Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

Letztes Heimspiel der Saison: Perspektivteam gegen Schwäbisch Gmünd

Letztes Heimspiel der Saison: Perspektivteam gegen Schwäbisch Gmünd

Oberliga Baden-Württemberg:

HSG Konstanz II - TSB Schwäbisch Gmünd

(Samstag, 19.30 Uhr, Schänzle-Sporthalle)

 

Für das Perspektivteam der HSG Konstanz steht am Samstagabend zu ungewohnter Stunde die letzte Heimaufgabe der Saison 2015/2016 in der Baden-Württemberg-Oberliga an. Nach dem enttäuschenden Auftritt in Lauterstein steht die Mannschaft nun gewaltig unter Druck, unbedingt in den verbleibenden zwei Spielen zu punkten, um den angestrebten sicheren elften Tabellenplatz zu erreichen. Man kann und wird sich nicht darauf verlassen können, dass aus der Oberliga nur vier Mannschaften absteigen und ist somit gefordert. Mit dem Tabellenvierten aus Schwäbisch Gmünd gibt eine spielstarke Mannschaft ihre Visitenkarte in der Schänzle-Sporthalle ab.

 

In der Vorrunde musste das Perspektivteam die Überlegenheit der Handballer aus dem Remstal anerkennen und trat unverrichteter Dinge die Heimreise an den Bodensee an. Nun gilt es am Wochenende eine gute Leistung abzurufen, um doch noch die drohende Relegation zu vermeiden. Das Niveau gerade in der heimischen Schänzle-Sporthalle hat das Team auf jeden Fall, nur vermisste Trainer Gabor Soos nach einigen Galavorstellungen in verschiedenen Spielen immer wieder die Fähigkeit der Mannschaft, sich in Spiele hinzubeißen, wenn es mal nicht so läuft. Genau das wird beim Heimspiel gegen Schwäbisch Gmünd gefragt sein, und der unbedingte Wille jedes einzelnen Spielers die Partie erfolgreich zu gestalten. Alleine schon die Tatsache, dass es sogar noch mögliche fünf direkte Absteiger aus der Oberliga geben könnte, sollte dem Team noch einen zusätzlichen Motivationsschub geben, um gegen Schwäbisch Gmünd und eine Woche später in Wolfschlugen alles daran zu setzen, Punkte einzufahren.

 

Die Aufstellung für das Samstagabendspiel ist auf einigen Positionen noch völlig offen, hängt doch vieles davon ab, ob und wann die erste Mannschaft der HSG Konstanz den noch benötigten Punkt zum Aufstieg in die Zweite Bundesliga schaffen kann. "Alle Spekulationen bezüglich Aufstieg und Abstieg sollten wir beiseitelassen und uns einfach auf das Wesentliche konzentrieren", gibt Trainer Gabor Soos die Marschrichtung vor, "meine Mannschaft ist absolut in der Lage gegen jeden Gegner eine gute Leistung abzurufen und alleine darum geht es. Wir wollen am Samstag einen wichtigen Schritt nach vorne machen und nicht auf andere Spielergebnisse schauen". Es prickelt also vor Spannung am Samstagabend in der Schänzle-Sporthalle und das Perspektivteam aus Konstanz steht vor einer weiteren reizvollen aber auch schweren Herausforderung als Aufsteiger in der Baden-Württemberg-Oberliga, von denen es in dieser Saison wahrlich schon viele gegeben hat.

 

HSG kurz vor Meisterschaft: Nach feurigem Gipfeltr...
D1-Jugend fährt als Bezirksmeister zu den Südbadis...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Ingun

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

sponsoren Engel und Voelkers roll SW

Kempa

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

 sponsoren sk    

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.