Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

Der verdiente Lohn: A-Jugend feiert gegen Echaz-Erms erstes Erfolgserlebnis

Der verdiente Lohn: A-Jugend feiert gegen Echaz-Erms erstes Erfolgserlebnis

Starke Partie mit viel Biss: Kreisläufer Pascal Mack setzte sich gut gegen die robuste JSG-Deckung durch.

 

A-Jugend-Bundesliga:

HSG Konstanz – JSG Echaz-Erms 28:23 (16:14)

 

Unbeschreiblicher Jubel bei der A-Jugend der HSG Konstanz: Mit einem hochverdienten 28:23 (16:14)-Sieg gegen die JSG Echaz-Erms gelang das lang ersehnte erste Erfolgserlebnis der Saison in der Jugend-Bundesliga, mit dem auch die rote Laterne abgegeben werden konnte.

 

Die erste gute Nachricht für HSG-Trainer Christian Korb gab es schon am Freitagabend. Jonas Löffler konnte nach einer Fersenprellung grünes Licht für einen Einsatz in der wichtigen Begegnung gegen Echaz-Erms geben. Immerhin vier Treffer konnte er zum Erfolg beisteuern, auch wenn er in der zweiten Hälfte nach einem unglücklichen Sturz mit wieder auftretenden Schmerzen kaum noch einsetzbar war. So wie sein jüngerer Bruder Samuel, der eineinhalb Minuten vor dem Ende nach seiner dritten Zeitstrafe das Spielfeld endgültig verlassen musste. Auf der Tribüne musste er noch 90 Sekunden ausharren, bevor bei ihm und der ganzen Mannschaft die Anspannung, die Rückschläge und Enttäuschungen der letzten Wochen abfielen.

 

Mit einem erneut riesengroßen Kämpferherz kompensierte das junge HSG-Team die Ausfälle der Leistungsträger Noah Meisinger und Dennis Sugg und bot dem Zusammenschluss von Zweitligist TV Neuhausen/Erms und Drittligist VfL Pfullingen von Beginn an einen heißen Schlagabtausch, in dem sich kein Team absetzten konnte. Schon 18 Minuten waren gespielt, als Echaz-Erms sich durch ihren überragenden Akteur Luis Sommer mit einem seiner zehn Tore erstmals mit zwei Toren absetzten konnte (10:8), die die Gastgeber mit einem spektakulären Dreher im Gegenstoß von Philipp Kunde beantworteten.

 

Nach einer Auszeit gelang es der HSG langsam, sich durch eine dichter stehende Abwehr zurück zu kämpfen. Aus einem Zwei-Tore-Rückstand wurde, weil der Abschluss nun entschlossener und konsequenter gesucht wurde, nicht nur der 13:13-Ausgleich, sondern bis zur Pause lag die Korb-Sieben mit 16:14 in Front, nachdem die Schwaben nach Ablauf der Spielzeit mit einem direkt verwandelten Freiwurf doch noch ihren 14. Treffer markiert hatten.

 

Dieses Mal sollte das allerdings kein schlechtes Omen für Konstanz sein. Mit einem Blitzstart und einem Doppelschlag des überragenden Philipp Kunde, dem als zwölffacher Torschütze mit einer Manndeckung später eine ganz seltene Ehre als Linksaußen zuteilwurde, ging Konstanz mit 20:15 in Front. Zusammen mit einem toll aufgelegten Simon Jegler, der trotz guter Leistung von Kristian Bozin zur zweiten Hälfte von Christian Korb eingewechselt wurde, war der Konstanzer Abwehrriegel für die Schwaben kaum mehr zu knacken. Angenehme Begleiterscheinung: das nicht zu verteidigende Tempogegenstoßspiel der HSG über ihre schnelle und gefährliche Flügelzange kam richtig in Schwung.

 

„Die Einwechslung von Simon Jegler war sicher ein Glücksgriff“, meinte Christian Korb mit einem zufriedenen Lächeln. „Das war eine spontane Entscheidung.“ Allerdings schlug Echaz-Erms kurzfristig genauso schnell zurück und verkürzte wieder auf 18:20 (35.). Zum ersten Mal in dieser Saison war Konstanz aber vor allem in den letzten 20 Minuten präsent und konnte noch einen Gang zulegen. Über 25:20 (46.) brach nach dem 28:23-Endstand der ganz große Jubel bei der HSG aus.

 

Christian Korb machte seiner Mannschaft anschließend ein großes Kompliment: „Die Führung hat uns Sicherheit gegeben, unsere Kreisläufer haben nach einem Extra-Training vorbildlich und erfolgreich gerackert, dazu haben wir uns gegen eine rustikale Abwehr durchgesetzt und dabei Coolness bewiesen. Das freut mich unheimlich für die Jungs, die sich das längst verdient haben. Ich hoffe, wir nehmen die guten Emotionen und die Sicherheit jetzt auch mit in die nächsten Partien.“

 

HSG Konstanz – JSG Echaz-Erms 28:23 (16:14)

HSG Konstanz: Kristian Bozin, Simon Jegler, Louis Wall (Tor); Eric Vonlanthen, Jonas Löffler (4), Maximilian Glimm, Philipp Kunde (12/4), Carl Gottesmann (1), Pascal Mack (3), Jérôme Portmann (2), Samuel Löffler (3), Manuel Wangler (3), Oliver Apel.

Zuschauer: 50.

 

Die Serie hält: HSG Konstanz II bleibt seit fast e...
C-Jugend setzt Siegesserie gegen SG Kenzingen/Herb...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.