Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

Sven Gemeinhardt hält Sieg der HSG II gegen Schwäbisch Gmünd fest

Sven Gemeinhardt hält Sieg der HSG II gegen Schwäbisch Gmünd fest

Oberliga Baden-Württemberg:
HSG Konstanz II - TSB Schwäbisch Gmünd 35:34 (16:17)

 

Dem Perspektivteam aus Konstanz liegt der Superball² in Allensbach ganz besonders. Schon im letzten Jahr bei der Premierenveranstaltung erfolgreich, rang die HSG Konstanz II am Sonntagnachmittag den ambitionierten Aufstiegsaspiranten aus Schwäbisch Gmünd nieder. "Heute lieferten wir den favorisierten Gästen einen großen Kampf und haben das Spiel in den letzten acht Minuten noch zu unseren Gunsten entschieden", analysierte Trainer Rüdiger Both nach Spielende, "ich möchte ein großes Kompliment an die Mannschaft weitergeben. Sie hat nie aufgegeben und wurde heute nach den letzten unglücklichen Niederlagen für das Engagement belohnt und hat ein wichtiges Lebenszeichen gesetzt."

 

Von der ersten Minute entwickelte sich in der Riesenberghalle in Allensbach ein hochintensives Spiel. Das Perspektivteam aus Konstanz, am Sonntag mit einem breiten Kader ausgestattet, versuchte gegen die stark agierenden Gäste, angetrieben von ihrem starken Spielmacher Aaron Fröhlich, das Heft in die Hand zu nehmen. Der Start mißlang aber gründlich und die HSG Konstanz II musste früh einem 0:3-Rückstand hinterherlaufen. Bis zum Anschlusstreffer des gut aufgelegten Kreisläufers Marius Oßwald stabilisierte sich das Spiel der Gastgeber aus Konstanz. Die äußerst kompakt auftretende Gästemannschaft nutzte aber durch schnell vorgetragene Angriffe in der Spielphase Mitte der ersten Halbzeit zur Fünf-Tore-Führung. Erst eine Auszeit auf Konstanzer Seite brachte die Mannschaft wieder in die Spur. Geduldig ausgespielte Angriffe mit jetzt sehr effektiver Chancenverwertung brachte das Perspektivteam bis zur Pause wieder an Schwäbisch Gmünd heran. Die Seiten wurden mit 16:17 gewechselt. Für die zweiten 30 Spielminuten war wieder alles offen.

 

So gestaltete sich dann auch der weitere Spielverlauf. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe und es entwickelte sich ein reiner Abnutzungskampf zweier gleichwertiger Mannschaften. Schwäbisch Gmünd legte immer wieder vor, konnte sich aber nie mehr als mit drei Toren absetzen. Das Perspektivteam kämpfte an diesem Tag aufopferungsvoll und schaffte dann acht Minuten vor Spielende tatsächlich den Ausgleich durch Felix Krüger mit einem seiner gefürchteten Rückraumwürfe. Genau zu diesem Zeitpunkt wechselte Sven Gemeinhardt ins Tor der Konstanzer und parierte sofort den ersten Wurf der Gäste. Als Mannschaftskapitän Benjamin Schweda seine starke Vorstellung dann mit dem ersten Führungstreffer für Konstanz in der Partie krönte, kochte die Halle. Die Gäste waren nun angeknockt und zeigten Wirkung. Gemeinhardt vernagelte in den nächsten Minuten sein Tor und ein weiterer Aktivposten im Konstanzer Spiel, Samuel Wendel, markierte das vielumjubelte 33:31 für die Gastgeber. Die letzten drei Minuten wurden nun mit offenen Visier geführt.

 

Schwäbisch Gmünd wagte alles und spielte mit offener Manndeckung. Konstanz fand aber die Lücken und führte zwei Minuten vor Spielende vorentscheindend mit drei Toren. Ein vertändelter Angriff des Perspektivteams, ein erfolgreicher Tempogegenstoß der Gäste und ein von den Schiedsrichtern  interpretiertes Offensivfoul der Konstanzer führte nochmals, aufgrund des neuen Regelwerkes seit diesem Jahr, zum Siebenmeter für die Gäste und dem Anschlusstreffer. Nun verblieben noch 20 Sekunden Spielzeit, welche Konstanz aber geschickt zu Ende spielte und somit einen wichtigen, wenn auch etwas glücklichen, Heimsieg feierte. Durch diesen Erfolg hält sich das Perspektivteam alle Möglichkeiten offen, im harten Abstiegskampf der Baden-Württemberg-Oberliga zu bestehen.


HSG Konstanz II: Maximilian Wolf, Sven Gemeinhardt (Tor); Finn Meiners, Benjamin Schweda (10/4), Samuel Wendel (5), Samuel Löffler (5), Thomas Schad, Marius Oßwald (6), Felix Krüger (6), Pascal Mack, Fabian Maier-Hasselmann (3), Tobias Eblen, Vincent Hummel, Stefan Bruderhofer, Felix Gäßler.

 

„Da geht noch was!“: A-Jugend wittert nach Krimi-S...
HSG-Dritte fährt mit Ü30-Team bei erfolgreichem Fa...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Ingun

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

sponsoren Engel und Voelkers roll SW

Kempa

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

 sponsoren sk    

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.