Head Verein mit Zertifikat

v teams

3. Herren News

Auf Licht folgt Schatten: Dritte muss Niederlage in Blumberg einstecken

HSG-Konstanz-3-2017-2018

Bezirksklasse:

TSC Blumberg - HSG Konstanz III 31:28 (13:12)

 

Punktlich zum Auswärtsspiel der Dritten in Blumberg hat sich der Frühling, wie jedes Jahr, entschieden eine kleine Pause einzulegen und dafür zu sorgen, dass der Hallenboden in der Eichberghalle in Blumberg nicht der rutschigste Untergrund an diesem Abend war.

In der Heimat von Trainier Behrendt startete die Dritte nichtsdestotrotz mit einer eingermaßen konzentrierten Leistung in das Spiel. Nach ein paar Minuten Sortierarbeit hatte sich die Abwehr zu einem relativ stabilen Verbung gefunden. Großes Manko zu Begin war jedoch wieder einmal die Chancenverwertung. Natürlich ist das harzfreie Spielgerät keine große Hilfe, der Verzicht auf das allseitsbeliebte Haftmittel soll und darf hier jedoch keine Ausrede sein. Die montäglichen Trainingseinheiten in der harzfreien Paradieshalle sollten hier mehr als genug Übung geben. Obwohl man in der ersten Halbzeit, bis auf das den 1:1-Ausgleich zu Beginn, immer einem Rückstand hinterher lief, wirkte das Team nicht aufgeregt und erarbeitete sich den 13:12 Pausen(rück)stand.

Bis hierhin schien es eine ausgeglichene Partie zu werden, in der man keinen klaren Favoriten ausmachen konnte. In der Kabine beschlossen die Konstanzer weiter konzentriert zu spielen, die Fehler abzustellen und so das Spiel an sich zu reißen. Das funktionierte leider nicht! Es schlichen sich nun eher mehr Fehler ein und auch die Abgeklärtheit der letzten Woche war nicht mehr zu erkennen. So fand man sich nach einer Phase, in der man sich mehr mit den Schiedsrichtern, als mit den eigenen Fehler befasste, plötzlich mit acht Toren im Rückstand. Nach der fälligen Auszeit gelang den Spielern nun endlich wieder weniger Fehler zu machen. Es kam, gestützt von einer nun guten Leistung, noch einmal Hoffnung auf, doch man hatte sich hier zuvor selbst eine viel zu große Hypothek aufgeladen und musste so eine bittere, aber sicherlich so auch verdiente 28:31-Niederlage hinnehmen.

Die lange Heimfahrt durch den Schneesturm am Samstagabend konnten die Männer nutzen, um über das Spiel nachzudenken. Jetzt gilt es sich den Mund abzuwischen, gut zu trainieren und darauf hinzuarbeiten, die Leistungskurve, die momentan eher dem Höhenprofil einer Alpenüberquerung gleicht, konstant nach oben zu biegen.

HSG Konstanz III: Marcel Watzlawek, Louis Wall (beide Tor); Frederik Schölch (3), Philipp Hermanutz, Philipp Kunde (5/1), Daniel Lempart (4/2), Patrick Paulik (2), Simon Wozny (3), Johannes Hyneck (1), Daniel Seyer-Lavandeira (1), Yannik Sauter (2), Markus Brand (2), Manuel Maier (5).

Nach Kantersieg gegen den Tabellenzweiten: A-Jugen...
„In der Abwehr zu wenig“: Gegen Rimpar 50 Minuten ...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.