Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

Spielbericht: HSG Würm Mitte - HSG Konstanz A 26:29 (15:15)

Spielbericht: HSG Würm Mitte - HSG Konstanz A 26:29 (15:15)

Konstanz hält Anschluss an die Spitzengruppe

 

Ohne Ihre beiden Halbspieler Christoph Martin (Augenverletzung) und Maurice Wildöer (Knieverletzung), dafür aber wieder mit Daniel Diesendorf trat die HSG Konstanz in Gräfeling bei München gegen die HSG Würm-Mitte an. Aber auch Würm musste auf Ihren besten Torschützen Yannick Engelmann (Knieverletzung) verzichten. Konstanz kam in der neuen Aufstellung gut in die Partie, wobei Moritz Rösch die Aufgaben auf der Halblinken Position übernahm und Daniel Diesendorf auf Halbrechts begann. So konnte Konstanz zu Beginn auf 3:5 vorlegen. Insbesondere Diesendorf und Rösch trafen in dieser Phase nach Spielzügen aus dem Rückraum, aber auch ein starker Noah Kehl traf mehrfach freigespielt von der Linksaußen Position. In der Abwehr wurde der zweite starke Würmer Shooter Tizian Maier von Beginn an in kurzer Manndeckung aus dem Spiel genommen. 

 

Würm benötigte einige Minuten um sich auf diese Konstanzer Abwehrvariante einzustellen, glich dann aber auf 5:5 aus. Danach  entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Konstanz war im Angriff mit geduldigem Spiel meist über den Rückraum erfolgreich und lag bis zum 10:12 in der 20. Minute mit ein bis zwei Toren  in Front. Einzig in der Abwehr gelang es in dieser Phase noch nicht, Tizian Maier auszuschalten, der immer wieder von der 8 m Marke durch Schlagwürfe erfolgreich war. So egalisierte Würm den zwei Tore Vorsprung und zum 15:15 Halbzeit Stand wieder alles offen. Nach der Pause blieb es bei der Ausgeglichenheit beider Mannschaften. Ab der 40. Minute beim Stand von 20:20 drohte Konstanz kurzzeitig den Faden zu verlieren. Zu viele überhastete Einzelaktionen im Spielaufbau schlichen sich ein und so kam Würm erstmals auf einen zwei Tore  Vorsprung zum 22:20. Folgerichtig bat Trainer Christian Korb in der 44. Minute seine Spieler zu einer Auszeit. Diese Ansprache zeigte Wirkung und insbesondere Moritz Rösch erzielte in der folgenden Phase einige wichtige Treffer in Serie.

 

Mit diesem 6:1 Lauf nach der Auszeit fiel die Vorentscheidung für Konstanz, da auch die Manndeckung gegen Tizian Maier durch Stefan Lermer nun vollends Wirkung zeigte. Abgeklärt, wie von Trainer Christian Korb unter der Woche gefordert, spielten die Konstanzer das Spiel zum 26:29 zu Ende. Unterm Strich standen ein Arbeitssieg und 2 wichtige Auswärtspunkte. Am kommenden Wochenende steht mit dem Tabellendritten SG Pforzheim / Eutingen allerdings so etwas wie die Mannschaft der Stunde ins Haus, die mit 9:1 Punkten aus den letzten 5 Spielen sicher mit sehr breiter Brust an den Bodensee reisen wird. Konstanz muss sich in einigen Bereichen, insbesondere im Spielaufbau, deutlich steigern, wenn man zählbares für sich mitnehmen will.


 
Leon Sieck (1.-30.), Matti Hengst (30.-60.), Noah Kehl (6), Alexander Benzinger (1), Moritz Rösch (11), Niklas Holzmann 3(2), William Gaus (1), Daniel Diesendorf (4), Stephan Lermer, Mike Klökler (1), Manuel Both (2).

 

HSG Konstanz E2 vs. JGS Überlingen/Bodmann 2:2
HSG Konstanz II - SG Schramberg 41:27 (18:12)

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.