Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

A-Jugend kehrt mit Derbysieg aus Schutterwald zurück

A-Jugend kehrt mit Derbysieg aus Schutterwald zurück

A-Jugend-Bundesliga: TuS Schutterwald - HSG Konstanz 31:39 (16:20)

 

Auch im Südbaden-Derby gegen den alten Rivalen TuS Schutterwald konnte Trainer Christian Korb nur auf einen Rumpfkader von insgesamt acht Feldspielern und einem Torwart zurückgreifen. Entgegen einiger vorangegangener Partien wurde der Start in dieses Spiel diesmal nicht verschlafen. Insbesondere die Rückraumspieler Moritz Rösch (10/2), William Gaus (7) und Christoph Martin (5) trugen ihre Angriffe von Beginn an breit angelegt vor und agierten im Abschluss konsequent. So führte Konstanz durchgängig nach dem 0:1 in der ersten Spielminute und hatte sich schnell einen Zwei-Tore-Vorsprung zum 3:5 Anfang der ersten Spielhälfte heraus gearbeitet. Der weitere Verlauf der Partie sollte zeigen, dass Schutterwald in seinem Derby vor eigenem Publikum nicht einmal in Führung gehen konnte. Über eine stabile Deckung mit einem soliden Leon Sieck im Tor wurde auch endlich wieder einmal eine Stärke des Konstanzer Teams, der Tempogegenstoß in der ersten Welle, erfolgreich eingesetzt. So konnte sich auch Linkaußen Noah Kehl insgesamt neun Mal in die Torschützenliste eintragen.

 

Der TuS aus Schutterwald, ebenfalls vom Verletzungspech geplagt, agierte über weite Strecken in der Abwehr sehr hart. Im Angriff allerdings hatten sie an diesem Tag lediglich in Luis Pfliehinger (11) einen herausragenden Torschützen in ihren Reihen. Eben dieser Luis Pfliehinger geht ab der nächsten Saison im Konstanzer Perspektivkader auf Torejagd. Die Nachwuchsspieler der HSG Konstanz ließen sich durch die Schutterwälder Abwehrhärte nicht beeindrucken und auch die von Hallensprecher und Zuschauern in der Mörburghalle immer wieder aufgeheizte Derby-Atmosphäre hinterließ keine Spuren. Mitte der ersten Halbzeit wuchs der Vorsprung für die Gastmannschaft aus Konstanz erstmals auf drei Tore beim Stand von 8:11. Schutterwald versuchte alles in der Abwehr gegen das an diesem Tag starke Konstanzer Rückraum-Kollektiv. Trotz zweifacher Manndeckung gegen den Konstanzer Rückraum zogen die Gäste vom Bodensee Ende der ersten Halbzeit auf 11:16 davon und gingen verdient mit 20:16 in die Kabinen.

 

Direkt nach der Pause erhöhte Konstanz den Druck und legte schnell auf 16:22 vor. Dies war bereits eine kleine Vorentscheidung in dieser Partie. Wie in der ersten Halbzeit blieben die Konstanzer im Angriff auch in Hälfte zwei sehr effektiv und die Spielstände von 19:26, 22:29, 27:33 und final 31:39 sprachen an diesem Tage klar für eine Konstanzer Überlegenheit. Auch in der Höhe verdient ging damit der Sieg im Südbaden-Derby an die HSG Konstanz. Letztlich war die Ausgewogenheit des kleinen Konstanzer Kaders der entscheidende Faktor. Alle acht Feldspieler konnten sich an diesem Tag in die Torschützenliste eintragen.

 

Zum Saisonabschluss am kommenden Samstag wartet nochmal ein ganz harter Brocken auf die HSG. Man tritt beim Tabellenzweiten in Pforzheim an, der sein Heimspiel unbedingt gewinnen muss, um sich für die Viertelfinalspiele um die deutsche A-Jugend-Meisterschaft zu qualifizieren. 

 

HSG Konstanz: Sieck (Tor); Martin (5), Sugg (1), Holzmann (2), Kehl (9), Gaus (7), Klökler (1), Lermer (4), Rösch (10/2).

Zuschauer: 100

 

D1-Jugend ist vorzeitig Meister
Sichtliche Leistungssteigerung der E2-Jugend reich...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.