Head Verein mit Zertifikat

v teams

3. Herren News

Coup im Hegau: Dritte gewinnt in Ehingen

HSG-Konstanz-3-2019-2020-klein

Landesliga:

TV Ehingen – HSG Konstanz 31:35 (15:18)

 

Die Marschroute der HSG III um Trainer Daniel Behrendt war klar, man wollte sich endlich mit Punkten in der Ferne belohnen. Nach Auswärtsspielen mit zumeist einer guten Halbzeit und guten Ansätzen verlies man nach 60 Minuten immer als Verlierer die Halle. Dies sollte ausgerechnet gegen die heimstarke Mannschaft des TV Ehingen endlich gelingen. Mit einem 35:30-Auswärtssieg kehrte Konstanz an den Bodensee zurück und schob sich mit den Punkten vier und fünf auf Rang zehn der Landesliga.

 

Die Vorzeichen waren dabe nicht die besten, aufgrund einer Vielzahl von verletzten und angeschlagen Spielern war der Kader der Konstanzer stark dezimiert. Zu Beginn des Spiels lag man schnell mit 1:3 zurück, hinzu kam die Verletzung des Halblinken Felix Lay, welcher sich in den Anfangsminuten am Knöchel verletzte und fortan nicht mehr mitwirken konnte. Doch die HSG spielte ihr Spiel geduldig weiter und lies sich von der hitzigen Atmosphäre in der Halle nicht anstecken. Mitte der ersten Halbzeit konnte der Rückstand aufgeholt und in einen Drei-Tore-Vorsprung umgedreht werden. Es ging es mit einer 18:15-Führung in die Pause.

 

In der Kabine war aber allen bewusst, dass hier noch gar nichts gewonnen wurde, gegen St. Georgen und die HSG Dreiland konnte man die erste Halbzeit ebenfalls positiv abschließen und stand am Ende ohne Zählbares da. Mitte der zweiten Halbzeit hatte der TV Ehingen den Rückstand bereits aufgeholt und konnte beim 22:21 erstmals wieder in Führung gehen. Doch wer jetzt dachte, die Mannschaft der HSG würde erneut einbrechen, sah sich getäuscht. Mit einer tollen Torwartleistung und einer überragenden kämpferischen Mannschaftsleistung konnten die Ehinger tatsächlich bezwungen werden. So stand am Ende ein 35:30 auf der Anzeigetafel. „Der Knoten ist geplatzt, die Mannschaft wurde für ihren couragierten und kämpferischen Einsatz endlich belohnt. Darauf können wir aufbauen und wollen nächste Woche nachlegen“, so Coach Behrendt nach dem Coup im Hegau.

 

Leider verletzte sich am Ende des Spiels ein weiterer Spieler der HSG Konstanz schwer, Lukas Fünderich brach sich in einem Zweikampf den Knöchel und wird für mehrere Monate ausfallen. Wir wünschen den Verletzten gute Besserung und eine schnelle Genesung

 

HSG Konstanz III: Watzlawek, Wall (beide Tor); Dzialoszynski (4), Kaiser (3), Sauter (4), Hermanutz (1), Fünderich (5), Lay, Strack, Duffner (15/2), Maier (2), Farkas (1).

„Aktuell gegen Topteams etwas zu reißen ist schwer...
Hochverdienter erster Auswärtspunkt in Lübbecke – ...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.