Head Verein mit Zertifikat

v teams

3. Herren News

Weiterer Auswärtssieg für dritte Mannschaft

Weiterer Auswärtssieg für dritte Mannschaft

HSG Mimmenhausen-Mühlhofen II - HSG Konstanz III 24:25 (15:10)

 

Am Samstagabend ging die Reise der HSG Konstanz III zur HSG Mimmenhausen-Mühlhofen. Im Hinspiel konnte man sich klar mit einem 40:11 durchsetzen. Allerdings lies Mimmenhausen-Mühlhofen zum Start der Rückrunde aufhorchen, als man sich gegen den starken TV Überlingen daheim deutlich durchsetzen konnte. So stand den Männern aus Konstanz eine ganz andere Mannschaft als im Hinspiel gegenüber. Talente wie Fabian Leitz, Matty Schatz, Niklas Buneta und Jonas Ehrmann, alles Spieler der ersten Mannschaft, liefen nun im Trikot der Zweiten auf. Die Gäste aus Konstanz reisten ohne den verletzten Marcel Weiss über den See, allerdings stand zum ersten Mal Oliver Quarti auf dem Spielberichtsbogen der dritten Mannschaft.

 

Die Gastgeber starten gut ins Spiel und führten rasch mit 5:2 und 10:6 Toren. Die Abwehr der Konstanzer ließ dem wurfgewaltigen Rückraum zu leicht gewähren. Hatte man den Rückraum im Griff, suchten und fanden die Gastgeber immer wieder das Anspiel an den Kreisläufer Fabian Leitz. Die Konstanzer waren in den ersten 30 Minuten emotionslos und lethargisch und so ging man zu Recht mit einem Fünf-Tore-Rückstand in die Kabine.

 

Nach der Halbzeit kamen die Konstanzer wie ausgewechselt aus der Pause. Endlich verstand man es, das Spiel schnell nach vorne zu tragen und so verkürzte man schnell zum 17:14. In der Abwehr deckte der Mittelblock Seitz/Quarti erfolgreich gegen den Rückraum und auch der Kreis hatte nun nicht mehr so ein einfaches Spiel. Im Angriff verstand Sven Leischner auf der Mitteposition geschickt das Tempo zu variieren. Zusammen mit Oliver Swarovsky, Patrick Dohle und Pascal Metz kämpfte er sich an den Ausgleich zum 23:23 heran. Dann, wie bereits letzte Woche in Rielasingen, waren die letzten Minuten im Spiel nichts für schwache Nerven. Der Konstanzer Oliver Quarti wurde 50 Sekunden vor Ende beim Stand von 24:24 beim Wurf gefoult. Den fälligen Strafwurf verwandelte Sven Leischner souverän. Im Gegenzug bekam Mimmenhausen-Mühlhofen sechs Sekunden vor Ende ebenfalls einen Strafwurf zugesprochen. Der Konstanzer Keeper Carsten Voorman, welcher in der zweiten Halbzeit bereits eine gute Leistung gezeigt hatte, hielt bravourös den Siebenmeter. Danach kannte der Jubel bei den Konstanzern keine Grenzen mehr und zwei Punkte konnten über den See nach Hause gebracht werden.

 

HSG Konstanz III: Voormann, Chudoba (Tor); Karrer (1), Dohle (5), Leischner (6/6), Swarovsky (2), Seitz (1), Hyneck (2) Siebler (2), Gebhardt (1), Wozny (1), Längin (4/4), Metz, Quarti.

 

Spielfim: 5:2, 7:5, 10:7, 11:9, 13:9, 14:10, 15:10 // 17:14, 20:14, 21:16, 22:19, 22:20, 23:22, 23:23, 23:24, 24:24, 24:25.

 

Im Bild: Sven Leischner

 

Kein Punktgewinn nach weiter Reise für E-Jugend
C-Jugend verpasst Überraschung

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.