Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

Plötzlich ganz vorne mit dabei: U23 mit neuen Zielen beim Tabellenführer

Benjamin-Schweda-U23-HSG-Konstanz-Remshalden Wird als "spielender Coach" gefordert sein: Kapitän Benjamin Schweda möchte mit der U23 auch beim Spitzenreiter weiter überraschen.

Oberliga Baden-Württemberg:

TSV Blaustein – HSG Konstanz U23

(Samstag, 20 Uhr, Lixsporthalle)

 

Das große Saisonziel Klassenerhalt ist als Aufsteiger mit dem jüngsten Team der Liga schon frühzeitig erreicht. Jetzt strebt die U23 der HSG Konstanz als Kür einer fantastischen Saison nach mehr. Nur ein Pluspunkt fehlt aktuell zu Rang zwei, einem zu den Aufstiegsspielen in die 3. Liga berechtigenden Platz. Dass nach Erreichen des ersten Zieles die Spannung nicht abfällt, dafür sorgt alleine schon das Topspiel am Samstag bei Tabellenführer TSV Blaustein.

 

Denn nun, wo nichts mehr zu verlieren ist, möchte die Drittliga-Reserve gerne so viel wie möglich gewinnen. Heißt, die gute Ausgangslage mit Platz fünf in den letzten fünf Begegnungen nicht verspielen – und im Optimalfall sogar weiter zu verbessern. „Wir wollen die Saison auf gar keinen Fall ausklingen lassen“, verspricht Matthias Stocker. Der HSG-Trainer freut sich über die tolle Chance, die sich nun in den letzten Spielen bietet. Von Partien um die berühmte goldene Ananas sind die HSG-Talente weit entfernt. Stattdessen ist man unverhofft durch eine beeindruckende Serie im Jahr 2019 mit sechs Siegen aus sieben Begegnungen mitten drin im sich immer weiter zuspitzenden Kampf um die zwei Aufstiegsplätze.

 

„Wir haben unser Ziel erreicht“, freut sich Stocker über die starke Form seiner Schützlinge, schiebt aber, ehrgeizig wie man ihn kennt, direkt hinterher: „Jetzt haben wir tolle Spiele gegen die Spitzenmannschaften vor uns.“ Bedeutet gleichzeitig sogar: Man hat beim Rennen um die ersten beiden Plätze sogar sehr vieles selbst in der Hand. Stocker: „Wir wollen das Maximale herausholen und die Topteams ärgern.“ Ob das gelingt, steht auf einem anderen Blatt. In der Hinrunde jedenfalls war die U23 der HSG Konstanz den absoluten Topteams der Liga in Sachen Erfahrung und Abgeklärtheit noch unterlegen. Gegen Blaustein setzte es im Hinspiel etwa eine deutliche Neun-Tore-Schlappe mit lediglich 20 eigenen Treffern.

 

Hier will Stocker ansetzen, trotz der zweitbesten Defensivreihe der Liga aufseiten des sehr erfahren Kontrahenten. Mit der sehr offensiven 5:1- oder 3:2:1-Deckung, kombiniert mit großer körperlicher Präsenz und viel Erfahrung aus höheren Spielklassen ist die Defensive eine der großen Stärken der Ulmer Vorstädter. „Mit Adrian Wowra haben sie als Spitze auf der eins einen echten Zerstörer“, meint Stocker. Dazu kommt der bereits in der 1. Bundesliga aufgelaufene Spielertrainer Jan-Marco Behr sowie etwa die drittligaerfahrenen Patrick Rapp, Philipp Frey und Samuel Beha. „Das ist“, warnt Stocker, „die stabilste und konstanteste Mannschaft der Liga. Blaustein verfügt hat eine bärenstarke erste Sieben.“

 

Die Konstanzer wollen sich trotz alledem deutlich besser verkaufen als im alten Jahr. Damals musste die Konstanzer U23 der deutlichen körperlichen Überlegenheit der Württemberger nach 40 Minuten Tribut zollen. „Wir müssen“, macht Stocker deshalb klar, „zusehen, dass wir uns nicht in den Zweikämpfen aufreiben. Wir brauchen unbedingt ein flüssiges Spiel und eine gute Abwehr für ein paar einfache Tore.“ Er selbst wird seiner Mannschaft nach einer Sperre von mindestens einem Spiel – über das genaue Strafmaß ist noch nicht entschieden – nur im Vorfeld, als Zuschauer auf der Tribüne aber nicht mehr während des Spiels helfen können. Sein Plan: Frank Mack und Jonas Löffler auf der Bank sowie Kapitän Benjamin Schweda zusammen mit Kai Mittendorf als spielender Coach werden übernehmen. „Das wird zwar eine Aufgabe“, so der 31-Jährige. „Aber wir werden uns im Vorfeld gut vorbereiten. Danach sind die Mittel eines Trainers immer begrenzt.“ Die Marschroute gibt er schon einmal deutlich vor, mit „Lust haben, etwas zu reißen“. Seine blutjunge Mannschaft hat nun die Chance zu zeigen, ob sie schon so weit gewachsen ist, um auch mit den ganz Großen der Liga mithalten zu können.

„Das sind besondere Spiele“: Vorfreude auf Topspie...
Mit fünf Linkshändern in die nächste Saison: Erfah...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.