Head Verein mit Zertifikat

v teams

3. Herren News

Auswärtssieg in Blumberg nach Krimi für HSG Konstanz III

Auswärtssieg in Blumberg nach Krimi für HSG Konstanz III

Bezirksklasse:

TSC Blumberg - HSG Konstanz III 29:31 (15:17)

 

Samstagabend ist Handballzeit in Blumberg. In der Halle sind nicht die von den Gastgebern erwarteten 200 Zuschauer, aber 100 Einheimische haben doch den Weg in die Halle gefunden.

 

Auf Seiten der Konstanzer lief Andreas Kocher zum ersten Mal im HSG-Trikot auf und, um es vorwegzunehmen, er war eine wichtige Verstärkung. Ebenfalls gehörten wieder die Quarti-Brüder zum Kader und so reisten 14 hochmotivierte Spieler nach Blumberg.

 

Das Spiel startete bis zum 3:3 ausgeglichen, als Blumberg sich bis zum 9:4 absetzte. Blumberg setzte in der Abwehr auf eine 3:2:1-Formation, was die Konstanzer irritierte. Die Konstanzer Trainer wollten bereits die Auszeitkarte legen, als sich die Gäste aufrafften. Mittlerweile kamen Frido Schriefers und Andreas Kocher in die Partie. Sie verstärkten hinten die Abwehr und konnten sich vorne gut in Szene setzen. Es folgte eine Aufholjagd, welche zum 13:13 führte. Nun legten nicht die Gäste die Auszeitkarte, sondern die Gastgeber. Allerdings lies Konstanz nicht nach und ging mit einer 17:15-Führung in die Pause. 

 

Nach der Halbzeit ging es weiter zu einem 23:18 für die Gäste. Einen Fünf-Tore-Rückstand in eine Fünf-Tore-Führung zu drehen, spiegelt den Kampf- und Mannschaftsgeist der HSG Konstanz III wieder. Alle Spieler, ob auf dem Feld oder auf der Bank, sind heiß und Konstanz kann auf 14 vollwertige Akteure im Spiel setzen.

 

Beim Stand von 20:25 stellte Blumberg auf eine offene Deckung um und das Spiel drohte zu kippen. Die in der gesamten Partie unglücklich wirkenden Schiedsrichter taten ihres hinzu, und so konnte Blumberg auf 24:26 verkürzen. In dieser Phase stach Nicolas Siebler heraus, welcher wichtige Tore erzielte und im Tor Jan Will, welcher den wichtigen Ball vom stark spielenden Andreas Behrendt von außen hielt. Kurz vor Spielende stand es 30:29 für Konstanz und Kapitän Johannes Hyneck blieb es vorbehalten, mit dem entscheidenden Tor zum 31:29 seine Männer als Sieger vom Feld zu führen. So kletterte Konstanz auf Tabellenplatz drei, liegt mit zwei Spielen weniger hinter Blumberg und kann sich wohl als Mitkonkurrent um die vorderen Plätze fühlen. 

 

Konstanz feierte damit seinen dritten Auswärtserfolg und behält in fremder Halle seine weiße West. Es gilt nun, die Euphorie und die gezeigte Mannschaftsleistung bis zum Samstag mitzunehmen, wenn der ungeschlagene Tabellenführer SG Allensbach/Dettingen um 17.30 Uhr zum Spitzenspiel in die Schänzle-Sporthalle kommt. 

 

HSG Konstanz III: Weyand, Will (Tor); Schriefers (2), Schmidt (2), Hermanutz, Lempart, Siebler (4), U. Quarti (6/2), Hyneck (3), Paulik, Türling, Kocher (3), O. Quarti (8).

 

Reifeprüfung in Herrenberg bravourös bestanden und...
Zwei Spiele, vier Punkte und die Tabellenführung f...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

ETO_GRUPPE

Hummel

Steuerbüro Martin Kohn

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

Südstern - Bölle

W3

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

sponsoren Engel und Voelkers roll SW

Doser

Ingun

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

sponsoren sk

 

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2021

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.