Head Verein mit Zertifikat

v teams

4. Herren News

Vierte gewinnt in Steißlingen

HSG-Konstanz-4-2019-2020-klein

Bezirksklasse:

TuS Steißlingen III - HSG Konstanz IV 25:28 (14:12)

 

Die Reservemannschaft der Reservemannschaft der Reservemannschaft aus Konstanz trat am Samstagnachmittag um 16 Uhr bei der Reservemannschaft der Reservemannschaft aus Steißlingen an. Just bei diesen Mannschaften enden die Kaderzusammenstellungen häufig erst am Tag des Anpfiffes. Die Konstanzer setzten im dritten Saisonspiel bereits den 24. Spieler ein; das einzige Beständige ist der Wechsel.

 

Nach der freundschaftlichen Begrüßung der Mannschaften in der Halle und beim Einlaufen ging es auch auf dem Spielfeld freundschaftlich weiter. Sowohl die Gäste, als auch die Gastgeber haben eine andere Vorstellung von freundschaftlich, fairem Handball als die beiden Herren mit der Trillerpfeife in der Hand. Diese unterschiedliche Wahrnehmung sollte zu dem ein oder anderen erstaunten Kopfschütteln führen. Nun zum Spiel.

 

Die ersten Angriffe endeten häufig mit freien Abschlüssen, welche häufig zu Toren führten. Mit zunehmender Spieldauer bekam die Abwehr mehr Zugriff und die Torhüter mehr Hände an die Bälle. Eine bessere Mannschaft war nicht auszumachen. Begünstigt durch zwei leichte Ballverluste gegen Ende der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber mit einer Zwei-Tore-Führung in die Kabine gehen.

 

In der zweiten Halbzeit ging es ausgeglichen weiter, bis die beiden bereits erwähnten Herren mit der Trillerpfeife beschlossen, noch aktiver in das Spielgeschehen einzugreifen. Zunächst beendeten sie durch die jeweils dritte Zeitstrafe von Daniel Lempart und Johannes Hyneck deren aktive Spielgestaltung. Diese personelle Schwächung nutzten die Steißlinger konsequent aus, um sich in der 48. Spielminute eine Fünf-Tore-Führung herauszuwerfen. Angespornt durch die vermeintliche Ungerechtigkeit und verärgert über die eigene Unzulänglichkeit, kämpften sich die Konstanzer zurück ins Spiel und glichen in der 55. Spielminute wieder aus. Zu diesem Zeitpunkt machten die beiden Herren erneut auf sich aufmerksam. Hannes Schöpf aus Steißlingen bekam wegen zu geringem Abstand beim Freiwurf eine Zweiminutenzeitstrafe, zusammen mit der drei Sekunden zuvor ausgesprochenen dritten Zeitstrafe für Claudio Kupferschmied waren die Gastgeber vorübergehend nur noch zu viert. Diese Gelegenheit nutzte die Vierte und machte durch einen 5:1-Lauf in den letzten fünf Minuten den Sieg klar.

 

Kommenden Sonntag um 16 Uhr ist der dritte Landesligaabsteiger aus Meßkirch zu Gast am Schänzle und die Vierte wird alles Mögliche versuchen, um beim ersten Heimspiel der Saison zu Punkten zu kommen.

 

HSG Konstanz IV: Wall, Voormann (beide Tor); Eblen (8/5), Roth, Beckers, Lempart (1), Schulz (2), Wolf (3), Hyneck (1), Maier (4), Kümmel, Jäger (2), Kocher (3), Schriefers (4).

„Rennen um den Klassenerhalt wird spannend bleiben...
Großer Aufwand, kein Ertrag: Zu fehlerbehaftet in ...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.