Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

HSG Konstanz II - TuS Schutterwald 28:28 (15:12)

HSG Konstanz II - TuS Schutterwald 28:28 (15:12)

Das Spiel erfüllte die hohen Erwartungen. Von Anfang an war es eine Partie auf gutem Niveau, in der die Gastgeber immer leicht im Vorteil waren. Ein überragend haltender Maximilian Wolf im Tor, der drei Siebenmeter hintereinander parierte, und ein extrem sicherer Finn Meiners als Vollstrecker vom Siebenmeterpunkt waren die Garanten dafür, dass das Konstanzer Perspektivteam die äußerst kompakte Mannschaft aus Schutterwald bis zur Halbzeit mit 15:12 auf Distanz halten konnte.
Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnten die jungen Konstanzer den Vorsprung halten, hatten dann aber zehn schwächere Minuten in der Vorwärtsbewegung. Dies nutzten die Gäste zu einer 28:25-Führung gnadenlos aus. Mit hohem Risiko und offener Manndeckung setzte Konstanz in den letzten zwei Minuten alles auf eine Karte.
Dieser Schachzug ging auf. Zweimal vertändelte Schutterwald den Ball und die HSG Konstanz war kaltschnäuzig genug, diese Fehler der Gäste auszunutzen. Zehn Sekunden vor Spielende erzielte der Torjäger der A-Jugendbundesligamannschaft, Maurice Wildoeer, den vielumjubelten – und über die gesamte Spielzeit gesehen sicherlich verdienten – Ausgleich in einem sehr guten Südbadenligaspiel. Konstanz bleibt mit diesem Punktgewinn weiterhin im vorderen Tabellenbereich und tritt am nächsten Wochenende im Gipfeltreffen der Bodensee-Hegau-Mannschaften gegen den TuS Steißlingen an.

HSG Konstanz: Wolf, Sieck (Tor); Schweda, Fassl, Muturi (4), Meisch (3), Krüger, Babik (3), Meiners (12/9), U. Quarti, Both (2), Wildoeer (4), Winterer, Kümmel.

 

HSG Konstanz verliert Linkshänder
HSG Konstanz 3 : SG Allensbach/Dettingen 34:26

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.