Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

A-Jugend mit vollem „Einsatz und Leidenschaft“ nach Schmiden

A-Jugend mit vollem „Einsatz und Leidenschaft“ nach Schmiden

Mit Durchsetzungsvermögen und vollem Tempo: Dennis Sugg möchte mit der HSG Konstanz den ersten Auswärtssieg der Saison.

 

A-Jugend-Bundesliga:

HSC Schmiden/Oeffingen – HSG Konstanz

(Samstag, 16 Uhr, Sporthalle beim Schulzentrum)

 

Nur noch zwei Begegnungen für jeden Verein stehen auf dem Terminplan der Jugend-Bundesliga, bevor für die Hälfte der Teams fast nahtlos die Qualifikation für die nächste Saison in Deutschlands Eliteklasse beginnt. Das vorletzte Spiel der Saison führt die A-Jugend der HSG Konstanz nach Fellbach-Schmiden zum Tabellensiebten, der nach den überraschenden Ergebnissen der letzten Wochen wieder beste Chancen auf Platz sechs und damit den letzten direkten Qualifikationsplatz besitzt.

 

Überraschend war dabei sicher einerseits der 38:35-Erfolg der Schwaben vor der Osterpause in fremder Halle beim Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen. Noch erstaunter hat HSG-Trainer Christian Korb die fast durchgängig positiven Resultate der Mannschaften in den hinteren Tabellenregionen gegen die Spitzenteams wahrgenommen. Weil sich der Tabellenvierte Ottenheim/Altenheim einen unerwarteten Patzer gegen Echaz-Erms erlaubte, rangiert seine Mannschaft trotz zweier Siege in den letzten drei Partien immer noch am Tabellenende.

 

Damit dies am Saisonende nicht auch der Fall ist, gibt er das Ziel von mindestens drei Punkten in den letzten beiden Spielen vor. Bei Punktgleichheit würde der direkte Vergleich gegen Echaz-Erms zu Gunsten der HSG Konstanz ausfallen und mit einem Erfolg im letzten Heimspiel gegen Göppingen mit drei Toren Unterschied auch dieser. „Wenn unsere Jungs in den kommenden beiden Spielen ihr ganzes Können abrufen und sich nochmal so richtig anfeuern, ist mit mindestens drei Punkten und einem Drei-Tore-Sieg gegen Göppingen der zehnte Platz drin“, sagt Christian Korb und fordert volle Entschlossenheit und Einsatz von seinen Akteuren.

 

Trotz des eigenen 29:26-Sieges zuletzt gegen Oftersheim/Schwetzingen fiel die Analyse des HSG-Coaches nämlich differenziert aus. Zwar habe man sich in der Rückrunde im Angriff und in der Abwehr verbessert – das belegen sämtliche Statistiken – allerdings, so Korb, war das Spiel seiner Mannschaft in der Hinrunde von mehr Dynamik und Entschlossenheit geprägt. „Seit wir wieder auf den vollen Kader zurückgreifen können, fehlt uns der Spielfluss“, weiß der Konstanzer Übungsleiter. Dabei verweist er einerseits auf den Umstand, dass sein Team noch nicht wieder richtig eingespielt ist und außerdem die fehlende Spielpraxis bei den Langzeitverletzten.

 

Trotzdem stellt er klar: „Zum Teil ist es aber auch eine reine Kopfsache.“ Und beherzt fügt er an: „Wir alle wollen in den verbleibenden Spielen zeigen, dass wir in der Lage sind, mit 100 Prozent Einsatz diese Spiele zu gewinnen.“ In Schmiden erwartet seine Schützlinge genau das: Ein Gegner, bei dem es mit dem großen Ziel vor Augen um alles geht, der mit jungen Spielern, viel Emotionen und einem überragenden Flügelspieler und Kapitän Tim Scholz – mit 173 Toren derzeit zweitbester Torschütze der Liga – auf der rechten Außenbahn agiert. Christian Korb weiß, dass Schmiden seine Gegner am liebsten zu Fehlern zwingt, die sofort im schnellen Umschaltspiel für den eigenen Torerfolg ausgenutzt werden. In der Qualifikation waren die Stuttgarter Vorstädter der HSG damit knapp mit 17:15 voraus, während sich die Teams in der Hinrunde mit einem 28:28-Remis trennten.

 

Entscheidender Bedeutung aus Sicht des HSG-Trainers wird somit der „Power in der Abwehr“ zukommen, die der Gegner spüren müsse. Außerdem fordert er Dynamik und Tempo sowie konsequentes Nutzen der ersten und zweiten Welle – und eine geringe Fehlerquote. Für ihn zählt nur ein Punkt oder mehr in Schmiden. „Nur dann reden wir über einen positiven Saisonausklang.“ Dieser würde sich wahrscheinlich auch im Tabellenbild niederschlagen, deshalb appelliert Korb zum Schluss eindringlich an seine jungen Akteure: „Wir wollen es in ihren Augen sehen, wir wollen es im Spiel sehen! Der Fokus liegt auf 100 Prozent Leidenschaft und Einsatz.“ Dann liegt auch die nächste Überraschung im Bereich des Möglichen.

 

D2-Jugend hat gegen den Tabellenführer das Nachseh...
HSG Konstanz II zu Gast bei Aufstiegsaspirant Pfor...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.