Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

Perspektivteam mit unnötiger Niederlage in Oberhausen

Perspektivteam mit unnötiger Niederlage in Oberhausen

Südbadenliga: TuS Oberhausen - HSG Konstanz II 37:33 (16:18)


Das Perspektivteam begann die Partie in Oberhausen mit viel Tempo und Dynamik. Das junge Team setzte die Vorgaben von Trainer Gabor Soos um und hielt einen starken Gastgeber mit dem gewohnten Tempohandball in Schach. Zur Halbzeit konnte Konstanz dann auch eine Zwei-Tore-Führung mit in die Kabine nehmen.

 

Leider liefen dann in der zweiten Hälfte einige Dinge anders als besprochen. Oberhausen kam nun aufgrund von Abstimmproblemen in der Abwehr zu einfacheren Toren, aber auch die Schiedsrichter fuhren in der Auslegung der Schrittregel und der Stürmerfouls eine andere Linie als in der ersten Halbzeit. Trotzdem sollte die HSG Konstanz die Hebel in der Abwehr ansetzen, denn 21 Gegentore in der zweiten Halbzeit sind doch zuviel. Da halfen auch die acht bzw. sieben Tore von Topscorer Benjamin Schweda und Alexander Lauber nicht, um dieses Spiel noch zu gewinnen. Konstanz wird nun im nächsten Heimspiel gegen Helmlingen die nötigen Punkte sammeln müssen, um nicht noch näher an den möglichen Relegationsplatz 12 in der Südbadenliga heranzurücken.


Trainer: Gabor Soos

HSG Konstanz II: Manuel Vogel, Maximilian Wolf (Tor); Dennis Fassl, Kai Mittendorf (5/1), Patrick Muturi (2), Uli Quarti (3), Felix Krüger (5), Christoph Babik (3), Benjamin Schweda (8/4), Alexander Lauber (7), Michael Winterer, Tobias Meisch.

 

Endspiel geht knapp verloren: A-Jugend kämpft verg...
C1-Jugend beim Tabellendritten chancenlos

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.