Head Verein mit Zertifikat

v teams

B-Jugend News

Kein Glück im Allgäu – B1-Jugend denkbar knapp geschlagen

Kein Glück im Allgäu – B1-Jugend denkbar knapp geschlagen

Oberliga-Baden-Württemberg:

MTG Wangen – HSG Konstanz 24:23 (12:11)

 

Einen super Start legten die HSG-Jungs in der Partie gegen die MTG Wangen hin. Mit schnellem und variantenreichem Handball wurde die Deckung der Gastgeber schwindelig und eine 3:0-Führung heraus gespielt. Doch der eher unkonventionelle Angriffsstil der MTG Wangen provozierte schon sehr früh Verwarnungen und dann auch Zeitstrafen, die dieses an sich gute Spiel im gesamten Verlauf sehr belasteten. Die Konstanzer spielten sehr variablen und mutigen Handball, doch die wuchtigen Rückraumschützen der Gastgeber setzten sich immer wieder in Szene und Torhüter Moritz Ebert wurde zu einigen hervorragenden Paraden gezwungen. Als das Heimteam dann doch den Ausgleich zum 4:4 erzielte, kippte die Partie leicht in die andere Richtung und Wangen konnte sich mit zwei Treffern in Führung werfen, die das Konstanzer Team aber mit tollen Angriffen und erfolgreichen Abschlüssen bis zum 8:8 wieder ausglich. Das Spiel entwickelte sich nun mehr und mehr zu einem harten Kampf und einige unklare Entscheidungen der Unparteiischen trugen dazu bei, dass beide Teams den Faden verloren und keines sich mehr entscheidend absetzen konnte. Zum Halbzeitpfiff lagen die Gastgeber mit einem Tor vorn.


In Hälfte zwei wogte das Spiel immer wieder von Strafen unterbrochen hin und her, jedes Tor war hart erarbeitet. Aus Konstanzer Sicht wurden nun auch erzielte Treffer abgepfiffen und dafür Freiwürfe gegeben und in der weiteren Folge auch klare Chancen vergeben, deren Verwertung die sichtbaren spielerischen Vorteile des HSG-Teams eigentlich hätten untermauern müssen.


So blieb das Spiel ein Kopf-an-Kopf-Rennen, ehe ab der 40. Minute die Gastgeber im Gegenzug auf vergebene Konstanzer Chancen ihre Möglichkeiten besser nutzten und mit zwei einfachen Toren voran gingen. Die Gangart wurde nun härter, die HSG sah sich in der Schlussphase einer mit Mann und Maus verteidigenden Wangener Mannschaft gegenüber, die Zugriff, wo immer es etwas zu halten gab. Dennoch gelang der HSG der erneute Anschluss zwei Minuten vor Schluss und der eingewechselte Torhüter Marc Sänger hielt sein Team mit zwei tollen Paraden im Spiel. Unablässig griffen die HSG-Spieler an und setzten die Wangener unter Dauerdruck. Obwohl der MTG Wangen in diesen letzten zwei Minuten zwei weitere Zeitstrafen ausgesprochen wurden, blieb den Konstanzern der Siebenmeterpfiff verwehrt und die Zeit lief erbarmungslos herunter.

 

Die letzte Auszeit von Trainer Gabor Soos, 20 Sekunden vor Schluss, hieß nochmals alles nach vorne werfen, doch auch der letzte sehr gut heraus gespielte Angriff sollte nicht mehr zum verdienten Ausgleich führen. Die B1-Jungs der HSG Konstanz mussten sich enttäuscht mit einem Tor geschlagen geben. Kein guter Tag im sonst so schönen Allgäu trotz sehr gutem Anfang und durchgängig mutigem und schnellem Handballspiel der HSG. Das Spiel muss nun schnell wieder raus aus den Köpfen und neue Kraft für das nächste Heimspiel am kommenden Samstag getankt werden.

 

HSG Konstanz: Moritz Ebert, Marc Sänger (Tor); Benedikt Hafner (6), Luis Zamai, Julian Küchler (5), Hendrik Duffner, Felix Fehrenbach (7), Ivan Rukavina, Jonah Fischer (3), Luca Mastrocola (2), Yannik Sauter.

 

Remember, remember: HSG Konstanz mit Fanbus nach L...
Konstanz verlassen in Würzburg die Kräfte

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.