Head Verein mit Zertifikat

v teams

3. Herren News

Remis im Spitzenspiel: 8:0-Lauf reicht der Dritten gegen Meßkirch nicht

HSG-Konstanz-3-2017-2018

Bezirksklasse:

HSG Konstanz III - TV Meßkirch 26:26 (12:15)

 

Nach einer fast zwei Monate langen Pause ging es am vergangenen Sonntag für die Dritte weiter. Zu Gast war am späten Sonntagabend der Tabellenzweite aus Meßkirch, es ist in dieser Runde das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften, da das Hinspiel im Dezember wetterbedingt abgesagt wurde.

 

Die Konstanzer waren sich darüber im Klaren, dass ein sehr offensivstarker Gegner kommen wird. Die Dritte erwischte einen guten Start, stand solide in der Abwehr und war sowohl durch schnelle Gegenzüge, als auch aus dem gebundenen Spiel heraus erfolgreich. Die Mannschaft von Trainer Daniel Behrendt erarbeitet sich somit nach 15 Minuten bereits einen Drei-Tore-Vorsprung, eine gute Basis für den weiteren Spielverlauf. Zu diesem Zeitpunkt begannen die Hausherren aus dem vollen der gut besetzten Bank zu schöpfen. Vielleicht wurde die Kelle dabei etwas zu tief in den Kessel getaucht, denn in der Folge riss der Faden, sodass die Gäste in der 20. Minute bereits zum Ausgleich kamen und sich bis zur Halbzeit selbst einen Drei-Tore-Vorsprung erspielten (12:15).

 

Die Vorgabe für die Halbzeit zwei war eindeutig. Es musste zunächst die Abwehr wieder stabilisiert werden, um mittels schnellen Gegenstößen den Rückstand aufzuholen. Die Vorgabe in der eigenen Hälfte konnte umgesetzt werden, aber in des Gegners Hälfte wollte man mehr als man konnte und stärkte regelmäßig den Schlussmann aus Meßkirch. Nach 45 Minuten und zwei vergebenen Siebenmeterwürfen deutete beim 16:22 alles auf einen Sieg der Mannschaft aus Meßkirch hin. In dieser Phase verletzte sich auch noch Florian Wolf am Sprunggelenk. Doch die HSG glaubte an den Sieg und damit sollten sie recht haben. Angetrieben durch zwei Doppelparaden von Marcel Watzlaweck drehte die Dritte das Spiel und ging durch einen 8:0-Lauf in der 53. Minute selbst mit 24:22 in Führung. Das Spiel war wieder völlig offen und es ging hin und her, beim 26:26 hatten die Männer vom See den letzten Angriff, um die beiden Punkte am Schänzle zu behalten. Zu einem erfolgreichen Abschluss kam es leider nicht, so dass man sich die Punkte teilte.

 

Die HSG III wünscht Florian Wolf aus der Dritten, sowie Christoph Martin aus Meßkirch, der sich ebenfalls am Sprunggelenk verletzte, eine gute Besserung!

 

HSG Konstanz III: Marcel Watzlaweck, Jan Will (Tor); Johannes Hyneck (3), Andreas Kocher (4/2), Manuel Maier, Patrick Paulik (3/1), Simon Wozny (10), Felix Kaiser (1), Tobias Bär (1), Florian Wolf (1), Felix Van De Kamp, Friedrich Schriefers (1), Markus Brand.

Ungefährdeter Erfolg: U23 stellt Weichen gegen St....
HSG 4 siegt souverän gegen Singen 3

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.