Head Verein mit Zertifikat

v teams

3. Herren News

Vorfreude aufs Derby und Spitzenspiel bei HSG III

Vorfreude aufs Derby und Spitzenspiel bei HSG III

Bezirksklasse:

HSG Konstanz III - SG Allensbach/Dettingen

(Samstag, 17.30 Uhr, Schänzle-Sporthalle)

 

Am Samstag findet um 17.30 Uhr das Spitzenspiel der Bezirksklasse gegen den Nachbarn aus Allensbach/Dettingen statt. Das Spiel findet im Anschluss an die BWOL-Partie der Zweiten statt, die als Tabellendritter auf die SG Pforzheim/Eutingen trifft. Im Anschluss an das Spiel der Dritten findet dann das Spiel der 3. Bundeliga statt, wo die HSG Konstanz als Tabellenführer auf die Gäste aus Zweibrücken trifft. 

 

Manchmal reiben sich die Gegner und Zuschauer schon mal die Augen, wenn sie den Kader der HSG Konstanz III betrachten. Er besteht aus 22 Feldspielern und vier Torhütern, man sollte meinen genug für zwei Mannschaften. Dennoch haben die Trainer Schmidlin/Müller meistens zu jedem Spiel 14-16 Akteure, der Rest kuriert eine Verletzung aus, ist beruflich nicht verfügbar oder hat private Verpflichtungen. Was die Zusammensetzung angeht, so sind langjährige Spieler dabei, wie Thorsten Arlt, der schon in der Jugend bei der HSG Konstanz dabei war, Spieler, welche noch zu Landesligazeiten in der zweiten Mannschaft gespielt haben, wie Johannes Hyneck und Daniel Lempart, und Spieler, welche in Konstanz studieren. Neu in dieser Saison sind sicher die Verstärkungen. Junge Spieler wie Friedrich Schriefers, Marc Illitsch und Andreas Kocher, aber auch erfahrene Spieler welche bereits höherklassig gespielt haben und nun in der Bezirksklasse antreten. Zum einen ist hier Oliver Quarti zu nennen, welcher über Bundesliga-Erfahrung auf dem Feld wie auf der Bank verfügt. Sein Bruder Uli Quarti, welcher letztes Jahr mit der zweiten Mannschaft der HSG in die BWOL aufgestiegen ist und Florian Wolf, der von der HSG Schönbuch an den See gewechselt ist. 

 

Das Trainergespann Schmidlin/Müller muss auf Nicolas Siebler, Philipp Schmidt und Andreas Kocher verzichten, welche im letzten Spiel in Blumberg eine gute Leistung gezeigt haben. Dafür meldeten sich Marc Illitsch und Florian Wolf wieder fit und stehen zur Verfügung. Somit steht dem Trainergespann Schmidlin/Müller ein sehr guter Kader zur Verfügung.

 

Das Traineramt bei den Gästen aus Allensbach/Dettingen übernahm Markus Steinhäusler, welcher vom Landesligaabsteiger Gottmadingen nach Allensbach gewechselt ist. Sonst knüpft Allensbach/Dettingen dort an, wo sie letztes Jahr aufgehört haben. Sie führen die Tabelle souverän mit 10:0 Punkten an und sind im Pokal durch einen Sieg gegen den Landesligisten HTV Meißenheim noch dabei. Für Konstanz wird es wichtig sein, die Achse Dannenmeyer/Deggelmann in den Griff zu bekommen und seinerseits das Tempo hoch zu halten. Die Leidenschaft und der Wille zum Sieg aus Blumberg, zusammen mit der individuellen Klasse und das Auftreten als Einheit: sollte all dies zusammenkommen, dann kann Konstanz am Samstag als Sieger vom Platz gehen.

 

Konstanz bietet ab 15.30 Uhr drei Spitzenspiele in Folge an, was in der Region in dieser Qualität sicher einzigartig ist. Es darf sich auf einen spannenden und interessanten Heimspieltag bei der HSG Konstanz gefreut werden!

 

„Mischung und Stimmung bei der HSG Konstanz sind a...
Missglückter Saisonstart für das Damenteam

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.