Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

A-Jugend spielt in Radolfzell gegen das Top-Team JSG Echaz-Erms

A-Jugend spielt in Radolfzell gegen das Top-Team JSG Echaz-Erms

A-Jugend-Bundesliga:

HSG Konstanz - JSG Echaz-Erms

(Samstag, 18.00 Uhr, Unterseehalle Radolfzell)


Am kommenden Samstag steht für die A-Jugend der HSG Konstanz wieder ein besonderes Heimspiel auf dem Programm. Die Mannschaft um HSG-Trainer Christian Korb möchte den Bundesliga-Handball einer größeren Zuschauerkulisse in der Region präsentieren und empfängt deshalb den Tabellenvierten JSG Echaz-Erms, ein Zusammenschluss von Zweitligist TV Neuhausen/Erms und Ex-Erstligist VfL Pfullingen, in der Unterseehalle in Radolfzell. Dort zeigen dann unter anderem die aus der Radolfzeller Jugend stammenden HSG-Akteure Noah Kehl, Oliver Apel und Moritz Rösch ihr Können. Die HSG möchte den Schwung aus dem Heimsieg gegen den VfL Günzburg mitnehmen und gegen eine der Top-Mannschaften der Liga um die Punkte mitkämpfen.


Nach den Ergebnissen der letzten Spiele sind die Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte wieder enger zusammengerückt. So sind es lediglich fünf Punkte, die den Tabellenletzten VfL Günzburg vom Tabellensiebten Oftersheim/Schwetzingen trennen. Konstanz hat als Tabellenvorletzter am kommenden Wochenende mit der JSG Echaz-Erms die wohl schwierigste Aufgabe in der unteren Tabellenhälfte. Echaz-Erms ist als einer der Favoriten zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft in die Saison gestartet. Im Saisonverlauf mussten sie nun schon einige Punkte liegen lassen. Für die JSG wird es schwierig werden, den Rückstand von fünf Punkten auf den derzeitigen Tabellenzweiten Pforzheim/Eutingen aufzuholen.


So haben sich die Schwaben zum Ziel gesetzt, keine weiteren Punkte abzugeben. Damit ist für das kommende Spiel gegen die HSG die Favoritenrolle und die Marschroute von Echaz-Erms klar definiert. Nach der Niederlage der JSG gegen den VfL Günzburg in der Hinrunde werden sie die HSG nicht unterschätzen und bestens eingestellt an den Bodensee reisen. Die HSG ihrerseits geht nach dem Heimsieg gegen den VfL Günzburg hoch motiviert in das kommende Spiel. Allerdings muss Konstanz wieder auf Kreisläufer Adrian Nagel und vermutlich auch auf Rückraumspieler Noah Meisinger verzichten, die verletzungsbedingt ausfallen. Große Freude bereitete Luis Weber, der nach langer Verletzungspause gegen Günzburg erstmals mit von der Partie war. Er glänzte von Beginn an mit schönen Anspielen, viel Druck auf die gegnerische Abwehr und einigen tollen Treffern.


Ein sichtlich erleichterter Trainer Christian Korb war froh, vor den kommenden schweren Aufgaben gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte die Punkte gegen Günzburg mitgenommen zu haben. Eigentlich sind es ja die Highlights der Saison, wenn man gegen die Top-Mannschaften JSG Echaz-Erms und Pforzheim/Eutingen spielt oder sich am Nachwuchs der Erstligisten von Fisch Auf Göppingen, Friesenheim, Balingen-Weilstetten und den Rhein-Neckar Löwen messen kann. So freuen sich die Konstanzer auf die hochkarätigen Gegner in den noch ausstehenden sechs Spielen. Mit dem für die Konstanzer zum Greifen nahen Tabellenmittelfeld wird die Mannschaft alles geben, um vielleicht den ein oder anderen Punkt auf dem eigenen Konto gutschreiben zu können.

Im Bild: Der aus der Radolfzeller Jugend stammende HSG-Akteur Oliver Apel

 

Fünf verhängnisvolle Minuten: HSG Konstanz unterli...
Gastspiel der HSG Konstanz II in Bühl gegen die SG...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.