Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

Wiedergutmachung für Hinspiel-Pleite? A-Jugend empfängt HG Oftersheim/Schwetzingen

Wiedergutmachung für Hinspiel-Pleite? A-Jugend empfängt HG Oftersheim/Schwetzingen

A-Jugend-Bundesliga:

HSG Konstanz - HG Oftersheim/Schwetzingen

(Sonntag, 16.00 Uhr, Schänzle-Sporthalle)

 

Am Sonntag beendet die A-Jugend der HSG Konstanz die Hinrunde in der Bundesliga mit einem Heimspiel gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen in der Schänzle-Sporthalle. Im Hinspiel begann das Dilemma für die HSG-Jungs bereits auf der Hinfahrt. Eine über Nacht eingerichtete Baustelle am Kreuz Stuttgart und ein weiterer Stau bei Pforzheim eliminierten die großzügigen Zeitreserven, so dass ein Teil der Mannschaft erst 40 Minuten vor Spielbeginn die Stadthalle in Oftersheim erreichte.


Nach einem schnellen 3:9-Rückstand konnte sich die HSG bis zur Halbzeit auf 11:14 herankämpfen. In Halbzeit zwei sah man dann wohl die bis dato schwächste Leistung des Konstanzer Nachwuchses. In den ersten 24 Minuten erzielten die Konstanzer gegen das HG-Abwehrbollwerk dann lediglich vier Treffer. So wurde die HSG, nach Aussage des Gegners, mit einem noch schmeichelhaften 18:32 regelrecht aus der Halle gefegt.


Eigentlich war man aus früheren Begegnungen gewarnt und wusste um die Heimstärke der Gastgeber. So lag es nicht an der Höhe des Ergebnisses, sondern an der bis auf wenige Ausnahmen dargebotenen Einstellung zum Spiel, dass schon nach der zweiten Begegnung große Fragezeichen bezüglich des Unternehmens Handball-Bundesliga im Raum standen. Mentaltraining, zusätzliche Testspiele, Trainingseinheiten mit der ersten bzw. zweiten Mannschaft, Einzelgespräche und vieles mehr brachten die HSG Schritt für Schritt nach vorne.


Am letzten Sonntag gelang es dann wieder nicht, den ersten Sieg zu erzielen und die HSG unterlag knapp mit 28:29 gegen den SV Zweibrücken. Nun will die Mannschaft um HSG-Trainer Christian Korb am Sonntag die Hinspiel-Pleite in der Schänzle-Sporthalle wiedergutmachen. Die HG Oftersheim/Schwetzingen wird alles unternehmen, um als derzeit Tabellensiebter den Anschluss an den Tabellensechsten SV Zweibrücken nicht zu verlieren, die nach dem Sieg gegen die HSG nun um zwei Punkte enteilt sind. Von hinten rückt der TSV Neuhausen nach und steht nun punktgleich mit der HG Oftersheim/Schwetzingen auf Tabellenplatz acht.


Der TSV Neuhausen war es auch, der im letzten Spiel die von der HG ausgerufene diesjährige "Feuer-und-Flamme-Tour" erst einmal zum Stocken brachte. Dabei egalisierte die HG einen 1:8-Rückstand in der zweiten Halbzeit beim 22:22, verlor dann aber das Spiel aufgrund fehlender Alternativen auf der Bank mit 28:32. Die Konstanzer erwarten am kommenden Wochenende einen ähnlichen Handballkrimi wie gegen den SV Zweibrücken. Mit zahlreicher Unterstützung aus dem Publikum soll nun aber am Sonntag die HSG als Sieger von der Platte gehen.

 

HSG Konstanz stürmt mit Offensivspektakel auf Plat...
Schwere Auswärtsaufgabe beim TuS Schutterwald wart...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.