Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

U23 unterliegt Drittliga-Absteiger in „sehr gutem Oberligaspiel“

Benjamin-Schweda-HSG-Konstanz-U23-Neuhausen-klein Kapitän Benjamin Schweda und die U23 mühten sich vergeblich gegen den Topfavoriten.

Oberliga Baden-Württemberg:

HSG Konstanz U23 – TSV Neuhausen/Filder 26:30 (15:15)

 

Nach dem Spiel waren sich beide Trainer einig. Was die U23 der HSG Konstanz und Drittliga-Absteiger TSV Neuhausen/Filder sich gegenseitig für einen Schlagabtausch lieferten, war „sehr hohes Niveau auf beiden Seiten“, so Gästetrainer Markus Locher. HSG-Coach Matthias Stocker sprach von einem „sehr guten Oberligamatch gegen einen guten Gegner.“ Am Ende behielt die erfahrenere Truppe aus Württemberg um den 14-fachen Torschützen Timo Durst nach langem Kampf mit 30:26 (15:15) die Oberhand.

 

Konstanz erwischte dabei einen Start nach Maß und legte auf 4:3 vor. Vierfacher Torschütze: Samuel Löffler. Fortan ging es stets in höchstem Tempo von beiden Seiten in einem rasanten Schlagabtausch hin und her. Mal hatte Neuhausen die Nase vorne (5:7(12), dann zog die Zweitliga-Reserve vom Bodensee wieder vorbei (12:10/22.). Nach der 13:11-Führung war zur Pause alles wieder pari. Schon jetzt war Rückraumspieler Tom Durst nicht zu kontrollieren – und bleib es bis zum Schlusspfiff, als schließlich 14 Treffer für ihn notiert wurden.

 

Matthias Stocker freute sich dennoch über „viele gute Sachen“. Wie etwa eine gute Deckung, extrem hohes Tempo und ein lange offenes Duell auf Augenhöhe. Ein paar kleine Fehler zu viel, ein immer besser auftrumpfender Ex-Erstligakeeper Magnus Becker im Kasten der Gäste sowie eine sich immer bessere einstellende Defensive des Favoriten waren aber dann doch zu viel für die im Durchschnitt erst 21 Jahre alte Stocker-Equipe. Kapitän Benjamin Schweda besorgte mit dem 19:19 vom Siebenmeterpunkt den letzten Ausgleich in der 42. Spielminute. Danach legte Neuhausen noch einmal zu, während den Gelb-Blauen ein paar leichte Ballverluste unterliefen. Per Tempogegenstoß landeten diese prompt hinter den HSG-Keepern.

 

„Neuhausen hat das sehr gut und clever gespielt“, zollte Stocker dem starken Kontrahenten Respekt. „Timo Durst haben wir nie verteidigt bekommen. Wir haben alles versucht und nicht aufgesteckt.“ Gereicht hat es dennoch nicht. Als acht Minuten vor Ultimo bereits ein 21:26 von der Anzeigetafel leuchtete, war die Partie entschieden. Immerhin kämpfte sich die HSG noch einmal zurück und ließ sich nicht weiter distanzieren. Mit der Spielanlage zeigte sich Stocker dennoch zufrieden – auf allen Positionen. „Wir hatten“, meinte er, „eine gute Durchschlagskraft.“ Ab der 40. Minute jedoch konnten sich seine Mannen nicht mehr so gut im Eins-gegen-Eins durchsetzen und hatten angesichts von verletzungsbedingten Ausfällen nicht die nötige Wurfkraft aus dem Rückraum, sodass sie sich zunehmend aufgerieben hatten.

 

„11 Tore in der zweiten Halbzeit sind natürlich zu wenig“, gab der 31-Jährige zu. „Wir selbst haben uns die Tore jedoch oft noch im angedrohten Zeitspiel des Gegners eingefangen. Das zermürbt.“ Angesichts schwindender Zeit merkte man seiner Mannschaft zudem steigende Nervosität und Hektik an. Normal, befand der B-Lizenzinhaber angesichts des Rückstandes. Dennoch freute er sich, dass „wir einen Schritt weiter gekommen sind. Es hat vieles gepasst. Aber eben nicht alles, was es gegen eine solche Spitzenmannschaft braucht.“ Daran könne man anknüpfen, auch wenn noch an einigen Stellschrauben nachjustiert werden müsse. Am Sonntag sind die HSG-Talente nun in Ulm gefordert.

 

HSG Konstanz U23: Moritz Ebert, Lukas Herrmann (beide Tor); Joel Mauch (3/1), Kai Mittendorf (1), Jerome Portmann, Lars Michelberger (2), Pascal Mack, Benjamin Schweda (2/1), Carl Gottesmann (1), Jonas Hadlich (2), Felix Fehrenbach (6), Patrick Volz (4/1), Samuel Löffler (5).

A-Jugend meldet sich mit souveränem Derbysieg zurü...
„Zusehen, die Emotionen rauszulassen“: Fabian Schl...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.