Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

Perspektivteam muss sich nach guter erster Halbzeit bei TSG Söflingen geschlagen geben

Perspektivteam muss sich nach guter erster Halbzeit bei TSG Söflingen geschlagen geben

Oberliga Baden-Württemberg:

TSG Söflingen - HSG Konstanz II 27:24 (14:13)

 

Die kleine Erfolgsserie der HSG Konstanz II ist beim starken ehemaligen Drittligisten aus Söflingen gerissen. Die Gäste aus Konstanz kamen in der ersten Halbzeit hervorragend aus den Startlöchern und gingen wie so oft schnell mit 1:0 durch Lukas Beck in Führung. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in welcher keine Mannschaft sich einen größeren Vorteil verschaffen konnte. Erst die 12:10-Führung durch den achtfachen Torschützen auf Konstanzer Seite Luis Weber brachte dem Perspektivteam die einmalige Zwei-Tore-Führung in der ersten Halbzeit.

 

Es war dann immer wieder der Spieler mit der Rückennummer 44 auf Söflinger Seite, Felix Kohnle, der die HSG-Abwehr düpierte und die Farben seiner Mannschaft im Spiel hielt. Bis zur Pause war dann der Vorsprung gegen den starken Gastgeber aus Söflingen schon wieder aufgebraucht und so führten die Einheimischen ihrerseits bis zur Halbzeit mit einem Tor Vorsprung. Hauptaufgabe musste es nun sein, den Wirkungskreis des erfolgreichsten Söflinger Torschützen der ersten 30 Minuten einzuengen. Dies wurde dann zwar konsequent verfolgt, aber trotzdem gelang es der TSG Söflingen aufgrund der kollektiven Stärke gleich nach Wiederanpfiff, sich mit vier Toren vom Perspektivteam abzusetzen. Konstanz versuchte durch einen geordneten Spielaufbau und sicher herausgespielte Chancen den Gastgeber zu bedrängen, kassierte aber immer wieder leichtere Tore in der Abwehr.

 

Dies war an diesem Tag dann eine doch zu große Hypothek, um den Vorsprung der Söflinger zu verringern. Zwar gelang noch einmal der Anschluss zum 20:22 in der 54. Minute, doch die darauf folgende Möglichkeit durch einen Siebenmeter den Anschluss zu erzielen, wurde leider nicht genutzt. So verwaltete die Heimmannschaft den Vorsprung geschickt über die Zeit und auch die vorzeitige Disqualifikation von Mannschaftskapitän Benjamin Schweda kurz vor Spielende nach der dritten Zweiminutenstrafe fiel dann nicht mehr ins Gewicht.

 

Trainer Gabor Soos trauerte nach Spielschluss einigen vergebenen Möglichkeiten seiner Mannschaft nach, musste aber auch die gute Leistung der Gastgeber anerkennen, welche am heutigen Tag einfach den Tick besser waren. Für das Perspektivteam folgen nun schwere Wochen gegen die Spitzenteams der Liga und man muss versuchen, den ein oder anderen Punkt einzufahren, um sich von den Abstiegsrängen fernzuhalten. Die nächste Möglichkeit ergibt sich schon am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Neuhausen/Filder.

 

HSG Konstanz II: Maximilian Wolf, Manuel Vogel (Tor); Luis Weber (8/5), Benjamin Schweda (3), Michael Schramm (1), Marvin Pafla, Marvin Storz, Felix Krüger (4), Tobias Meisch, Vincent Hummel (1), Lukas Beck (5), Finn Meiners, Manuel Both (2).

 

A-Jugend vergibt zu viele Chancen und verliert Kel...
VR-Talentiade – Handball – Vorrunde am 21. Februar...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

ETO_GRUPPE

Hummel

Steuerbüro Martin Kohn

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

Südstern - Bölle

W3

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

sponsoren Engel und Voelkers roll SW

Doser

Ingun

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

sponsoren sk

 

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2021

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.