Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

Nächstes Topspiel: Vierter gegen Fünfter zwischen Göppingen und Konstanz

Nächstes Topspiel: Vierter gegen Fünfter zwischen Göppingen und Konstanz

Hingehen, wo es weh tut: Die HSG Konstanz mit Jonas Hadlich muss gegen die beste Abwehr der Liga in Göppingen an ihre Grenzen gehen.

 

A-Jugend-Bundesliga:

Frisch Auf Göppingen – HSG Konstanz

(Samstag, 16 Uhr, EWS-Arena)

 

Gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Balingen-Weilstetten fehlte lediglich eine einzige Sekunde zum Punktegewinn im zweiten richtigen Topspiel der Saison in der Jugend-Bundesliga für die junge Mannschaft der HSG Konstanz. Eine Woche später wartet erneut ein interessantes Spitzenspiel auf die Talente vom Bodensee: Vierter gegen Fünfter heißt es am Samstag, 16 Uhr, zwischen dem Erstliga-Nachwuchs von Frisch Auf Göppingen und der HSG Konstanz in der großen EWS-Arena.

 

„Das Gefühl ist schon prächtig in der Erstliga-Arena in Göppingen zu spielen“, freut sich HSG-Trainer Christian Korb. Groß ist die Freude bei ihm und seinem Kompagnon Thomas Zilm aber vor allem deshalb, weil sich seine Mannschaft dank einer rasanten Entwicklung innerhalb von nur wenigen Wochen bereits als ernstzunehmender Gegner für die absoluten Top-Teams der deutschen Eliteklasse entwickelt hat. Korb: „Die Steigerungen von Spiel zu Spiel machen uns in jedem Spiel zu einem unangenehmen Gegner.“

 

So sollen die richtigen Schlüsse und Erfahrungen aus dem bitten K.o. in letzter Sekunde durch einen Kempa-Trick gezogen werden – und gegen Göppingen der nächste Schritt der guten Entwicklung vollzogen werden. Doch die Schwaben stellen erneut eine denkbar hohe Hürde dar. Nur einmal, am ersten Spieltag mit einem Tor gegen die Rhein-Neckar Löwen, musste sich der Nachwuchs des Bundesligisten geschlagen geben, danach folgten beeindruckende Leistungen und drei klare Siege. Vor Wochenfrist gelang dabei sogar ein Husarenstreich bei Titelfavorit Pforzheim/Eutingen (24:23).

 

Göppingen gegen Konstanz verspricht nun ein Spiel der Extreme zu werden. Während die Gastgeber über die mit Abstand beste Defensive der Liga verfügen, beeindruckt Konstanz mit seinem Tempohandball und der zweitbesten Trefferbilanz. Lediglich Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen konnte vier Tore mehr erzielen. 128 Mal klingelte es bereits im Kasten der bisherigen Konstanzer Gegner – im Schnitt also ganze 32 Mal. Für Christian Korb nicht nur eine Konsequenz aus dem hohen Tempo seines Teams, sondern auch der Stärke am Kreis mit den beiden Kraftpaketen Carl Gottesmann und Pascal Mack.

 

Den Gegner erwartet der B-Lizenzinhaber nach dem letzten Coup sehr selbstbewusst und mit einem gut organisierten Angriffsspiel. „Es wird für uns eine große Aufgabe, bis zu allerletzt konzentriert zu bleiben“, mahnt der HSG-Coach, denn Göppingen warte sehr geduldig und geschickt bis zu seinen Torwürfen. In der Abwehr vertraut der Tabellenvierte wie Konstanz auf eine starke 6:0-Formation, die im Gegensatz zur Balinger Variante wesentlich defensiver agiert. Der Konstanzer Übungsleiter setzt neben dem Druck durch das schnelle Umschaltspiel und seine Kreisläufer deshalb auch auf eine bessere Einbindung seiner Außen. „Um sie noch mehr zu integrieren, müssen wir den Ball besser laufen lassen und breiter spielen.“

 

Ex-Profi Thomas Zilm hofft dabei auf einen weiteren Lerneffekt seiner ehrgeizigen, wissbegierigen Truppe und betont: „Wir haben hoffentlich aus den Fehlern gegen die Topteams gelernt und können dieses Wissen nun einsetzen. Wenn wir unser Optimum abrufen, haben wir auch in Göppingen eine Chance. Ich messe mich immer gerne mit den Besten, nur hier kann man seine Grenzen austesten und weiter reifen.“ Zusammen arbeiten die beiden Trainer an der Weiterentwicklung der Spielkultur und -philosophie und möchten Woche für Woche weitere Fortschritte bei den jungen Talenten der HSG Konstanz herauskitzelen – am liebsten verbunden mit einer Belohnung im dritten Spitzenspiel nach zuvor zwei unglücklichen Anläufen trotz herausragender Leistungen. „Die Stimmung ist sehr konzentriert, wir freuen uns auf das nächste Spitzenspiel“, sagt Christian Korb vor dem Auftritt bei den Talenten des aktuellen EHF-Cup-Siegers.

 

Heißes Pflaster Bad Schwartau: Vom Bodensee an die...
1800 Kilometer, Flug und Hotel: HSG-Fans freuen si...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.