Traditionsderby: Konstanz III empfängt DJK Singen

Bezirksklasse:

HSG Konstanz III - DJK Singen

(Samstag, 20.00 Uhr, Schänzle-Sportalle)

 

Am Samstagabend um 20 Uhr empfängt die dritte Mannschaft der HSG Konstanz die DJK Singen in der Schänzle-Sporthalle. Von der Zeit her ungewöhnlich, ist das Konstanzer Publikum doch um diese Uhrzeit die erste Mannschaft in der dritten Liga am Samstagabend daheim gewöhnt. Die Erste spielt auswärts, so wurde die Dritte in die freigewordene Spieltagslücke geschoben. 

Mit der DJK Singen kommt ein interessanter Gast. Über Jahre spielte die erste Mannschaft der "Bären" aus Singen in hohen Ligen, bis vor einigen Jahren ein Grounding in der Bezirksklasse erfolgte. Letzte Saison konnte der Abstieg in die Kreisklasse erst am Ende der Saison verhindert werden. Dies muss wohl bei den Verantwortlichen des Vereines bewirkt haben, sich aufzurappeln und einen Neuanfang zu wagen. Neue Spieler und Trainer wurden verpflichtet und auf die Außendarstellung wurde viel Wert gelegt. Der Erfolg stellte sich ein, derzeit rangiert die DJK Singen auf dem zweiten Tabellenplatz. 

 

Bei den Konstanzern gilt es, die Niederlage vom letzten Wochenende abzuhaken und sich voll auf das Spiel am Samstag zu konzentrieren. Erfreulich ist, dass Thorsten Arlt seine Verletzung aus dem Training auskuriert hat und auflaufen wird, ebenfalls mit von der Partie wird Nicolas Siebler (Bild) sein, welcher nach fünfmonatiger Pause wieder eine wichtige Ergänzung des Kaders ist. Noch nicht ganz sicher ist, ob Marc Illitsch auflaufen wird, er zog sich bei einem Foul im Spiel in Ehingen eine größere Verletzung zu.

 

Bei Singen stechen vor allem die Achatz-Brüder raus, welche einen großen Anteil am bisherigen Erfolg hatten. Sebastian Achatz ist den Hausherren von seinem ehemaligen Verein, dem TV Rielasingen, noch bekannt. So kommt es am Samstagabend sicher zu einer interessanten Partie in der Schänzle-Sporthalle.