Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

A-Jugend packt letzte Chance am Schopf und gewinnt Südbaden-Derby

A-Jugend packt letzte Chance am Schopf und gewinnt Südbaden-Derby

Bärenstarke Partie: Joel Mauch war einer der Erfolgsgaranten beim wichtigen Derbysieg gegen Ottenheim/Altenheim.

 

A-Jugend-Bundesliga:

HSG Konstanz – SG Ottenheim/Altenheim 34:31 (16:14)

 

Letzte Chance genutzt: Große Erleichterung und riesengroßer Jubel brandete bei der A-Jugend der HSG Konstanz nach dem eminent wichtigen 34:31 (16:14)-Derbysieg gegen die SG Ottenheim/Altenheim im Südbaden-Derby auf. Die beste südbadische A-Jugend-Mannschaft hält damit weiter Anschluss an Platz sechs der Bundesliga.

 

Davor standen 60 Minuten voller Emotionen, Kampf und hohem Tempo – alles wie erwartet. Erneut ohne Rechtsaußen Jerome Portmann legte die HSG Konstanz nach ersten ausgeglichen Minuten immer vor und führte bald mit zwei, beim 11:7 durch den überragenden zwölffachen Torschützen Samuel Löffler – trotz langer Manndeckung gegen den Rückraumhünen – nach knapp 21 Minuten erstmals mit vier Toren. Deutlich war allen Akteuren jedoch immer wieder die Bedeutung der richtungsweisenden Partie anzumerken. Manchmal war das Tempo zu hoch, hin und wieder produzierten beide Teams leichte Fehler, doch der Einsatz und die Leidenschaft waren jederzeit groß.

 

Konstanz hatte an diesem Tag neben einem nicht zu stoppenden Samuel Löffler ein gutes Spiel an den Kreis und einen bärenstarken Joel Mauch zu bieten, der, wie Löffler, kaum zu halten war und immer dann zur Stelle war, wenn die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste der HSG gefährlich nahe kamen. So wie kurz nach der Halbzeit, als die Ortenauer erstmals nach dem 2:2 wieder ausgleichen (16:16, 32.) und nur wenige Minuten später beim 18:19 und 18:20 das erste Mal überhaupt in Führung gehen konnten. Die Gastgeber hatten es zuvor am Ende des ersten Durchgangs etwas leichtfertig versäumt, sich deutlicher abzusetzen.

 

Löffler mit einem Sprung aus dem Stand bei angedrohtem Zeitspiel über den Block und Mauch mit einem Schlagwurf in den Winkel drehten das Derby bald wieder zu Gunsten der Konstanzer (25:22), die sich nun auf einen gut aufgelegten Moritz Ebert zwischen den Pfosten verlassen konnten. Ottenheim/Altenheim versuchte zwar, das wahnsinnige Tempo nun etwas aus dem Spiel zu nehmen, Konstanz drängte allerdings weiter mit aller Macht zum Tor der Gäste von der französischen Grenze. Nach einem am Ende nicht mehr in Gefahr geratenen 34:31-Sieg trotz offener Deckung der SG freute sich Trainer Thomas Zilm über einen „verdammt wichtigen Erfolg nicht nur für die Tabelle, auch für die Köpfe. Es war wichtig für die Jungs zu sehen, dass sie nicht nur mit jedem Team – selbst den Topteams – mithalten, sondern auch Big Points holen können. Wir haben es geschafft, den Gegner im Angriff über weite Phasen des Spiels unter Druck zu setzen.“

 

Die Moral der jungen Mannschaft sieht er durch das ersehnte Erfolgserlebnis deutlich gestärkt. „Das bestärkt jeden Einzelnen, mit einer positiven Einstellung in die nächsten Spiele zu gehen. Mit einem Quäntchen Glück können wir so auch für die eine oder andere Überraschung gegen die Topteams sorgen. Was mich beeindruckt hat, war der Glaube an die eigene Stärke, der nie verloren ging. Heute hat keiner gezweifelt und jeder weiter seine Stärken ausgespielt, gerade wenn es enger wurde.“ Nun hält sich der B-Lizenzinhaber weiter an der kleinen Hoffnung auf die direkte Bundesliga-Qualifikation fest, betont jedoch, dass die zwei Punkte „für den Kopf noch viel wichtiger waren. Die Jungs wissen, dass sie Siegertypen sind, die nicht nur gut mithalten können.“ Die nächste große Herausforderung – dann wieder als klarer Außenseiter – erwartet seine Schützlinge bereits am Freitag beim Tabellenzweiten Balingen-Weilstetten.

 

HSG Konstanz – SG Ottenheim/Altenheim 34:31 (16:14)

 

HSG Konstanz: Kristian Bozin, Moritz Ebert, Louis Wall (Tor); Patrick Volz (1), Marc Plesse, Jonas Hadlich (1), Carl Gottesmann (2), Pascal Mack (1), Joel Mauch (8/2), Samuel Löffler (12/5), Jan-Nicolai Geistler, Moritz Dierberger (3), Manuel Wangler (4/1), Johnny Polis (2).

 

Zuschauer: 100.

 

Wichtiges Auswärtsspiel für die HSG Konstanz II in...
Sprungbrett HSG Konstanz: Gregor Thomann wechselt ...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.