HSG-Konstanz-Damen-2019-2020-klei_20190930-201559_1

Bezirksklasse:

HSG Konstanz – SV Eigeltingen 33:26 (14:15)

 

Auch das zweite Heimspiel der Saison konnten die HSG-Damen gegen die Gäste der DJK Singen klar mit 33:26 gewinnen. Allerdings tat man sich über weite Strecken des Spiels enorm schwer, obwohl man die stärkere Mannschaft war. Im Angriff wurden zu Beginn häufig vermeidbare Fehlpässe gespielt, wodurch das Spiel der HSG-Damen immer wieder ins Stocken geriet. Hinzu kamen einige gescheiterte Torabschlüsse nach schönen Angriffskombinationen. Am meisten haderten die Mädels allerdings mit ihrer Abwehrleistung in der ersten Halbzeit. Zu oft war man den berühmten Schritt zu spät an den gegnerischen Spielerinnen, die dies für leichte Tore aus der zweiten Reihe nutzten. So lief man bis zum Pausenpfiff einem Ein- oder Zwei-Tore-Rückstand hinterher.

 

Das Motto für die zweiten 30 Minuten war, nun den unnötigen Rückstand so schnell wie möglich in eine Führung zu verwandeln. Trainer Waldemar Kozlowski wollte von seinen Schützlingen vorne einfache Kombinationen und sichere Abschlüsse sehen und in der Deckung sollte eine Schippe mehr Aggressivität draufgelegt werden. Motiviert gingen die Mädels in die zweite Halbzeit und nach sechs Minuten drehte man das Spiel auf einen Zwischenstand von 18:17. Trotzdem konnte man sich in den folgenden 20 Minuten, durchliegengelassene Großchancen und häufiges Unterzahlspiel, noch immer nicht von den Eigeltingerinnen absetzen. Der Vorsprung betrug meist zwei Tore und es blieb spannend. Beim Stand von 27:25 in der 55. Minute starteten die HSG-Damen dann endlich ihren Turbohandball und legten einen 5:0-Lauf zum 32:25 aufs Parkett. Dabei waren die Spielerinnen von allen Positionen torgefährlich, so dass am Ende als Mannschaftsleistung dann doch ein deutlicher 33:26-Sieg und zwei Punkte für die HSG zu buche standen.

 

Die Energie dieser Schlussminuten heißt es nun mitzunehmen und am kommenden Samstagabend, beim TV Ehingen (Absteiger aus der Landesliga), ab der ersten Minute auf die Platte zu bringen. Denn auch hier will man alles geben und die nächsten zwei Punkte an den See holen!

 

Unserem Fanblock vielen Dank für die tolle Unterstützung!

 

HSG Konstanz: Sarah Tritschler (Tor); Teresa Widenhorn, Lilly Großhans (8), Ronja Schmidt (6), Maibritt Lindemann (4), Ann-Kathrin Göppert (1), Svenja Reuter (3), Sabrina Röß (5), Jelena Pauko (4), Louisa Raitbaur (1), Sarah Müller, Yasmin Grether (1).