSV Friedberg, in der Saison 2012/13 noch Drittligameister, der aus finanziellen Gründen auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga verzichtet hatte, belegte im abgelaufenen Spieljahr im Zeichen des Umbruchs mit einer sehr jungen Mannschaft Platz zwölf in der 3. Liga (14.30 Uhr).

 

Der Spielplan der HSG Konstanz für Samstag, 19. Juli, im Überblick:

  • 12.00 Uhr: MTG Wangen – HSG Konstanz
  • 14.30 Uhr: TSV Friedberg – HSG Konstanz
  • 17.00 Uhr: TSV Haunstetten – HSG Konstanz

 

Unterdessen hat der Württembergligist TV Weilstetten das für kommenden Mittwoch, 23. Juli, geplante Testspiel in der Konstanzer Schänzle-Sporthalle abgesagt. Die HSG Konstanz wird somit erst wieder am 6. August beim AYGO Beachhandball-Cup am Landungsplatz Überlingen gegen den aktuellen Schweizer Meister und Champions League-Teilnehmer Kadetten Schaffhausen zu Einlagespielen antreten, wo auch HSG-Torhüter Max Folchert als Auszubildender des Titelsponsors Sparklasse Bodensee einige persönliche Herausforderungen gegen seine Arbeitskollegen meistern müssen wird.

 

Der Dauerkartenverkauf läuft schon seit einigen Wochen. Für 120 Euro bzw. 80 Euro für Ermäßigte, 222 Euro für eine VIP-Karte und 333 Euro für die Familien-Karte können sich alle Dauerkarteninhaber nicht nur ihren festen Platz auch bei Großveranstaltungen wie dem Superball sichern, sondern profitieren bei stabilen Preisen der Saisonkarten auch noch von einem doppelten Preisvorteil. <<Details und der Dauerkartenantrag zum einfachen Ausfüllen am heimischen Rechner>>

 

Die weiteren Testspiele und Turniere im Überblick (Heimspiele sind hervorgehoben):

 

  • Samstag, 19. Juli, ab 12.00 Uhr, Argensporthalle Wangen: Farny-Hofgutsbier-Cup mit MTG Wangen (Oberliga), TSV Haunstetten (Oberliga), TSV Friedberg (3. Liga) und der HSG Konstanz (3. Liga)

 

  • Mittwoch, 6. August, 20.00 Uhr, Landungsplatz Überlingen: Einlagespiele mit der HSG Konstanz und den Kadetten Schaffhausen beim AYGO Beachhandball-Cup

 

  • Donnerstag, 7. August, 19.00 Uhr, Esslingen: HSC 2000 Coburg (2. Bundesliga) – HSG Konstanz

 

  • Freitag, 8. August, 19.15 Uhr, Schänzle-Sporthalle Konstanz: HSG Konstanz – Fortitudo Gossau (Nationalliga A)

 

  • Mittwoch, 13. August, 20.00 Uhr, Schänzle-Sporthalle Konstanz: HSG Konstanz – Lakers Stäfa (Nationalliga A)

 

  • Freitag, 15. August, 20.30 Uhr, Riesenberg-Sporthalle Allensbach: HSG Konstanz – Nationalmannschaft Lettland

 

  • Sonntag, 17. August, ab 11.50 Uhr, Bönnigheim: Joker Jeans Stromberg-Cup mit GC Amicitia Zürich (Nationalliga A), SG Leutershausen (3. Liga Süd), Leichlinger TV (3. Liga West), TuS Fürstenfeldbruck (3. Liga Süd), TV Germania Großsachsen (3. Liga Süd), TSB Heilbronn-Horkheim (3. Liga Süd), TSV Friedberg (3. Liga Süd) und der HSG Konstanz (3. Liga Süd)

 

  • Dienstag, 19. August, 20.30 Uhr, Schänzle-Sporthalle Konstanz: HSG Konstanz – SG Horgen (Nationalliga B)

 

  • Donnerstag, 21. August, 19.00 Uhr, Stäfa: Lakers Stäfa (Nationalliga A) – HSG Konstanz

 

Die ersten Meisterschaftsspiele in der 3. Liga 2014/15 im Überblick (Heimspiele sind hervorgehoben):

 

  • 1. Spieltag: Samstag, 30. August, 19.00 Uhr, Fritz-Erler-Sporthalle Pforzheim: TGS Pforzheim – HSG Konstanz

 

  • 2. Spieltag: Samstag, 6. September, 19.30 Uhr, Wittelsbacher-Halle Fürstenfeldbruck: TuS Fürstenfeldbruck – HSG Konstanz

 

  • 3. Spieltag: Samstag, 13. September, 20.00 Uhr, Schänzle-Sporthalle Konstanz: HSG Konstanz – HBW Balingen-Weilstetten II

 

Konstanzer Talente begeistern das Publikum
Topteams der Bundesliga messen sich in Konstanz be...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.