HSG-Konstanz-4-2017-2018

Kreisklasse B:

HSG Konstanz 4 - TV Ehingen 3 26:25 (15:9)

 

Am vergangen Sonntagnachmittag kam es zum Spitzenduell in der Kreisklasse B. Die HSG Konstanz trat hochmotiviert und mit voller Bank gegen den TV Ehingen 3 an, der den Konstanzern die bisher einzige Saisonniederlage beschert hatte. Es galt diesen Fleck auf der sonst makellosen Weste der HSG 4 wieder wettzumachen.


Das Spiel begann zunächst ausgeglichen wobei Konstanz leicht die Oberhand behielt. Die Ehinger hielten trotz dünn besetzter Bank gut mit und waren hoch- (in manchen Szenen vielleicht gar über-) motiviert, den Gastgebern auch dieses mal ein Schnippchen zu schlagen. Zur Halbzeit konnte die HSG sich dann aber doch mit sechs Toren absetzen (15:9), insbesondere die Leihgabe der 3. Mannschaft, Friedo Schriefers, konnte wichtige Treffer markieren. Auch Oliver Quarti, der noch per Express für den erkrankten Heinzelmann auf Linksaußen einsprang, war ein ums andere Mal erfolgreich.


In der Halbzeitansprache wurde beschlossen, den Sack zuzumachen und das Spiel sicher nach Hause zu fahren. Daraus wurde aber nichts. Durch eine völlig desolate Abwehr und wenig Glück im Angriff war der Sechs-Tore-Vorsprung nach 16 Minuten aufgebraucht und es stand plötzlich 20:20. Es wurde immer hektischer und es gelang Konstanz nur mit viel Mühe, nicht in Rückstand zu geraten. Am Ende war es Torwart Carsten Voormann, der den hauchdünnen Vorsprung mit einem gehaltenen Siebenmeter und einer Glanzparade bei einem freien Gegenstoß der Ehinger ins Ziel rettete.


Am Ende konnte man äußerst glücklich darüber sein, die Revanche geschafft zu haben. An diesem Wochenende geht es dann auch direkt weiter gegen Steißlingen 4, die ebenfalls noch um die Tabellenspitze der Kreisliga B kämpfen. Gute Besserung auch an Tobi Eblen, der sich in einer Abwehraktion in der ersten Halbzeit verletzte.

 

HSG Konstanz 4: Wall, Voormann(Tor); O. Quarti (6), Schriefers, Hyneck (je 5), Eblen, Heitz (je 3), Vatter, Arlt, Schmidlin, Lietsch (je 1), Anger, Türling.