Head Verein mit Zertifikat

v teams

3. Herren News

Dritte Mannschaft verliert mit schmalem Kader in Meßkirch

Dritte Mannschaft verliert mit schmalem Kader in Meßkirch

Bezirksklasse:

TV Meßkirch - HSG Konstanz III 32:23 (17:14)

 

Durch einen Verlegungswunsch von Meßkirch im Jahr 2015 wurde das Hinspiel auf den Samstag des neuen Jahres verschoben. Am Samstagabend machten sich somit 11 Spieler der HSG Konstanz 3 durch dichten Schneefall auf den Weg nach Meßkirch. Durch viele Ausfälle nahmen neben dem Coach Martin Müller nur noch zwei Feldspieler und ein Torhüter auf der Auswechselbank platz. Bei Meßkirch nahmen Dominik Thoma und Sebastian Gedig für den Trainer Lothar Dimitru auf der Bank Platz. Auf diesem Weg wünscht die HSG  Lothar Dimitru alles Gute und eine schnelle Genesung.

 

Bedingt durch den kleinen Kader war klar, dass ein Großteil der Spieler das Spiel ohne Pause durchspielen musste. Daher war die Vorgabe, das Tempo herauszunehmen und nur gezielt die erste Welle zu laufen. Der Beginn war bis zum 4:4 ausgeglichen, dann zog Meßkirch auf 14:7 davon. Wer erwartet hatte, dass die Spieler der Gäste nun kampflos aufgaben, sah sich getäuscht. Im Gegenteil, Konstanz kämpfte sich auf ein 15:14 heran und hatte sogar die Möglichkeit, in den letzten Minuten das Spiel zu drehen. Leider wurde der Tempogegenstoß verworfen und im letzten Angriff vor der Pause der Ball verloren und so konnte Kai Zacharias von den Gastgebern das 16:14 erzielen. 

 

Nach der Pause wollte Konstanz an die letzten guten zehn Minuten der ersten Halbzeit anknüpfen, aber wieder waren es Leichtsinnsfehler im Angriff und in der Abwehr, welche Meßkirch zu einfachen Toren kommen ließen. Das gesamte Spiel bekamen die Konstanzer den guten Mittelmann der Gäste, Kai Zacharias, nicht in den Griff und so ging die Partie am Ende mit einigen Toren zu deutlich verloren.


In dem sehr fairen Spiel (keine Zeitstrafen) stach auf Seiten der Konstanzer Andreas Kocher heraus. Er erzielte auf der Außenbahn Tor um Tor und war mit sieben Treffern der erfolgreichste Schütze auf Seiten der Gäste. Mit dieser Leistung empfahl sich Kocher klar für das nächste Spiel auf dieser Position. Ebenfalls bemerkenswert war die Leistung der Torhüter. Martin Weyand in den ersten 30 Minuten wie auch Carsten Voormann hielten mit klasse Paraden und gezielten Pässen in der ersten Welle das Spiel lange offen und zeigten beide ihre Klasse. Gesamthaft kann man der Mannschaft nur ein Lob aussprechen und mit einem volleren Kader mit mehr Varianten und einem höheren Tempo wäre sicher ein Sieg möglich gewesen.

 

Der nächste Spieltag ist am 30. Januar, wenn die dritte Mannschaft den Superball 2016 eröffnen und den TV Gottmadingen empfangen wird.

 

HSG Konstanz 3: Weyand, Voormann (Tor); Schmidt, Illitsch (5), Siebler (3), Moser, Arlt (2), Paulik (5/3), Hermanutz (1), Kocher (7).

 

A-Jugend beweist Moral gegen überlegene Junglöwen
Last-Minute-Derbysieg: Tabellenführung weiter ausg...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.