Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

„Waren viele gute Sachen dabei“: Souveräner Erfolg für U23 gegen Kenzingen

Moritz-Ebert-HSG-Konstanz-U23-Kenzingen

Vernagelte in der zweiten Halbzeit seinen Kasten: A-Jugend-Keeper Moritz Ebert.

 

Südbadenliga:

HSG Konstanz II – TB Kenzingen 32:26 (18:12)

 

Im Aufeinandertreffen der Gegensätze, Jugend gegen Erfahrung und voller Kader gegen Rumpfaufgebot, behielt die U23 der HSG Konstanz souverän mit 32:26 (18:12) die Oberhand und hatte die Partie quasi schon zur Pause entschieden. Mit dem vierten Sieg in Folge kletterte die Zweitliga-Reserve auf Platz fünf und hat nun nur noch drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Hofweier.

 

Zwar legte Konstanz gleich furios mit 4:1 vor, doch so wirklich beruhigend war der Vorsprung nicht, denn: „Wir haben uns am Anfang schwer getan“, erklärte Trainer Matthias Stocker und sprach das Hauptproblem gleich an: „Wir haben es noch nicht geschafft, in der Abwehr bis zum Ende sicher zu stehen – und uns für die eigentlich gute Abwehrarbeit zu belohnen.“ Die erfahrenen Gäste, mit nur zehn Spielern angereist, nutzten dies mit sehr langen, cleveren Angriffen immer wieder aus. Immer, wenn sich dadurch eine kleine Unaufmerksamkeit auf Konstanzer Seite einschlich, schlug Kenzingen eiskalt zu. So verkürzten die Breisgauer von 3:7 auf 9:10 und waren plötzlich zurück im Geschäft. Stocker: „In der letzten Aktion waren oft zu inkonsequent.“

 

In den letzten Minuten vor dem Seitenwechsel zogen die HSG-Talente jedoch noch einmal die Zügel in Offensive und Defensive an, konnten sich vor allem dank eines bärenstarken Neuzugangs Luca Merz nach 30 Minuten auf 18:12 absetzen und hatten damit bereits mehr als die halbe Miete eingefahren. Vor allem das Tempospiel gefiel dem HSG-Coach, „ein deutlicher Fortschritt zu unseren letzten Partien.“ Mit schnellem Spiel, einer guten Abschlussquote, guten Entscheidungen und einem sehr sicheren Jerome Portmann stellten die Gelb-Blauen früh alles auf Sieg, obwohl Jonas Löffler angeschlagen war und Lukas Herrmann wohl erneut noch vier Wochen fehlen wird.

 

Dafür präsentierte sich A-Jugend-Schlussmann Moritz Ebert nach seiner Einwechslung nach einer Viertelstunde in absoluter Topform. „Er hat in der zweiten Halbzeit sehr gut gehalten“, lobte Stocker und wusste, bei wem er sich zu bedanken hatte, dass im Gefühl des sicheren Sieges nicht doch noch einmal etwas Spannung aufkam. Stattdessen vernagelte der Beachhandball-Jugendnationaltorwart sein Tor und sorgte dafür, dass der Vorsprung stets zwischen fünf und sieben Treffern pendelte. „Da hat mir etwas die Anspannung gefehlt“, monierte der B-Lizenzinhaber und fordert: „Diese Unkonzentriertheiten bei einer deutlichen Führung müssen wir wirklich in den Griff bekommen.“ Unzufrieden war er dennoch ganz und gar nicht: „Es waren viele gute Sachen dabei, jeder hat seine Spielzeit bekommen – und zwar mindestens zehn Minuten. Insofern war das Spiel heute doppelt wertvoll und ich konnte alle Jungs in Aktion sehen.“

 

HSG Konstanz II – TB Kenzingen 32:26 (18:12)

 

HSG Konstanz II: Sven Gemeinhardt, Moritz Ebert (Tor); Tim Zeiler, Jerome Portmann (5), Marius Oßwald, Carl Gottesmann, Pascal Mack (2), Patrick Volz (2/2), Samuel Löffler (4), Jonas Löffler (5), Luca Merz (5), Manuel Both, Joschua Braun (4), Samuel Wendel (5/1).

„Es wurde alles nochmal emotionaler und intensiver...
A-Jugend ohne Chance beim Tabellendritten

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.