Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

Saisonstart für A-Jugend: „Wollen die Bad Boys der Liga sein“

Saisonstart für A-Jugend: „Wollen die Bad Boys der Liga sein“

Das Team der HSG Konstanz in der A-Jugend-Bundesliga 2016/2017:

Hintere Reihe von links: Trainer Thomas Zilm, Moritz Dierberger, Joel Mauch, Samuel Löffler, Jan-Nicolai Geistler, Patrick Volz, Marc Plesse, Pascal Mack, Johnny Polis

Vordere Reihe von links: Jonas Hadlich, Jerome Portmann, Philipp Kunde, Kristian Bozin, Moritz Ebert, Louis Wall, Carl Gottesmann, Manuel Wangler, Trainer Christian Korb

Es fehlen: Betreuer Frank Mack und Betreuer Frank Kunde

A-Jugend-Bundesliga:

HSG Konstanz – JH Flein-Horkheim

(Sonntag, 15 Uhr, Schänzle-Sporthalle)

 

Die A-Jugend-Bundesliga gibt’s nur mit der HSG Konstanz. Bereits zum fünften Mal startet die HSG mit ihrem Nachwuchs im Kreise der 48 besten Nachwuchsmannschaften in der deutschen Eliteklasse – im sechsten Jahr ihres Bestehens. Davor stand allerdings eine lange Zitterpartie bis in die Endrunde der bundesweiten Qualifikation, wo schließlich souverän die Qualifikation glückte. Nach deutlichen Steigerungen von Woche zu Woche und Runde für Runde sind die beiden gleichberechtigen Trainer Thomas Zilm und Christian Korb nach einer guten Vorbereitung zuversichtlich. Korb, in Anlehnung an die erfolgreiche Männer-Nationalmannschaft: „Wir wollen so etwas wie die Bad Boys der Liga sein. Etwas der Außenseiter, aber ein sehr unangenehmer Gegner, der auch Favoriten stürzen kann.“

 

Zuversichtlich macht die beiden HSG-Coaches, dass sie auf eine lange, sehr erfolgreiche Saisonvorbereitung zurückblicken können. Bis auf den letztjährigen HSG-Toptorschützen Philipp Kunde, der noch drei Wochen aufgrund einer Handverletzung zum Zuschauen verdammt ist, ist das sehr junge Team bereit und gut aufgestellt für den Saisonstart am Sonntag gegen Flein-Horkheim. „Durch den wertvollen Wettkampf bis zum Ende“, sagt Christian Korb im Rückblick auf die lange Qualifikationsphase, „sind wir zu einem echten Team zusammengeschweißt worden. Das hat uns im Nachhinein betrachtet sehr gut getan.“ Danach wurde durchgehend viermal die Woche trainiert, auch viel im athletischen und läuferischen Bereich. Dazu standen Krafttraining sowie Teambuilding-Maßnahmen wie der Besuch eines Kletterparks und gemeinsames Zelten auf dem Programm, sodass die beiden HSG-Trainer zu folgendem Schluss kommen: „Es ist in allen Bereichen gut gelaufen.“

 

B-Lizenzinhaber Thomas Zilm ließ dabei in die Trainingsplanung seine ganzen Erfahrungen aus seiner Zeit in Handball-Internaten und als ehemaliger Bundesligaspieler beim damaligen Spitzenklub SG Wallau/Massenheim einfließen. Zudem sind beide Übungsleiter sehr angetan von den Leistungen und der Integration ihrer Neuzugänge, welche als „sehr gute Verstärkungen, die als junge Spieler nur noch etwas Zeit brauchen“ eingestuft werden. Neben Joel Mauch (JSG Rottweil), Moritz Dierberger, Jonas Hadlich und Johnny Polis (alle HSG Mimmenhausen/Mühlhofen) stieß Marc Plesse von der SG Rielasingen/Gottmadingen zur HSG. Alle neuen Spieler kommen aus der B-Jugend und sind im Jahr 1999 geboren, sodass die Mannschaft der HSG Konstanz erneut mit einem sehr jungen Team in das Rennen geht, das zur Hälfte aus Jahrgang 1998 und 1999 besteht. Mit Jan-Nicolai Geistler und Patrick Volz rücken zusätzlich zwei junge Spieler aus der eigenen B-Jugend auf, dazu wird das eigene große Torwart-Talent Moritz Ebert als Beachhandball-Nationaltorwart bereits als B-Jugendlicher seine Einsatzzeiten in der A-Jugend bekommen.

