Head Verein mit Zertifikat

v teams

B-Jugend News

B-Jugend macht in Freiburg einiges richtig – aber nicht lange genug, nicht konsequent genug

B1-Jugend-HSG-Konstanz-2018-19-klein

Oberliga Baden-Württemberg:

TSV Alemannia Freiburg-Zähringen - HSG Konstanz 28:25 (13:11)

 

Vom T-Shirt zur Bärenfellmütze, von 20 Grad auf nahe Null, … und das in nicht mal zwei Tagen. Die Konstanzer guckten ungläubig aus dem Fenster, schienen die lange Fahrt durch Eis und Schnee im Schwarzwald aber gut weggesteckt zu haben, denn was sie in der ersten Viertelstunde in Zähringen zeigten, war mehr als ein Strohfeuer. 5:2 vorne, 6:4 vorne, 8:7 vorne, dann 9:9 und schließlich zur Halbzeit ein machbarer 11:13-Rückstand.

 

Das war aus Sicht der Bodensee-Crew okay, weil beide Teams seit dem Aufeinandertreffen in der ersten BWOL-Quali-Runde – Konstanz ging im Mai in Helmlingen als Gewinner vom Feld – personell unterschiedliche Entwicklungen genommen haben. Die B1 gab mit Luca Mastrocola (DHB-Kader) und Rohat Sahin zwei Topspieler ganz, bzw. temporär in die A-Jugendbundesliga ab, Zähringen angelte sich aus Teams, die in der Quali scheiterten, mit Fynn Huber und Dustin Ammel zwei absolute Hochkaräter. Kein Selbstmitleid, aber Letzterer war es dann auch, der die Konstanzer mit zehn Toren und effizienter Regie vor Fragen stellte, auf die die über die ganze Spielzeit nur mit gefährlichem Halbwissen antworten konnten.

 

Zu den externen Einflussfaktoren gesellten sich interne. Selbst als Zähringen von 15:14 auf 24:18 harte Fakten schaffte, war das nicht nur das Ergebnis ununterbrochener Freiburger Geniestreiche oder eines totalen blau-gelben Einbruchs, sondern die Summe vieler, vieler kleiner Dinge.

 

Fehlervermeidung vor Risikofreude, Eier oder eiern, zu wenig Selbstvertrauen versus Egoshooter-Anwandlung, Scheitern vorn und Slowmotion im Rückzug, Geben, Nehmen, und vor allem Wollen, Wollen, Wollen. Die B-Boys waren nie von der Rolle, addierten aber ein Minus-Prozent hier um ein Minus-Prozent dort. Zähringen war diese x Prozent oder drei Tore (Endstand 28:25) in einem fairen, freundschaftlichen und von den Refs sehr gut geleiteten Match besser. Glückwunsch.

 

Bei der HSG fehlt derzeit noch ein wenig die Balance, um in einer Liga, in der Tagesform und Kopf Spiele entscheiden, Ansprüche anzumelden. Aber was noch nicht ist, kann absolut noch werden. Fortsetzung folgt.

 

HSG Konstanz B-Jugend: Robin Jörger, Daniel Bozin (beide Tor); Martin Denecke, Vincent Biller, Elijah Fischer (9), Mika Komin, Louis Schroff, Jan Stotten (4), Nico Koch (3) Jens Koester (6), Ben Widmann (2), Lucas Farias-Veeser, Constantin Eich (1).

Lattentreffer in letzter Sekunde: Serie der U23 en...
HSG 3 mit Finale Furioso in Mimmenhausen

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.