Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl saison

Berichte

Verstärkung mit idealen Körpermaßen für den Kreis

Verstärkung mit idealen Körpermaßen für den Kreis

Die sechste externe Verstärkung für die HSG Konstanz: Nach Spielmacher Matthias Stocker (26, HSG Rietheim-Weilheim), den beiden Außenspielern Luis Pfliehinger (19) und Luis Weber (18), Kreisläufer Jonas Besemann (18, alle TuS Schutterwald) sowie Rückraumakteur Michael Oehler (20, HC Hedos Elgersweier) hat sich die HSG Konstanz noch einmal auf der Kreisläufer-Position verstärkt. Wie alle externen Neuzugänge und die aus der eigenen Jugend aufrückenden Torhüter Maximilian Wolf (19), Matti Hengst und Leon Sieck (beide 18) ist auch Marius Oßwald jung, ehrgeizig und mit großem Potenzial ausgestattet und hat sich mit einem Dreijahresvertrag langfristig an die HSG Konstanz gebunden.

 

Der 22-jährige gelernte Industriekaufmann kommt aus dem Südbadenliga-Team des TuS Schutterwald nach Konstanz und hat sich gleich zu Beginn ehrgeizige Ziele gesetzt: „Ich möchte mir natürlich auf Anhieb einen Stammplatz in der zweiten Mannschaft erkämpfen und mich irgendwann in die erste Mannschaft hineinspielen.“ Noch während dieses Satzes hält Marius Oßwald kurz inne und korrigiert seine Aussage sofort, denn „für „irgendwann“ bin ich nicht der Typ. Ich möchte mich schnellstmöglich für Einsätze in der ersten Mannschaft empfehlen.“ Dass dies trotz der Konkurrenz mit Sebastian Groh und Simon Flockerzie auf dieser Position durchaus realistisch ist, davon ist Andre Melchert, Sportlicher Leiter der HSG Konstanz, überzeugt. „Marius soll in der zweiten Mannschaft eine wichtige Rolle übernehmen und wird dort trotz seines jungen Alters einer der erfahrensten Spieler sein.“ Doch Melchert traut Marius Oßwald mehr zu, da er „zusätzlich kurzfristig als Backup für die Kreisläuferposition und als Innenblock für das Drittliga-Team zur Verfügung stehen und sich auf diesem Wege für die erste Mannschaft empfehlen soll. Bei Verletzungen kann er auch jetzt schon Verantwortung übernehmen.“

 

Auch die Verpflichtung von Marius Oßwald ist somit ein Transfer für die Zukunft. Im Windschatten der Leistungsträger Sebastian Groh und Simon Flockerzie sollen sich Marius Oßwald, der kürzlich verpflichtete A-Jugend-Kreisläufer Jonas Besemann und der eigene Nachwuchsmann Manuel Both als adäquater Ersatz entwickeln. Dabei werden sich die Talente noch viel von den erfahrenen Drittliga-Haudegen abschauen können. Doch auch kurzfristig könnte Marius Oßwald aufgrund seiner sehr körperbetonten Spielweise und seines guten Abwehrspiels eine echte Alternative sein, zumal er im Angriff viele Sperren setzt und somit sehr gut für den Rückraum arbeitet. Allein schon aufgrund seiner idealen Körpermaße für die Position des Kreisläufers kann er sich gehörig Respekt – und Platz – verschaffen, bringt er doch bei einer Körpergröße von 1,89 Meter 100 Kilogramm auf die Waage. Ein Kraftpaket, das seinen Körper sehr gut einzusetzen weiß und seinem Gegenspieler im Zweikampf oftmals nicht den Hauch einer Chance lässt. Schon bei seinen ersten Auftritten konnte er seine neuen Trainer überzeugen, die von seinen Bewegungen sehr angetan waren und sich sicher sind, dass er genau in das HSG-Konzept passt. „Körperlich und handballerisch bringt er alles mit“, meint HSG-Präsident Otto Eblen, „und die nötige Zeit zur Entwicklung wird er von uns bekommen.“

 

Sein großer Ehrgeiz war auch Grund für den Wunsch nach Veränderung. „Ich suche die sportliche Herausforderung, ein anderes Niveau. Es war für mich der richtige Zeitpunkt, neue Reize zu setzen.“ Die HSG Konstanz ist dabei erst sein zweiter Verein. Empfohlen von vielen Schutterwäldern, war die ihm hier gebotene Perspektive zusammen mit der Kooperation mit der Exzellenzuniversität Konstanz „nicht zu schlagen“. „Die HSG Konstanz hat sich einen sehr guten Ruf erarbeitet. Es wird auch in der Ortenau registriert, welch hervorragende Arbeit hier geleistet wird“, begründet Oßwald seine Entscheidung für die HSG, „außerdem stimmt es einfach im Team.“

 

Als angehender Wirtschaftswissenschaft-Student reiht er sich in eine lange Liste von HSG-Spielern ein, die dies ebenfalls schon studieren. „Ich kann mir dann ja Tipps und Tricks für die Mathematik-Klausuren bei Sebastian Groh holen“, meint Oßwald und muss lachen. „Sebi hat doch wie ein verrückter dafür gepaukt“, ergänzt er mit einem breiten Grinsen im Gesicht, „und war dann sogar sehr erfolgreich.“ Als Ausgleich dazu schätzt er gute Filme und Fitness, was man seinem durchtrainierten Körper auch ansieht. Aber allen voran ist Handball, wenn man aus dem weithin bekannten Handball-Dorf Schutterwald kommt schon fast obligatorisch, sein favorisierter Ausgleich zum Alltagstress. Im Alter von vier Jahren und wohl um die 80 Kilogramm leichter, brachten ihn seine Eltern zum ersten Handball-Training. Schnell war es um ihn geschehen und er war kaum mehr aus der Halle zu bekommen. „Es kommt in diesem tollen Sport sowohl auf das Team als auch gelungene Einzelaktionen an, eine gute Mischung.“ Später wurde er in die südbadische Auswahl berufen, zu einem Lehrgang der baden-württembergischen Auswahl eingeladen und durfte sich über den Gewinn einer südbadischen Meisterschaft sowie die Teilnahme an der süddeutschen Meisterschaft freuen. Doch noch viel wichtiger ist ihm, dass er auf dem Feld „etwas fürs Leben lernen kann. Man lernt, wo die eigenen Grenzen sind – und man lernt sie auch zu überwinden.“

 

Marius Oßwald freut sich, bei der HSG Konstanz ganz neue Grenzen aufgezeigt zu bekommen – und sie möglichst zu meistern und zu überwinden. „Man merkt den Ligen-Unterschied natürlich schon, die körperlichen Voraussetzungen sind ganz andere. Mit einer guten Abwehr und einem schnellen Tempospiel können wir wieder erfolgreich sein und unsere zahlreichen, in jeder Situation mitgehenden Fans begeistern“, ist er voller Vorfreude. Und die Fans der HSG Konstanz können sich auf einen „sehr netten Typen freuen, der hervorragend in die Mannschaft passt“, so Melchert.

 

 

Abwechslungsreiches Programm mit Beachhandball und...
Vorbereitung mal anders: Drittliga-Handballer der ...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.