 

„Bei allen Neuen hat man das Gefühl, als ob sie schon ewig für die HSG spielen“, so Korb. „Auch das Drumherum passt.“ Neben gutem Teamgeist setzen die beiden HSG-Trainer auf die Moral, die ihre Mannschaft immer wieder in der Qualifikation unter Beweis gestellt hat – und die stetige Leistungssteigerung, nachdem das neue Spielkonzept langsam von den Spielern immer besser verinnerlicht wurde. „In Abwehr und Angriff sind wird mittlerweile deutlich gefestigter“, urteilt Korb und sagt nach Mentaltraining mit Karate-Weltmeister Tarek Amin: „Wir wissen genau, was wir können, was wir wollen und können auch mit Rückstanden und schwierigen Situationen umgehen.“

 

Trotzdem sieht er sein Team in einer erneut stark und sehr ausgeglichen besetzten Jugend-Bundesliga – dem jungen Durchschnittsalter geschuldet – eher als Außenseiter, der jedoch über ein großes Potenzial verfügt, welches jüngst in der Qualifikation von Runde zu Runde deutlicher aufblitzte. Die Entwicklung der neuen Spielweise habe seine Zeit gebraucht, erklären die Trainer. „Am Ende waren alle von ihrer Stärke überzeugt und sind mit voller Power in der Abwehr und im pfeilschnellen Umschaltspiel zu Werke gegangen.“ Seine Leistungsträger sind nun ein Jahr in der Bundesliga gereift und erfahrener, deshalb haben sich Zilm und Korb ehrgeizige Ziele mit ihrer Mannschaft gesetzt: der sechste Platz, gleichbedeutend mit der direkten Qualifikation für die nächste Bundesliga-Saison, soll es im Idealfall sein.

 

So sieht er seine Talente gut vorbereitet für den Saisonauftakt, der es mit den Konstanzern besser als die letzten Jahre meint. Hielt die Spielplangestaltung wegen diverser ungünstiger Zusammenspiele meist ein knüppelhartes Auftaktprogramm für die HSG Konstanz bereit, so rechnet das Trainergespann Zilm/Korb nun beim Saisonstart am Sonntag in eigener Halle mit einem Spiel auf Augenhöhe gegen Flein-Horkheim. Der letztjährige Tabellensechste musste einige Leistungsträger wie den überragenden Jugendnationalspieler Sebastian Heymann an die Aktiven abgeben und steht nach dem neuen Zusammenschluss der beiden Vereine TV Flein und TSB Heilbronn-Horkheim vor einem großen Umbruch. „Wir sind gut vorbereitet“, lächelt Korb, „wir wollen zeigen, was für eine Power in uns steckt.“

 

Der Mannschaftskader:

Torhüter: Kristian Bozin, Moritz Ebert, Louis Wall

Rückraum: Patrick Volz, Marc Plesse, Jonas Hadlich, Samuel Löffler, Manuel Wangler, Jan-Nicolai Geistler, Joel Mauch

Kreisläufer: Carl Gottesmann, Pascal Mack, Johnny Polis

Linksaußen: Philipp Kunde, Moritz Dierberger

Rechtsaußen: Jerome Portmann

Trainer: Thomas Zilm und Christian Korb

Betreuer: Frank Mack und Frank Kunde

 

// Mehr zum Kader, Spielplan, Liveticker und der Tabelle der A-Jugend: hier klicken //

 

Auswärtscoup „wie er schöner nicht sein könnte“: H...
Doppelspieltag der besonderen Art: Emotionale Duel...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.