Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

A-Jugend beendete Saison beim Bundesliga-Meister Pforzheim

A-Jugend beendete Saison beim Bundesliga-Meister Pforzheim

A-Jugend-Bundesliga:

SG Pforzheim/Eutingen - HSG Konstanz 36:22 (17:9)


Wie schon in der vergangenen Saison stand am Wochenende das letzte Bundesligaspiel der A-Jugend aus Konstanz in Pforzheim auf dem Programm. Für einige Spieler beider Teams sollte es das letzte Spiel in einer Jugendmannschaft werden, da viele altersbedingt in den Aktivenbereich wechseln. Krankheitsbedingt konnten sich die Gäste aus Konstanz mit lediglich sechs Feldspielern und zwei Torhütern auf die Reise nach Pforzheim machen, während die Gastgeber an diesem Wochenende die Meisterschaft in der Jugend-Bundesliga Süd klar machen konnten. Dementsprechend motiviert und voll besetzt waren die Pforzheimer dann auch. Doch auch die Konstanzer waren nicht ganz ohne Ambitionen angereist – im letzten Bundesligaspiel wollte man sich nochmals gut präsentieren und die Saison möglichst erfolgreich abschließen.


Zu Beginn der Partie schienen die Ambitionen der Gäste jedoch nur schwer umzusetzen. Durch eine schlechte Chancenverwertung der Konstanzer war es für die Gastgeber ein Leichtes, sich schnell abzusetzen und dadurch scheinbar keine Zweifel am Heimsieg und der damit verbundenen Meisterschaft aufkommen zu lassen. Vor vollem Haus entwickelte sich nach der sehr einseitigen Anfangsphase ein relativ ausgewogenes Spiel, in dem beide Mannschaften ihre Stärken ausspielen konnten. Wie sich schon im bisherigen Verlauf der Saison abgezeichnet hat, war das Defensivverhalten der Konstanzer zu einer ihrer Stärken herangereift. Auch in dieser Partie sollte sich dies wiederum unter Beweis stellen, wobei jedoch die erarbeiteten Chancen nur teilweise verwertet wurden, woraus das doch sehr klare Halbzeitergebnis resultierte.

 

Doch wie auch gegen Kronau/Östringen schon gezeigt, lassen die Gäste vom Bodensee auch nach einem Rückstand den Kopf nicht hängen und versuchten durch eine engagierte Leistung den Rückstand zu egalisieren. Gebremst wurde dieser Wille an diesem Tag jedoch durch den limitierten Kader. Auf der Auswechselbank der Konstanzer herrschte gähnende Leere, sodass in der zweiten Halbzeit sogar Torwart Leon Sieck zu seinem ersten Einsatz als Feldspieler kam. Diesen konnte er dann sogleich mit einem tollen Treffer krönen und sich so als Torwart in die Torschützenliste eintragen. Bis zum Ende der Partie ließen sich die Pforzheimer den Sieg nicht mehr nehmen, sodass sie danach ihre Meisterschaft mit den zahlreichen Zuschauern bejubeln konnten.


Für die Konstanzer war es ein gelungener Ausstand aus der Bundesligasaison 2014/2015, sodass das abschließende Fazit des HSG-Trainers Christian Korb grundsätzlich positiv ausfiel.

 

HSG Konstanz: Sieck, Hengst (Tor); Martin, S. Löffler, Besemann, Sugg, Meißinger, Apel.

 

HSG Konstanz II verliert denkbar knapp bei aufopfe...
HSG Konstanz II gibt Visitenkarte als frischgeback...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.