Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

Oberliga-Heimpremiere für das Perspektivteam

Oberliga-Heimpremiere für das Perspektivteam

Oberliga Baden-Württemberg:

HSG Konstanz II – TB Kenzingen

(Samstag, 15.30 Uhr, Schänzle-Sporthalle)

 

Am Samstag ist es nun endlich soweit. Die Oberligamannschaft der HSG Konstanz bestreitet ihr erstes Heimspiel der neuen Handballsaison in der Schänzle-Sporthalle. Gegner ist der TB Kenzingen aus dem Breisgau. Die Gäste starteten mit zwei Niederlagen gegen den TV Willstätt und die SG Pforzheim/Eutingen in die neue Spielrunde und werden nicht nur deshalb mit aller Macht versuchen, die ersten Punkte in Konstanz einzufahren.

 

Am Wochenende werden sich zwei sehr gegensätzliche Teams in der Schänzle-Sporthalle begegnen. Unterschiedlicher könnten beide Mannschaftskader kaum sein. Während Konstanz auf die jugendliche Unbekümmertheit setzt, spiegelt sich im Gästeteam die geballte Handballerfahrung wider. Gerade auf die litauische Handballfraktion von Kenzingen wird auf Seiten der Konstanzer zu achten sein. Spielertrainer Aurelius Steponavicius und sein litauischer Landsmann Dalius Rasikevicius sind äußerst routinierte Spieler und verfügen über jahrelange höherklassige Spielerfahrung. Auch auf einen weiteren Litauer Spieler, den im Rückraum agierenden Vilius Juozaitis, wird die HSG-Abwehr ihr Augenmerk richten müssen. Für die hoffentlich zahlreichen Zuschauer wird es mit Sicherheit interessant sein, welches Spielsystem sich letztendlich durchsetzen wird.

 

Schon in Plochingen zeigte sich die Konkurrenzfähigkeit der Konstanzer Rasselbande, aber eben auch die Tatsache, dass allgemein auf sehr hohem Niveau in der neuen Liga gespielt wird. Schwächephasen während der Partie werden diese Saison sofort bestraft und sind dann kaum noch zu kompensieren. Gerade daran gilt es für die Konstanzer Nachwuchskräfte zu arbeiten, um den ein oder anderen renommierten Gegner ärgern zu können. Wichtig ist am Samstag für die HSG Konstanz natürlich auch der Heimvorteil, haben die Trainer Gabor Soos und Tobias Eblen doch in der heimischen Schänzle-Sporthalle immer die Möglichkeit, noch den einen oder anderen Joker zu ziehen. Gerade im Vorjahr hatte man im Vergleich zu den Auswärtspartien in den Heimspielen immer noch etwas mehr Qualität auf das Parkett bringen können. Auch dieses Jahr hofft man auf diesen Effekt, um Kenzingen in die Schranken weisen zu können.

 

Die Verletztenliste im Kader ist sehr übersichtlich und bietet den Verantwortlichen genug Möglichkeiten zur Kadergestaltung. Die Trainingseindrücke während der Woche werden nun darüber entscheiden, wer letztendlich im Kader steht und hoffentlich bei der erfolgreichen Heimpremiere und Mission erster Punktgewinn in der Baden-Württemberg-Oberliga beteiligt ist. Spielbeginn am Samstag in der Schänzlehalle ist um 15.30 Uhr.

 

Gespannte Vorfreude bei A-Jugend der HSG Konstanz ...
Furioser Saisonstart: HSG Konstanz erteilt Teninge...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.