Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl saison

Berichte

Rugby, erstes Testspiel und neuer Mannschaftskapitän – HSG Konstanz steckt in intensiver Vorbereitungszeit

Rugby, erstes Testspiel und neuer Mannschaftskapitän – HSG Konstanz steckt in intensiver Vorbereitungszeit

Die Vorbereitungszeit ist immer eine harte Zeit für Handballer: tägliches Training, Trainingswochenenden mit bis zu drei Einheiten am Tag und dabei viel Ausdauer-, Sprint- und Krafttraining, das es zu überstehen gilt. Die Verantwortlichen um Trainer Daniel Eblen und Co-Trainer Andre Melchert wissen um die große Belastung für die Spieler und haben sich deshalb auch Gedanken um die nötige Abwechslung gemacht. Zunächst durfte die Mannschaft sich beim Drachenbootfahren verausgaben, bevor es eine Stadtrallye sowie ein Run & Bike-Programm zu absolvieren galt.

 

Zusammen mit dem RC Konstanz (3. Liga) sammelten die Akteure jetzt auch erste Erfahrungen in einer ganz neuen Sportart: Rugby. Schweiß, starke Kerle und harte Tacklings – das Zusammentreffen mit der ersten Herrenmannschaft des RC Konstanz versprach echten Männersport mit viel hartem Körperkontakt. Also auch keine ganz neue Erfahrung für Handballer. Und es war wirklich alles dabei: Einsatz, Kraft, Technik, Geschwindigkeit und nicht zuletzt jede Menge Spaß. Auch wenn das Training sehr laufintensiv gestaltet wurde, so gab es zunächst Übungen zur Einführung in das richtige Passen im Rugby sowie eine Einführung in das richtige Tackling – anfangs jedoch nur am Sandsack. Danach tasteten sich die Spieler langsam an das Tackling am Mann und das richtige Fallen beim Tackling heran. Als Höhepunkt gab es ein „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“-Spiel sowie ein großes Abschlussspiel mit Kontakt über das ganze Spielfeld – glücklicherweise wurden dabei zwei Mixed-Teams gebildet, sodass sich ein spannendes Match entwickeln konnte.

 

Torhüter Patrick Glatt zog erschöpft aber glücklich ein zufriedenes Fazit: „Es war sehr spaßig, aber unwahrscheinlich intensiv. Es war toll, wie sich die Mannschaften auf Anhieb so hervorragend verstanden haben. Vielen Dank an beide Mannschaften für das super Training!“ Der mit seinen 28 Jahren in der neuen Saison älteste Spieler im Kader der HSG Konstanz ist zudem zum neuen Mannschaftskapitän bestimmt worden. Ein Amt, auf das der Schlussmann mit viel Vorfreude vorausschaut. Verantwortung übernehmen und vorausgehen – für einen erfahrenen Spieler wie Patrick Glatt sowieso selbstverständlich.

 

Testspiel: U-21 Nationalmannschaft Schweiz – HSG Konstanz 27:24 (11:13)

Nach vielen anstrengenden Einheiten, bei denen nicht immer der Ball im Vordergrund stand, gab es dann die erste „Belohnung“ für das Konstanzer Team: ein Handballspiel gegen einen gut aufgelegten Kontrahenten. So war das erste, nicht öffentlich ausgetragene, Testspiel für die HSG Konstanz gleich eine echte Herausforderung, denn nach einer 13:11 Führung zur Halbzeit unterlag das Team von Cheftrainer Daniel Eblen in Kloten der U-21 Nationalmannschaft der Schweiz mit 24:27.

 

Nach einer ordentlichen ersten Hälfte schlichen sich im Spiel der Konstanzer vor allem Mitte der zweiten Halbzeit immer wieder technische Fehler ein, die zu vielen Gegenstößen führten. A-Lizenzinhaber Daniel Eblen sah nach der Videoanalyse genau darin auch den Knackpunkt für die Niederlage: „Das hat das Spiel gekippt. Wir haben uns dann wieder gefangen und auch geschaut, dass jeder zum Einsatz kam, für eine Wende hat es dann leider nicht mehr ganz gereicht.“ Die Abwehr hinterließ bereits wieder einen guten Eindruck, „ist ganz ordentlich gestanden, nur die neun Tore über den Gegenstoß und die zweite Welle waren deutlich zu viel“, so Daniel Eblen, der auch im Abschluss noch viel Luft nach oben sieht: „Man hat deutlich gemerkt, dass die Schweizer am selben Tag zur U-21 Weltmeisterschaft nach Bosnien-Herzegowina gefahren sind und voll im Saft stehen, wir hingegen das erste Mal in dieser Formation und in dieser Vorbereitungsphase zusammengespielt haben. Zudem haben uns auf der Linkshänder-Position noch zwei Leute gefehlt, die privat verhindert bzw. wie Marc Hafner noch verletzt sind.“ Wie stark die Mannschaft der Schweiz tatsächlich ist, hat sie bereits in den ersten beiden Spielen der WM mit zwei deutlichen Siegen gegen die Niederlande und Algerien unter Beweis gestellt. Wie schnell die HSG Konstanz sich verbessern kann, wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wenn viele weitere Testspiele auf dem Terminplan stehen.

 

Hitze, Schweiß und eiserner Wille: Kader und Tests...
Neues Logo und neuer Partner

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.